Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Presse
Stadt Linz - Startseite
 » Kultur »  » Linz Bilder » Aktuell »  »  »  » Startseite

Linz lebt Kultur

Linz hat zahlreiche kulturelle Highlights zu bieten. 2009 mit dem Titel Kulturhauptstadt Europas ausgezeichnet, lebt die Stadt ihre kulturelle Eigenständigkeit in zahlreichen Locations und Museen weiter.

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Lentos Kunstmuseum Linz

    LENTOS Kunstmuseum Linz

    Nicht nur tagsüber besticht die moderne Architektur von Weber & Hofer. Die beleuchtete Glasfassade des Museums für moderne Kunst setzt bei Nacht einen besonderen städtebaulichen Akzent.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 2,6 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s24_lentos01_druck(1).jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Kulturmeile an der Donau

    Kulturmeile an der Donau

    Mit dem LENTOS Kunstmuseum Linz fügt sich ein weiterer wichtiger Baustein in die Kulturmeile an der Donau. Weitere Fixpunkte sind Brucknerhaus, Stifterhaus, Kunstuniversität Linz, das Atelierhaus Salzamt, das Linzer Schloss und am gegenüber liegenden Ufer das Ars Electronica Center.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 3,5 MB
    Druckdatei (neues Fenster): lentos5.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Innenraum Lentos

    LENTOS Kunstmuseum Linz

    Tageslicht durchflutet die großzügigen Ausstellungsräume im Obergeschoss des Lentos. Das im Mai 2003 eröffnete das Museum zählt zu den wichtigsten Plätzen moderner und zeitgenössischer Kunst in Österreich.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 432 kB
    Druckdatei (neues Fenster): s_101_lentos03_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Lentos Kunstmuseum Linz

    LENTOS Kunstmuseum Linz

    Die Fassade des Kulturbaus ist in Glasplatten mit dem Schriftzug „lentos kunstmuseum“ gehüllt. Je nach Lichtstimmung, Wetterlage und Entfernung der BetrachterInnen wechselt das Bauwerk sein Erscheinungsbild.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 724 kB
    Druckdatei (neues Fenster): s_25_lentos05_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Brucknerhaus

    Brucknerhaus

    Der finnische Architekt Heikki Siren entwarf die Pläne des Brucknerhauses. Am 23. März 1974 eröffneten die Wiener Philharmoniker unter Herbert von Karajan das Konzerthaus.

    Foto: Stadt Linz
    10 x 15 cm mit 300 dpi, 922 kB
    Druckdatei (neues Fenster): s28_brucknerhaus01_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Nachtansicht Brucknerhaus

    Brucknerhaus

    Das Musikhaus an der Donau zählt mit seiner zeitlosen Architektur zu den Wahrzeichen von Linz. Die in hellem Holz getäfelten Konzertsäle bieten Platz für 1800 MusikliebhaberInnen.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 1,9 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s_28_brucknerhaus02_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Musiktheater

    Musiktheater

    Das neue Musiktheater am Volksgarten ist seit 2013 Spielstätte für Opern, Operetten, Musicals und Ballett-Aufführungen. Die Kulturstätte beherbergt vier Bühnen: den Großen Saal, die FoyerBühne, die BlackBox und die BlackBox Lounge.

    Foto: Stadt Linz
    18 x 13 cm mit 300 dpi, 2,5 MB
    Druckdatei (neues Fenster): musiktheater_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Forum metall im Donaupark

    Donaulände: forum metall

    Der Linzer Donaupark ist Bühne für Kunst im offenen Raum. Das Open-Air Museum "forum metall" zeigt seit Ende der 1970er Jahre Metallplastiken international bekannter Künstler. Im Vordergrund "Die Schlange (La Serpiente)" von Mathias Goeritz, dahinter "Hommage à Anton Bruckner" von Amadeo Gabino.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 1,7 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s133_donaupark59_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Linzer Klangwolke im Donaupark

    Linzer Klangwolke

    Seit 1979 gehört die Klangwolke zu den Höhepunkten im kulturellen Leben. Sie ist der Startpunkt für das Internationale Brucknerfest.
    Mittlerweile können drei Klangwolken im September jeden Jahres genossen werden. Die Visualisierte Linzer Klangwolke, die Klassische Linzer Klangwolke und die Linzer Kinderklangwolke.

    Foto: LIVA
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 627 kB
    Druckdatei (neues Fenster): klangwolke3.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Visualisierte Klangwolke

    Linzer Klangwolken

    Wenn zur Eröffnung des Brucknerfestes im September der Donauraum großzügig bespielt wird, strömen jährlich zehntausende Kulturbegeisterte an die Donau.

    Foto: LIVA
    18 x 13 cm mit 300 dpi, 2,5 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s_104_DSC_8810_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Ars Electronica Center

    Ars Electronica Center

    Zum Start des Kulturhauptstadtjahres 2009 eröffnete das Ars Electronica Center seine Pforten in ein erweitertes Museum der Zukunft. Auf 6 500 Quadratmeter finden Kunst und Forschung Platz.

