Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Juli 2015 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
KULTUR
Presseaussendung vom 03.07.2015

Wolfgang Mayrhofer erhält Bertil-Östbo Brucknerpreis 2015 (Foto)

Preisverleihung am 4. September im Alten Dom

Mit dem Brucknerpreis der Bertil Östbo Stiftung wird heuer der Linzer Musikpädagoge Wolfgang Mayrhofer ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet an Anton Bruckners Geburtstag, am 4. September, um 20 Uhr anlässlich eines Konzertes des OÖ. Brucknerbundes mit dem Organisten Andreas Etlinger und dem Linzer Jeunesse Chor unter der Leitung von Wolfgang Mayrhofer im Alten Dom in Linz statt.

Geboren in Lembach (OÖ) absolvierte der Preisträger nach einem Klavierstudium am damaligen Brucknerkonservatorium neben dem Lehramtsstudium Geschichte an der Universität Salzburg eine Ausbildung zum Musikpädagogen und Orchesterdirigenten. Seit 1976 unterrichtet er am Adalbert-Stifter-Gymnasium Linz und ist dort auch als Chorleiter tätig. Mit dem Schulchor wurde er bei Wettbewerben im In- und Ausland mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so 1984 mit dem 1. Preis „cum laude“ in Neerpelt, Belgien. Als Sieger des Bundesjugendsingens ging er 1989 in Graz hervor. 1997 wurde der verdiente Musikvermittler zum musikalischen Leiter des Linzer Musikgymnasiums und des Mozartchores Linz bestellt.

Einen auch international herausragenden Namen hat sich Wolfgang Mayrhofer als Leiter des 1983 von ihm gegründeten Linzer Jeunesse Chors gemacht. Das Ensemble hat sich als Preisträger internationaler Chorwettbewerbe Anerkennung und Wertschätzung weit über die Stadtgrenzen hinaus erworben. Als weitere hochkarätige Anerkennungen, die den künstlerischen Weg Mayrhofers begleitet haben, sind noch folgende Preise anzuführen: 1991 Verleihung des Preises „Erwin Ortner Fond“  zur Förderung der österreichischen Chormusik; 2001 Verleihung des Ferdinand-Großmann-Preises an der Wiener Musikuniversität für Verdienste um das österreichische Chorwesen und 2008 Verleihung des Kunstwürdigungspreises der Stadt Linz.

Die Pflege der geistlichen Chormusik Anton Bruckners hatte von Beginn an im musikalischen Kosmos Wolfgang Mayrhofers einen besonders hohen Stellenwert. Diese Werke Bruckners bilden einen fixen Bestandteil im Repertoire seiner beiden Chöre und zählten bei zahlreichen Konzertauftritten zu den Höhepunkten des Programms. So wurden mit dem Schulchor und dem  Orchester des Musikgymnasiums alle drei großen Messen Anton Bruckners (d-Moll, e-Moll und f-Moll Messe) im Alten Dom von Linz aufgeführt. Bruckners grandioses Te Deum wurde ebenso mehrmals aufgeführt, wie seine Vertonung des 150. Psalms, der 2007 unter anderem bei einem Festkonzert in der Hofkirche von Dresden in Zusammenarbeit mit der Jungen Philharmonie Dresden erklang.

Ein besonderes Großereignis bildete 2005 die Aufführung der f-Moll-Messe im Konzerthaus von Göttingen, bei der der Mozartchor des Musikgymnasiums, der Linzer Jeunesse Chor und das Sinfonieorchester Göttingen zusammenwirkten. Hingewiesen sei auch auf die Rarität von Bruckners 112. Psalm (für Doppelchor und Orchester), der mit dem Brucknerorchester unter der Leitung von Dennis Russell Davies  bei den OÖ Stiftskonzerten zur Aufführung kam.

Die CD-Produktion „Tota pulchra“ des Linzer Jeunesse Chores mit Motetten von Anton Bruckner und Augustinus Franz Kropfreiter wurde 2006 mit dem Ö1 Pasticcio-Preis ausgezeichnet. Im November 2014 präsentierte der Jeunesse Chor anlässlich des 190. Geburtstags von Bruckner in der Linzer Konzertreihe „Musica sacra“ ein vielbeachtetes Konzertprogramm. Bei diesem wurden unter dem Motto „Alleluja. Spiegelungen“ Bruckners Kompositionen Werken anderer Komponisten, darunter auch eine Uraufführung des oberösterreichischen Komponisten Helmut Schmidinger – ein Auftragswerk des Landes – gegenübergestellt.

Kontakt:
Barbara Seemann
Tel.: +43 732 7070 1942

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

Sie suchen spezielle Services? Sie können in unserem Serviceindex gezielt nachschlagen.

Serviceindex

weitere Informationen:


Newsletter / RSS