Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Juli 2017 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Rendering Kleboth und Dollnig
STADTPLANUNG/BAU
Presseaussendung vom 04.07.2017

Kreative Hochhausarchitektur begeisterte Gestaltungsbeirat (Foto)

53 Mietwohnungen in der Neuen Heimat ab Frühjahr 2018 in Bau

Mit einem unkonventionell gestalteten Hochhausprojekt fand das Linzer Architekturbüro Kleboth und Dollnig am 3. Juli 2017 beim Beirat für Stadtgestaltung Anklang. Der elfgeschoßige Wohnturm entsteht voraussichtlich bis Frühjahr 2020 an der Kreuzung Dauphinestraße/Im Haidgattern. Auf dem 900 Quadratmeter großen Grundstück befindet sich derzeit ein früher von einem Supermarkt genutztes zweigeschoßiges Gebäude. Die 53 Mietwohnungen (35 bis 90 Quadratmeter) sollen im Frühjahr 2020 bezugsreif sein.

Ein für 23 Wohnungen konzipiertes Projekt an der Goethestraße muss noch im Rahmen der Planungsvisite verfeinert werden. Bedenken wegen zu hoher Verbauungsdichte äußerte der Gestaltungsbeirat bei der Begutachtung des Wohnbauvorhabens „Klostergarten Kapuziner” neben der Michael Reitter-Schule an der Kapuzinerstraße. Das Gremium erwartet für die Wiedervorlage eine deutliche Redimensionierung. Infrastrukturstadtrat Markus Hein verbindet mit dem Hochhausprojekt die Erwartung, dass kostengünstiger Wohnraum entsteht: „Der architektonisch interessante Wohnturm wird für eine städtebauliche Aufwertung der Neuen Heimat sorgen und nach den Worten des Investors leistbaren Wohnraum bieten”.

Die PlanerInnen von Kleboth und Dollnig lassen den Eckbereich ihres 32 Meter hohen Wohnturmes bis zum sechsten Obergeschoß um sechs Meter „zurückspringen”. Ein gleich hoher, torartiger Zwischenraum gibt dem Baukörper ebenfalls architektonische Spannung. Er wird auch als Durchgang zur Bushaltestelle Dauphinestraße dienen. An der Rückseite schließt ein viergeschoßiger Seitentrakt an das Hochhaus an. Sein Dach bietet Freiraum für einen 165 Quadratmeter großen Kinderspielplatz. Die Erdgeschoßzone mit zirka 300 Quadratmetern Geschäftsfläche erhält eine Arkade. In der Tiefgarage finden 53 Autos Platz. Die zur Firma IPB zählende Haidgattern Projektentwicklungs GmbH investiert etwa neun Millionen Euro in das Bauvorhaben.

Für 2019 plant die KKL Holding GmbH den Start ihres von Baumeister DI Laurenz Wagner entworfenen Bauvorhabens Goethestraße 29 und 31. Die beiden Häuser beherbergen heute insgesamt 12 Wohnungen. Das Haus Goethestraße 29 mit drei Obergeschoßen wird aufgestockt, adaptiert und mit einem Lift ausgestattet. An Stelle des Wohngebäudes Goethestraße 31 entsteht ein Neubau mit fünf Obergeschoßen für zwölf Wohnungen. Seine Tiefgarageneinfahrt führt in das an der Hofseite des Nachbarhauses gelegene unterirdische Parkdeck für zwölf Pkw. Der Gestaltungsbeirat empfahl für die Wiedervorlage in der Planungsvisite unter anderem die Überarbeitung der Dachzone und der straßenseitigen Erdgeschoßzone des Neubaues. Durch straßenseitige Glaswände für die Fahrradabstellplätze und Müllräume soll die Optik des Bauwerks gewinnen. Von außen unsichtbar aber funktionell sehr wichtig ist der Tipp des Beirats, die hofseitigen Schlafzimmer nicht mit „schießschartenartigen” Fenstern zu versehen. Der Bauherr erwartet die Fertigstellung der beiden Häuser mit zusammen 23 Wohnungen für 2020.

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Rendering Kleboth und Dollnig Das Hochhaus Im Haidgattern mit 53 Mietwohnungen entsteht voraussichtlich bis Frühjahr 2020.

Rendering Kleboth und Dollnig

 
Druckdatei (neues Fenster): 20170704fdruck_Kleboth_und_Dollnig.jpg
17 x 12 cm mit  300 dpi
(1,8 MB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Kommunikation und Marketing
Tel+43 732 7070 1371
E-Mail: foto@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.