Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Dezember 2017 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Neue Donaubrücke
VERKEHR
Presseaussendung vom 18.12.2017

Neue Donaubrücke Linz

Ausschreibung zum Generalunternehmer läuft

Die Neue Schienenachsen Linz GmbH (NSL GmbH) der LINZ AG betreut seit 1. Oktober 2017 als Dienstleister für die Stadt Linz den Bau der „Neuen Donaubrücke Linz“. Derzeit läuft das EUweite Ausschreibungsverfahren für den Neubau. Die Vergabe des Auftrages wird voraussichtlich in der Sitzung am 24. Mai 2018 dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

„Es ist mir sehr wichtig, dass im Zusammenhang mit dem Brückenneubau die Öffentlichkeit ständig auf dem Laufenden gehalten und informiert wird. Der vorgegebene zeitliche Fahrplan hält. Im kommenden Jahr wird der Neubau erstmalig für die Bevölkerung ersichtlich werden“, betont Bürgermeister Klaus Luger. „Ein effizientes Verkehrsnetz ist für den Wirtschaftsstandort Linz wesentlich. Die neue Eisenbahnbrücke schafft Erleichterung sowohl für den Individualverkehr und bietet mit der 2. Schienenachse eine wichtige neue Verbindung für die Linzerinnen und Linzer“, so Luger.

„2018 starten drei relevante Brückenbaustellen in und um Linz. Mit der Neuen Donaubrücke, der Westringbrücke und den Bypassbrücken zur VOEST-Brücke wird sich die städtische Verkehrssituation in nur wenigen Jahren stark verändern und nachhaltig verbessern“, erklärt der freiheitliche Infrastrukturstadtrat Markus Hein. „Die Neue Donaubrücke hat im Linzer Infrastrukturressort oberste Priorität. Nicht nur für den Individualverkehr sondern insbesondere auch für den Öffentlichen Verkehr und die sanfte Mobilität ist diese Verbindung zwischen Urfahr und Linz von zentraler Bedeutung. So lässt etwa die neue Schienenachse ein Fahrgastpotenzial von über 22 Millionen Fahrgästen pro Jahr erwarten.“

Der Bau der „Neuen Donaubrücke Linz“ ist nach wie vor im Zeitplan. Nachdem bereits im September 2017 mit den Vorarbeiten (Leitungsverlegungen, Baufeldfreimachung) begonnen wurde, starten im Juni 2018 die Hauptbauarbeiten. Dabei werden die bestehenden Widerlager und die Flusspfeiler abgetragen sowie die Manipulationsfläche ertüchtigt. Außerdem müssen neue Pfeiler und Widerlager errichtet werden. Die Brückenbögen werden 2019 produziert, nach und nach auf die Baustelle transportiert und zusammengebaut. Im Frühjahr 2020 ist das Einschwimmen der Bögen per Schiff in ihre endgültige Position geplant. Im Sommer 2020 erfolgt die Herstellung der Fahrbahnplatte sowie diverser Einrichtungen auf der Fahrbahn. Die Verkehrsfreigabe ist aus heutiger Sicht zeitplanmäßig für Herbst 2020 avisiert.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.