Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » April 2016 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
STADTPLANUNG/BAU
Presseaussendung vom 25.04.2016

Gestaltungsbeirat begleitet Weiterentwicklung des Hochhausprojekts an der Lastenstraße

Präzise Fassadenplanung zentraler Punkt für nächste Wiedervorlage

Eingehend diskutiert hat der Gestaltungsbeirat am 25. April 2016 die überarbeiteten Pläne für ein Wohnhochhaus an der Ecke Lastenstraße/Edeltraud-Hofer-Straße, das den Abschluss des Wohnbauvorhabens “Grüne Mitte Linz” bilden wird. Der Linzer Architekt DI Jörg Stögmüller präsentierte eine gemäß den Empfehlungen des Beirats  ausgearbeitete Studie mit mehreren Varianten der Baukörpergestaltung. Die drei Beiratsmitglieder konnten seine Argumentation nachvollziehen, dass gute Gründe für die im ersten Entwurf gewählte Form eines entlang der Lastenstraße angeordnetes Quaders sprechen. Alternative Lösungen wie eine Aufteilung der Baumasse auf zwei Baukörper oder ein quadratischer Grundriss scheiden aus, weil sie unwirtschaftlich wären oder benachbarte Gebäude zu stark beschatten würden. Nicht einverstanden zeigte sich der Beirat jedoch vor allem mit den Vorschlägen zur Fassadengestaltung. Das Gremium empfahl, mit deutlich auskragenden, umlaufenden Balkonen für ein plastisches Erscheinungsbild der Fassade zu sorgen. Dabei soll jedoch die horizontale Gliederung optisch eindeutig gewahrt bleiben. Der als “Schlitz” erscheinende, verglaste Stiegenhausbereich kann eventuell zu Gunsten einer optisch unauffälligen Lösung entfallen. Weiters regte der Beirat an, den Eingangsbereich des Merkur-Marktes im Sockelgeschoß nicht offen, sondern “wetterfest” zu gestalten. Mehr Wohnqualität könnten nicht an der Nord-, sondern an der Westseite platzierte Loggien bieten. Unmittelbar über der Anlieferzone des Marktes sollten keine Wohnungen situiert werden. Infrastrukturreferent  Stadtrat Markus Hein freut sich über die erzielten Fortschritte: “Durch den engagierten Dialog zwischen dem Gestaltungsbeirat und dem Planer schreitet die Weiterentwicklung des Projekts bis zur Baureife zügig voran”.

Als Bauherr des 56 Meter hohen Wohnhauses mit 165 frei finanzierten Mietwohnungen in 17 Obergeschoßen tritt die ÖSW-Gruppe auf, die sich im Eigentum einer Familienstiftung befindet.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.