Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » August 2018 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite
Gänsefußgewächs, Foto: Anna Gratys / Shutterstock
GESUNDHEIT
Presseaussendung vom 08.08.2018

Aktueller Pollenwarndienst

Beifuß und Gänsefußgewächse dominieren

Die Pollenwarndienste im Kepler Universitätsklinikum und in den Landeskrankenhäusern Vöcklabruck und Freistadt melden:

Die Hauptblüte des allergologisch bedeutsamen Beifuß (Artemisia) setzt heuer schon früher ein und wird durch das anhaltend warme Wetter in der Intensität gefördert. Auf Dämmen, Schutt- und Unkrautfluren kann es, zusammen mit Gänsefußgewächsen, zu stärkeren Pollenbelastungen kommen. Dazu treten, vor allem im Donauraum, erste Pollennachweise von Ragweed (Ambrosia) auf. Der aus Amerika eingeschleppte Neophyt tritt im oberösterreichischen Zentralraum nur lokal an ähnlichen Standorten wie Beifuß auf. Pollen können aber auch durch Ostwinde aus dem pannonischen Raum eingeweht werden. Auf den Wiesen, vor allem im Mühlviertel, kann Wegerich lokal zu Pollenbelastungen führen. Der Pilzsporenanteil ist hoch.

Der Tonband-Pollenwarndienst ist unter folgenden Telefonnummern erreichbar: Kepler Universitätsklinikum GmbH +43 50 768083 6919, Salzkammergut-Klinikum Landeskrankenhaus Vöcklabruck +43 50 554714990, Landeskrankenhaus Freistadt +43 50 5547628400.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).