    Foto: Stadt Linz
    18 x 13 cm mit 300 dpi, 1,9 MB
    Druckdatei (neues Fenster): AEC2druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Ars Electronica Center

    Ars Electronica Center

    40 000 Leuchtdioden (LED) auf 5 100 Quadratmetern - das neue Ars Electronica Center verfügt über Europas größte LED-Fassade.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 2,3 MB
    Druckdatei (neues Fenster): AEC4druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Ars Electronica Center

    Ars Electronica Center - ein weißer Kristall

    Eine Besonderheit der in Linz eingesetzten Technik der Fassadenbeleuchtung ist die Möglickeit, ein reines Weiß darzustellen. Das Ars Electronica Center verwandelt sich damit auf Knopfdruck in einen "weißen Kristall".

    Foto: Stadt Linz
    18 x 13 cm mit 300 dpi, 1,7 MB
    Druckdatei (neues Fenster): AECdruck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Ars Electronica Center

    Ars Electronica Center

    Ein Schiff vor Anker, so die Assoziationen zum Ars Electronica Center. Die aufsehenerregende Architektur kennt außen kaum einen rechten Winkel und wurde von Treusch architecture ZT, Wien entworfen.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 1,7 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s_26_aec4_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Kulturquartier

    OÖ Kulturquartier

    Im Herzen von Linz ist ein neuer Kreativ-Bezirk entstanden: Das OÖ Kulturquartier ist die gemeinsame Klammer, die das Landeskulturzentrum Ursulinenhof und das Offene Kulturhaus verbindet - ein Raum für experimentierfreudige Regionalkultur und internationale Kunst- und Festivalhighlights.

    Foto: Stadt Linz
    18 x 13 cm mit 300 dpi, 1,8 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s208_ok_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Atelierhaus Salzamt an der Donaulände

    Atelierhaus Salzamt

    Das ehemalige kaiserliche Salzamt an der Oberen Donaulände 15 wurde 2009 in ein internationales Atelierhaus mit Wohnmöglichkeiten für KünstlerInnen umgebaut.

    Foto: Stadt Linz
    15 x 11 cm mit 300 dpi, 1,3 MB
    Druckdatei (neues Fenster): Atelierhaus_Salzamt.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Das Linzer Schloss

    Linzer Schloss

    In einer Schenkungsurkunde aus der Zeit Karls des Großen wurden 799 erstmals die „Burg zu Linze“ und die Martinskirche erwähnt. Die Befestigungsmauern, die Bastionen und das Friedrichstor mit der Inschrift A.E.I.O.U. (Alles Erdreich ist Österreichs Untertan) sind noch erhalten.

    Kaiser Friedrich III. residierte hier bis zu seinem Tode 1493. Als vorübergehender Mittelpunkt des Habsburgerreiches ernannte er Linz zur Landeshauptstadt. Unter Rudolf II. erfolgte im 17. Jh. der Schlossbau, in dem sich heute das Schlossmuseum Linz befindet. Der große Stadtbrand von 1800 zerstörte den Südflügel, der im Kulturhauptstadtjahr 2009 in moderner Architektur errichtet wurde.

    Foto: Planung, Technik und Umwelt - Pertlwieser
    18 x 13 cm mit 300 dpi, 1,3 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s_63_schloss01_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): voestalpine Stahl

    voestalpine Stahlwelt

    Die voestalpine verarbeitet weltweit Stahl zu hochwertigen Produkten und innovativen Lösungen. Der Besuch dieser Erlebniswelt zeigt mehr über die Herstellung und die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. 

    Foto: voestalpine AG
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 4,2 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s_205_stahlwelt_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Posthof - Zeitkultur am Hafen

    Posthof - Zeitkultur am Hafen

    Am Linzer Hafen hat sich mit dem Posthof einer der größten und lebendigsten Veranstaltungsorte für zeitgenössische Kultur in Österreich entwickelt. Das Programm deckt ein breites Spektrum aktueller Gegenwartskultur ab und reicht von Konzerten der unterschiedlichen Musikrichtungen über Kleinkunst, Theater bis hin zu zeitgenössischem Tanz und Literatur.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 866 kB
    Druckdatei (neues Fenster): s_107_posthof34_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Tabakfabrik Linz

    Tabakfabrik Linz

    Auf dem ehemaligen Areal der Tabakfabrik wächst derzeit ein neuer Stadtteil, der Kreativwirtschaft, Arbeit, Soziales, Bildung und Wohnen vereinen soll.  

