Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » März 2018 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Tabakfabrik
KOMMUNALES
Presseaussendung vom 08.03.2018

SXSW: vier Linzer Unternehmen auf der Bühne des weltgrößten Interacitve Festivals in den USA

Von 9. – 18. März wird Austin (Texas) zum Hotspot der Kreativen und und Innovativen, Werbe- und Medienmenschen

Die „South by Southwest“ (SXSW) vereint Festivals, Konferenzen und Fachausstellungen vor allem in den Bereichen Musik, Film und interaktive Medien. 1987 startete die SXSW als kleines Musikfestival - heute ist die „South by“ eines der größten Interactive Festivals weltweit. Mit 421.900 BesucherInnen aus 94 Ländern (2017) bietet das Festival eine einzigartige Dichte an hochkarätigen BranchenvertreterInnen aus der ganzen Welt.

Was ist die nächste große Idee?

Die "South by“ liefert mögliche Antworten – und diese kommen unter anderem von österreichischen Entrepreneurinnen und Entrepreneure, die im Rahmen des zehntägigen Festivals Konzerne und Early Adopter von ihren Ideen und Produkten überzeugen wollen. Diese Bühne werden auch vier Linzer Unternehmen nutzen, um sich und ihre Unternehmen zu präsentieren. „Das innovative Potenzial von Butleroy, Fretello, SNTRI Technologies und Patricia Stark braucht international keinen Vergleich zu scheuen“, begeistert sich Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer über die Teilnahme der Entrepreneurinnen und Entrepreneure.

Die CREATIVE REGION Linz & Upper Austria unterstützte die teilnehmenden Startups bereits vorab durch Pitchtrainings und individuelle Coachings. Im Support-Paket enthalten sind auch die Festivaltickets im Wert von jeweils 1.300 Dollar und die Unterkunft während der gesamten Festivalzeit. Das gemeinsame Housing in Austin bietet den Vorteil, dass die Unternehmerinnen und Unternehmer stark voneinander profitieren können. Wolfgang Damm und Florian Lettner von Fretello wollen Menschen mit ihrer App effizient und unkompliziert das Gitarre spielen beibringen. Die App erkennt dank künstlicher Intelligenz nicht nur den Musikgeschmack der Nutzerinnen, sondern erstellt auch personalisierte Trainingspläne. Die Zielgruppe – zu einem Drittel in den USA beheimatet – erhält Lernfortschritte und Verbesserungsmöglichkeiten direkt per App. „Die Teilnahme an der SXSW bietet uns enorme Vorteile: Alle für uns interessanten Partner aus der Musikbranche, aber auch der App-Branche sind vor Ort. Wir sind bereits aktiv im Gespräch mit einigen Labels. Im Optimalfall kehren wir mit Lizenzverträgen mit den größten Musiklabels nach Österreich zurück.“, so Wolfgang Damm.

Butleroy nehmen dieses Jahr bereits zum zweiten Mal an der SXSW teil. Für Butleroy, eine App, die durch künstliche Intelligenz die Terminkalender und Terminfindungen der User optimieren möchte, ist es die zweite Teilnahme bei der South by: 2017 wurde Butleroy als einer von 10 Release Finalisten weltweit nach Austin eingeladen. Nach der Nominierung zur „App of the Day“ bei Product Hunt lukrierte Butleroy ein Investment durch den European Super Angels Club. Für die diesjährige Teilnahme hat sich das Team Business Deals speziell im B2B-Bereich der Automobilindustrie vorgenommen – passend dazu ist CEO Philipp Baldauf auch unter den Vortragenden beim Auotomotive Panel des Austrian Days, wo er darauf eingehen wird, wie die Digitalisierung die Automobilbranche verändern wird.

Jürgen Weiss ist Gründer von SNTRI Smart Technologies und hat den ersten intelligenten Motorradhelm inklusive Crash Detection System, SOS-Notfall-App und zugehöriger Plattform entwickelt. In Austin möchte er sein Netzwerk im Bereich Fahrzeugindustrie erweitern und InvestorInnen in den USA für sein Startup begeistern: „Mein Traum wäre eine Kooperation mit Harley Davidson“, so Weiss. Als Teil des offiziellen SXSW Programm wurde außerdem Patricia Stark (Linz) eingeladen, einen Design Thinking Workshop gemeinsam mit Astrid Weber (Google, San Francisco) zu halten: „In unserem Workshop verbinden wir Design Thinking und Kreativität mit aktuellen Erkenntnissen aus dem Bereich Raumfahrt. In einem interaktiven Workshop mit über 80 TeilnehmerInnen werden wir einen nutzerzentrierten Designprozess durchlaufen“, freut sich Stark auf ihren Input.

Österreich liefert starken Auftritt in Texas

Insgesamt 44 heimische Startups, Institutionen und Kunstschaffende präsentieren sich von 9. – 18. März 2018 in Austin. Herzstück des heimischen Auftritts zur SXSW ist der Österreichtag im GERMAN HAUS im legendären Club Barracuda am Dienstag, 13. März. Im Setting eines vom Café Landtmann inspirierten, traditionellen Wiener Kaffeehauses – sozusagen der erste Co-Working-Space der heimischen Geschichte – stehen neben Wiener Würstel, Sachertorte, Bieder & Maier-Kaffee, Mozart-Likör und Heindl-Schokolade auch inspirierende Diskussionen, technische und kreative Innovationen sowie geschmackvolle, unterhaltsame Performances und Konzerte auf dem Menü. Der Österreichtag ist eine Initiative der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA, der Internationalisierungsagentur Österreichs, in Kooperation mit Austrian Music Export, der CREATIVE REGION Linz & Upper Austria und der Wirtschaftsagentur Wien.

Der Tag setzt sich aus diversen Themenschwerpunkten zusammen. Angefangen mit einer Keynote von Peter Buchroithner, der mit den Chatbots seines Unternehmens Swell die Welt erobert, sowie einem hochkarätigen Expertenpanel zur Digitalisierung der Auto-Industrie, steht das Programm ab Mittag ganz im Zeichen von Kultur, Kreativität und Musik. Mit Konzerten der österreichischen Acts Leyya und Soia, einer multimedialen AR-/VR-Performance von A_NEW_DAY sowie international besetzten Podiumsdiskussionen zu Themen wie Culture-Tech, Musik & künstliche Intelligenz, "What the f*uture. How to capture your audience once advertising is dead" sowie Technologie und ihr Impact auf Musik, Marketing und Kultur, wird ein umfangreiches Publikum angesprochen. Unter den Sprechern befinden sich Andreas Mahringer von Record Bird, Günter Loibl von Rebeat Digital, Gerald Hoffmann von Futuresfuture und Konstantin Jakabb von VIRTUE.

„Das dichte Programm der SXSW verspricht Inspiration, neue Connections, innovative Visionen, persönliche Standpunkte, neue Perspektiven – und jede Menge Optionen für Investments. Dass oberösterreichische Unternehmen dieses Sprungbrett nutzen, bestätigt die internationale Ausrichtung der CREATIVE REGION“, so Patrick Bartos, Geschäftsführer der CREATIVE REGION Linz & Upper Austria.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.