Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » September 2017 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
GESUNDHEIT
Presseaussendung vom 06.09.2017

Aktueller Pollenwarndienst

Niedrige Belastung durch Ragweed

Die Pollenwarndienste im Kepler Universitätsklinikum und in den Landeskrankenhäusern Vöcklabruck und Freistadt melden: Auf unbebauten Flächen, Ruderalstandorten, Bahn- und Flussdämmen, vor allem im Alpenvorland und Donauraum, kann es zu lokalen Pollenbelastungen durch Beifuß, Gänsefuß und Ragweed (Ambrosia) kommen. Da die Hauptblüte von Beifuß vorüber ist und kühles Westwetter den Pollenflug von Ambrosia drosselt, sind die Belastungen überwiegend niedrig. Im Wiesenaspekt, vor allem im Mühlviertel, kann Wegerich noch zu mäßigen Belastungen führen. Allgemein häufig sind noch Pollen der Brennessel und Pilzsporen.

Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgenden Telefonnummern erreichbar: Kepler Universitätsklinikum GmbH +43 50 768083 6919, Salzkammergut-Klinikum Landeskrankenhaus Vöcklabruck +43 50 554714990, Landeskrankenhaus Freistadt +43 50 5547628400.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).