Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » März 2011 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
FRAUEN
Presseaussendung vom 09.03.2011

„Silberner Hexenbesen am Goldenen Band“ für Elfriede Kiesewetter

Im Rahmen der Festveranstaltung „talk of fem“  anlässlich 100 Jahre internationaler Frauentag in Linz wurde am 8. März 2011 der „Silberne Hexenbesen am Goldenen Band“ an Elfriede Kiesewetter verliehen, die sich seit Jahren erfolgreich für die berufliche Entwicklung und Gleichstellung der Frauen in der Gebietskrankenkasse engagiert. Zahlreiche Linzerinnen folgten der Einladung von Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger zum beliebten „talk of fem“ in den Gemeinderatssaal des Alten Rathauses. Die Übergabe des Preises erfolgte durch Gemeinderätin Erika Rockenschaub, der Initiatorin des Frauenordens.

Elfriede Kiesewetter ist in der OÖGKK Leiterin der Abteilung „Gesundheitsförderung“ sowie Chanchengleichheits-Beauftragte. Seit Beginn der 90-er Jahre setzt sie sich trotz anfänglicher Vorbehalte und Widerstände zahlreicher MitarbeiterInnen und Führungskräfte für Fragen der Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern ein. 1994 hat die engagierte Mitarbeiterin federführend mit dem damaligen Leiter der OÖGKK eine richtungweisende Betriebsvereinbarung zur Teilzeitarbeit verhandelt.

1996 hat sie ein auf zehn Jahre angelegtes Chancengleichheits-Programm erarbeitet, welches unter anderem die sukzessive Anhebung des Frauenanteils an mittleren und höherwertigen Positionen zum Ziel hat. Damit wurde der erste Chancengleichheits-Plan in der österreichischen Sozialversicherung ins Leben gerufen. Mittlerweise wurde ein zweiter Chancengleichheits-Plan fixiert. Darüber hinaus organisiert Elfriede Kiesewetter jährlich eine innerbetriebliche Veranstaltung, die sich einem Aspekt der Geschlechter-Gleichstellung widmet.

Als Leiterin der Abteilung „Gesundheitsförderung“ ist sie ständig bemüht, Gender-Aspekte in ihren Aufgabenbereich einfließen zu lassen. So hat sie beispielsweise durch die Einstellung einer türkischen Ärztin bei den Vorsorgeuntersuchungen der OÖGKK einen besonderen Akzent auf dem Gebiet der sozialen und gendersensiblen Medizin gesetzt.

Darüber hinaus engagiert sich Elfriede Kiesewetter seit Jahren auf politischer Ebene für mehr Chancengleichheit: sie ist seit 1994 Mitglied im Bezirksfrauenvorstand der SPÖ Linz, war von 2000 bis 2005 Vorsitzende der Linzer SPÖ Frauen und parallel dazu von 2001 bis 2005 Linzer Gemeinderätin.


.

Kontakt:
Linzer Frauenbüro
Tel.: +43 732 7070 1190

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.