Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Juni 2018 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Hessenplatz
SICHERHEIT
Presseaussendung vom 01.06.2018

Alkoholverbot am Hessenplatz wirkt:

Relativ wenige Beanstandungen durch den Ordnungsdienst seit Inkrafttreten der ortspolizeilichen Verordnung

Die in der Sitzung des Linzer Gemeinderats am 24. Mai 2018 beschlossene ortspolizeiliche Verordnung für ein Alkoholverbot am Hessenplatz wirkt: Bei regelmäßigen Kontrollen des Linzer Ordnungsdienstes in der Zeit von 25. bis 29. Mai wurden an zwei Tagen vereinzelt Personen mit Alkohol im Park angetroffen und verwarnt bzw. belehrt. An den verbleibenden drei Tagen war die Lage im Park ruhig.

Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer zieht eine vorläufige Bilanz:
„Die Erfahrungen der vergangenen Tage haben gezeigt, dass es im Zusammenwirken der Stadt Linz, des Ordnungsdienstes und der Exekutive gelingt, die Situation am Hessenplatz zu entspannen. Mit dem Alkoholverbot und der von der Polizei eingerichteten Schutzzone ist zu hoffen, dass wir die Problemlagen im Hessenplatzpark auch auf lange Sicht im Interesse der Anrainer und der Parkbesucherinnen und -besucher in den Griff bekommen“.

Der Konsum von alkoholischen Getränken sowie der Aufenthalt von offenkundig alkoholisierten Personen ist im Hessenplatz nach der entsprechenden Kundmachung seit 25. Mai 2018 untersagt. Ebenso verboten ist das Bereithalten oder Öffnen von Behältnissen alkoholischer Getränke. Ausgenommen sind behördlich genehmigte Gastronomiebetriebe und Gastgärten während der Betriebszeiten sowie behördlich erlaubte Veranstaltungen.

„Das Alkoholverbot soll bis Jänner 2019 unter Einbindung von Polizei, städtischen Aufsichtsorganen, Sozialarbeit, Anrainern und allenfalls weiteren Stellen evaluiert werden. Bei Bedarf wären dann größere oder kleinere Adaptierungen im Sinne von Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung vorzunehmen“, schließt Vizebürgermeister Detlef Wimmer.

„Das Alkoholverbot ist gut angelaufen. Ich mache mir ein bisschen Sorgen wegen eventueller Ausweichbewegungen auf andere Örtlichkeiten. Aber wir beobachten das Ganze und haben alles unter Kontrolle“, ergänzt Stadtpolizeikommandant Karl Pogutter.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsdienstes beschränken sich zunächst bei Verstößen gegen das Alkoholverbot auf Belehrungen. Bei Uneinsichtigkeit beziehungsweise im Wiederholungsfall sind Strafen bis zu 218 Euro möglich.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).