Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » September 2017 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Friedenslogo
KOMMUNALES
Presseaussendung vom 11.09.2017

2017 Friedensschwerpunkt „Aktive Gewaltfreiheit“

Workshop und Seminar zu Gewaltfreiheit und Umgang mit aggressiven Sprüchen

2017 setzt die Friedensstadt Linz einen Schwerpunkt auf „Aktive Gewaltfreiheit“. Eine Grundhaltung, die auf jeder gesellschaftlichen und politischen Ebene aktiv und organisiert ist, um an gewaltfreien Lösungen auftretender Konflikte zu arbeiten. Anlass ist die Errichtung des europaweit ersten „Mahnmals für aktive Gewaltfreiheit“ des Linzer Künstlers Karl-Heinz Klopf nahe dem Neuen Rathaus. Im Vorfeld der feierlichen Eröffnung im Oktober 2017 bietet die Friedensstadt Linz folgenden Workshop und ein Wochenendseminar an, zu denen sich Interessierte bereits anmelden können:
  • Mittwoch 27.September
    Kostenloser Workshop: Aggressive Sprüche stoppen. Menschenrechte kommunizieren.
    17 bis 20 Uhr //  Neues Rathaus Linz, Seminarraum 1001
    Eine Kooperation von SOS Menschenrechte und der Friedensstadt Linz
    Wie sprachlicher Aggression bestimmt, aber gewaltfrei begegnen? Es fallen Aussagen oder populistische Parolen, die andere Menschen oder Gruppen beleidigen und diskriminieren. Doch was kann in diesen meist überraschend auftretenden Gesprächssituationen getan werden? Die TeilnehmerInnen erfahren in diesem Training wichtige Grundlagen zum Argumentieren und üben, rhetorische Mittel effektiv anzuwenden. Sie werden ermutigt zu intervenieren und den Menschenrechten ihre Stimme zu verleihen.
    Anmeldungen sind bis 25. September per E-Mail: friedensstadt@linz.at möglich. Referent ist Reinhard Leonhardtsberger. Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Freitag, 29. September bis Sonntag 1. Oktober
    Wochenendseminar: Aktive Gewaltfreiheit im politischen Feld. Einsichten und Erfahrungen teilen, Situationen durchspielen.
    Altes Rathaus Linz, Pressezentrum (Hauptplatz 1, 4. Stock)
    Natürlich werfen wir bei Demos nicht mit Steinen – aber war’s das schon mit der Gewaltfreiheit? Die Friedensstadt Linz bietet ein Einführungsseminar an, in dem die Grundprinzipien gewaltfreier politischer Aktionen und Kampagnen vorgestellt, Erfahrungen geteilt sowie Einsichten von großen Vorbildern und Anregern wie Henry David Thoreau, Gandhi, Martin Luther King oder Hildegard Goss-Mayr diskutiert und durchgespielt werden.
    Freitag 16 bis 22 Uhr inklusive Vortrag Christian Bartolf
    Samstag 10 bis 18 Uhr (auf Wunsch Nachtcafé 19.30 bis 21 Uhr)
    Sonntag 10.30 bis 17 Uhr (Verlängerung bis 19 Uhr möglich)
    Leitung: Reiner Steinweg (Friedensforscher, Gründungsmitglied Friedensinitiative Linz) mit Unterstützung von Christian Bartolf (Diplom-Pädagoge, Diplom-Politologe) und Cornelia Stanzel (Soziologin)
    Anmeldungen sind per E-Mail: reiner.steinweg@liwest.at (Betreff: „Anmeldung Aktive Gewaltfreiheit“) erforderlich. TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Der Unkostenbeitrag beträgt 100 Euro (Vergünstigung nach Absprache möglich).

Friedensstadt Linz

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.