    Foto: Stadt Linz
    18 x 13 cm mit 300 dpi, 2 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s66_ATW03_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Nordico

    NORDICO Stadtmuseum Linz

    Der Barockbau aus 1607 dient heute als Stadtmuseum. Das Nordico bietet einen Überblick über Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte der Stadt. Mit ständig wechselnden Sonderausstellungen erregt das Nordico Aufsehen. Das Haus wurde im Jahr 2008 umfangreich saniert.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 2,1 MB
    Druckdatei (neues Fenster): nordico_druck_pg.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Landesgalerie

    Landesgalerie Linz

    Adalbert Stifter gab Mitte des 19. Jahrhunderts den Anstoß zur Gründung der Landesgalerie. Die Sammlungen umfassen moderne und zeitgenössische Kunst von 1900 bis zur Gegenwart mit Schwerpunkten im Bereich Grafik und künstlerischer Fotografie. International bekannt ist die Landesgalerie für ihre weltweit größte Kubinsammlung.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 3,1 MB
    Druckdatei (neues Fenster): landegalerie.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Biologiezentrum Linz

    Biologiezentrum Linz

    Mit seinen bedeutenden botanischen, zoologischen und erdwissenschaftlichen Sammlungen hat sich das Biologiezentrum einen Namen als innovatives naturkundliches Museum gemacht. Highlights sind die halbjährlich wechselnden Ausstellungen und der ein Hektar große Ökopark mit heimischer Natur.

    Foto: Oberösterreichische Landesmuseen
    13 x 10 cm mit 300 dpi, 1,7 MB
    Druckdatei (neues Fenster): Biologiezentrum_foto_oberoesterreichische_landesmuseen.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): O.K Centrum für Gegenwartskunst

    OK Offenes Kulturhaus Oberöstereich

    Das OK ist künstlerisches Experimentallabor, Plattform und Treffpunkt unterschiedlichster Kulturformen. Nationale und internationale KünstlerInnen sind eingeladen hier zu leben, zu arbeiten und anschließend ihre Werke dem oberösterreichischen Publikum zu präsentieren. Hier entsteht lebendige Gegenwartskunst. 

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 2,1 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s_113___ok02_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Linzer Landestheater

    Landestheater

    Das Schauspielhaus an der Promenade wird zukünftig die Spielstätte des Schauspiels sein.

    Nach der Spielzeit 2013/2014 wird das Große Haus wegen Umbaus geschlossen. Die Kammerspiele an der Promenade sind Bühne für Schauspiel und Theater für junges Publikum. Das Theater u\hof: hat derzeit noch seine Stammspielstätte im OÖ Kulturquartier. Nach dem Umbau des Großen Hauses wird das Ensemble des u\hof: ganz in die Kammerspiele übersiedeln.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 1,7 MB
    Druckdatei (neues Fenster): landestheater_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Kunstuniversität an der Kollegiumgasse

    Kunstuniversität Linz

    Die Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung setzt Akzente für Kunst im Umfeld der Industrie. Mit zehn Studienrichtungen und drei Lehrgängen bietet sie unterschiedliche Ausbildungsmöglichkeiten für künstlerische und kreative Berufe an drei Standorten: Am Hauptplatz (Foto), an der Wildberg- und der Sonnensteinstraße in Urfahr und im ehemaligen Kloster an der Kollegiumgasse.

    Foto: Stadt Linz
    18 x 13 cm mit 300 dpi, 2 MB
    Druckdatei (neues Fenster): kunstuni_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Architekturforum Oberösterreich

    Architekturforum Oberösterreich (afo)

    Die Stadt Linz bietet dem Architekturforum eine Veranstaltungs- und Produktionsfläche im Zentrum. ExpertInnen und Interessierte diskutieren dort regelmäßig über internationale Architekturtrends.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 685 kB
    Druckdatei (neues Fenster): s_110_afo_detail02_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Theater Phönix

    Theater Phönix

    Origineller Umgang mit gesellschaftspolitischen Themen und unterschiedliche Theaterformen sind die Markenzeichen des Theater Phönix. Am Programm stehen Aufführungen zeitgenössischer AutorInnen ungewöhnliche Interpretationen oder Neubearbeitungen von Klassikern.

    Foto: Stadt Linz
    13 x 18 cm mit 300 dpi, 1,4 MB
    Druckdatei (neues Fenster): phoenix01_druck.jpg

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): Adalbert Stifterhaus

    Adalbert-Stifter-Haus des Landes Oberösterreich

    Das "StifterHaus" vereinigt seit 1950 im ehemaligen Wohngebäude von Adalbert Stifters (1805-1868) das gleichnamige Institut, eine Forschungsstätte für Literatur- und Sprachwissenschaft sowie seit 1992 das OÖ. Literaturhaus.

    Foto: Stadt Linz
    18 x 13 cm mit 300 dpi, 2 MB
    Druckdatei (neues Fenster): s_115_stifterhaus2_druck.jpg

Links zum Thema

Linz Bilder  | ÜbersichtStadtansichtenSehenswertes LinzKulturDas war Linz09EventsPöstlingbergDonauFreizeit und SportGrünes LinzKongressWeihnachtenLinzer Stadtteile
Creative Commons License (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (neues Fenster) lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme. Ausgenommen von dieser Lizenz sind Fotos, bei denen ausdrücklich eine andere Quellenangabe als "Foto: Stadt Linz" angegeben ist.


KONTAKT

Kommunikation und Marketing
FotografInnen
Altes Rathaus, Hauptplatz 1
4020  Linz

Tel: +43 732 7070 1370 oder 1371
Fax: +43 732 7070 54 1370 oder 1371
E-Mail: foto@mag.linz.at

weitere Informationen: