Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » September 2017 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Ordnungsdienst-MitarbeiterInnen
KOMMUNALES
Presseaussendung vom 12.09.2017

Über 1.700 Einsätze des Ordnungsdienstes im August 2017

Erneuter Rückgang bei Fällen von Bettelei

Der Trend, dass die Sommermonate einen deutlichen Rückgang bei den Fallzahlen im Vergleich zum restlichen Jahr zeigen, hat sich auch im August 2017 bestätigt. Die MitarbeiterInnen des Ordnungsdienstes sind im August 2017 in insgesamt 1.737 Fällen eingeschritten. Der niedrige August-Wert des heurigen Jahres liegt trotzdem deutlich über dem Wert vom August 2016 mit 1.408 Fällen.

„Ich bedanke mich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ordnungsdienstes für die ausgezeichnete Arbeit, die immer mehr Wirkung zeigt. Um sich nicht in falscher Sicherheit zu wiegen, ist es wichtig, vor allem das sektorale Bettelverbot zu überwachen und die Schwerpunktkontrollen im Hessenpark und im Park beim Krempl-Hochhaus weiterhin konsequent durchzuführen“, ist Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer überzeugt.

Bei der Überwachung der gebührenfreien Kurzparkzonen zeigt sich ebenso wie in der Gesamtstatistik für den August, dass die 963 geahndeten Parkvergehen den niedrigsten Wert in diesem Jahr darstellen. Im Vergleich zum August 2016 mit 628 Organstrafverfügungen ergibt sich aber ein deutliches Plus. Die Einsatzzeit für die Kurzparkzonen-Überwachung lag über dem Vormonat und erreichte 24,5 Prozent der Gesamteinsatzzeit.

Die Anzahl der Fälle von Bettelei blieb  - wie schon in den Monaten davor  - konstant niedrig. Nach 62 dokumentierten Fällen im Juli waren es 58 Vorkommnisse im August.

Der Vergleich der Stadtteile ergibt eine unveränderte Reihenfolge auf den vorderen Plätzen. An vorderster Stelle liegt nach wie vor der Bulgariplatz mit insgesamt 612 Fällen, gefolgt von der Linzer Innenstadt mit 321 Fällen. Im Gegensatz zu einem leichten Anstieg am Bulgariplatz, ergab sich in der Innenstadt ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Vormonat. Am dritten Platz im Stadtteil-Ranking liegt Urfahr mit 225 Fällen, die ebenfalls einen Rückgang im Vergleich zum Juli 2017 bedeuten.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.