Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » September 2015 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
SOZIALES
Presseaussendung vom 08.09.2015

SeniorInnenzentrum Liebigstraße (Foto)

Ein Blick hinter die Kulissen für BewohnerInnen des Franckviertels

Der Bau des neuen SeniorInnenzentrums der Stadt Linz in der Liebigstraße geht zügig voran. Zu einem „Blick hinter die Kulissen“ luden am 8. September 2015 Bürgermeister Klaus Luger und SeniorInnenreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing auf die Baustelle ein. Etwa 250 Seniorinnen und Senioren aus dem Franckviertel folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, um Teile der noch nicht fertiggestellten neuen Sozialeinrichtung zu besichtigen.

Auf dem etwa 14.000 Quadratmeter großen Areal wird von der GWG im Auftrag der Stadt Linz ein Zentrum mit 120 Pflegeplätzen und ein Tageszentrum für 40 BesucherInnen errichtet. Die Gesamtkosten für das SeniorInnenzentrum, das noch heuer fertig gestellt wird, sind mit rund 16 Millionen Euro veranschlagt.

Die Gesamtkapazität des SeniorInnenzentrums ist mit 120 Plätzen ausgelegt, gegliedert in drei Pflege- und Wohnabteilungen zu je 40 BewohnerInnen. Von so genannten Pflegestützpunkten aus erfolgt die Betreuung der jeweiligen Ebenen. Die BewohnerInnenzimmer werden als Einzelzimmer mit jeweils mindestens 17 Quadratmetern Fläche ausgeführt. Herzstück des Neubaus wird eine Halle sein, die vom Vorplatz aus über eine Arkade zugänglich ist. Stiegenhaus und Aufzüge sind auf kurzem Weg erreichbar. Küche, Therapie- und Sozialräume befinden sich im ostseitigen Flügel. Im südseitigen Flügel ist das Tageszentrum vorgesehen. Das Tageszentrum und der Therapiebereich des SeniorInnenzentrums sind zum Garten hin ausgerichtet.

„Die Stadt Linz kann heute bereits mit mehr als 2.100 Pflegeplätzen in 18 Häusern die Vollversorgung garantieren. Durch den Neubau können jedoch die noch bestehenden Zwei- und Drei-Bett-Zimmer in städtischen SeniorInnenzentren sukzessive durch Ein-Bett-Zimmer ersetzt werden“, informiert SeniorInnenreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing. Zehn Einrichtungen mit aktuell mehr als 1.200 Plätzen werden von der Stadt Linz, acht weitere mit rund 900 Plätzen von privaten Organisationen geführt. Der Bedarfsplan des Landes Oberösterreich sieht bis 2015 exakt 1.923 Pflegeplätze vor. Die Stadt Linz bietet bereits jetzt mehr Plätze an, als vorzusehen wären.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.