Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » März 2017 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
GESUNDHEIT
Presseaussendung vom 29.03.2017

Aktueller Pollenwarndienst

Schwache Belastung durch Erle

Die Pollenwarndienste im Kepler Universitätsklinikum und in den Landeskrankenhäusern Vöcklabruck und Freistadt melden:

Die Pollenbelastung durch Erle ist auch im höheren Mühlviertel und in den Mittelgebirgen der Alpen nur mehr schwach. Im Alpenvorland und Donauraum hat die allergologisch bedeutsame Birke die Blühbereitschaft erreicht. Mit steigender Erwärmung, auch in den Nächten, ist mit vorerst noch mäßigen Belastungen zu rechnen. Die Esche scheint sich, zumindest lokal, vom Eschensterben wieder zu erholen – die Belastungen bleiben jedoch gering. Allgemein sind noch Pollen von Pappel, Weide, Ulme, Zypressengewächsen und Lärche in der Luft.

Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgenden Telefonnummern erreichbar: Kepler Universitätsklinikum GmbH +43 50 768083 6919, Salzkammergut-Klinikum Landeskrankenhaus Vöcklabruck +43 50 554714990, Landeskrankenhaus Freistadt +43 50 5547628400.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).