Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Juni 2008 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
MOBILITÄT
Presseaussendung vom 27.06.2008

Gefahrenstelle entschärft

Mehr Sicherheit für FußgängerInnen in der Hanuschstraße

Bei der Errichtung des Radweges in der Hanuschstraße wurde zugleich mit einer Umgestaltung der Haltestellenbereiche die Sicherheit für FußgängerInnen und BenützerInnen der öffentlichen Verkehrsmittel erhöht.

Gleichzeitig erhielt der bestehende Schutzweg im Bereich des Gasthauses „Schiefer Apfelbaum“ beziehungsweise beim Wagner-Jauregg-Weg eine neue Signalfarbe. Ein soeben fertig gestellter rot-weiß-roter Übergang soll in Zukunft die Aufmerksamkeit der AutolenkerInnen erhöhen. „Wie die Erfahrungen zeigen, kann speziell an gefährlichen Stellen ein Schutzweg mit Farbe das Unfallrisiko für querende PassantInnen minimieren“, ist Mobilitätsstadtrat Jürgen Himmelbauer überzeugt.

Ebenfalls aus Sicherheitsgründen wurde die nahe dem Wagner-Jauregg-Krankenhaus gelegene Haltestellenaufstandsfläche verbreitert. Außerdem entstand eine neue Mittelinsel, die das Überqueren der Straße erleichtert. Diese für FußgängerInnen wichtige Verbesserungsmaßnahmen machten eine Anhebung des Radweges notwendig.

Die Arbeiten für die zweite Etappe der Bauarbeiten in der Hanuschstraße wurden soeben beendet. Die Kosten für alle Erneuerungen in diesem Bereich betragen insgesamt 110.000 Euro.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.