Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur
Stadt Linz - Startseite
 » Aktuelle Presseaussendungen »  »  »  »  »  »  » Startseite
Logo Friedensstadt Linz
KULTUR
Presseaussendung vom 26.06.2017

Gedenkjahr 2018

Stadt Linz plant Installation im öffentlichen Raum

Zum bevorstehenden Gedenkjahr 2018, das sowohl an 100 Jahre Republikgründung (1918) als auch an 80 Jahre „Anschluss“ (1938) erinnern wird, plant die Stadt Linz eine von der Ars Electronica gestaltete Installation im öffentlichen Raum. Nach entsprechendem Beschluss im Gemeinderat am 29. Juni soll dieses Projekt, das unter dem Arbeitstitel „Linz 1938/1918“ die beiden Gedenken miteinander verbinden wird), in Kooperation von Direktion Kultur und Bildung, Archiv der Stadt Linz und Ars Electronica im Detail entwickelt und umgesetzt werden. Grundüberlegung ist, den „Anschluss“ Österreichs an Nazi-Deutschland als Ausgangspunkt zu nehmen und medial vermittelt die Jahre bis zu Gründung der Republik im Rückwärtsgang darzustellen – vor allem durch Geschichten mit Lokalbezug im nationalen und internationalen Kontext. Die Installation wird von September bis November in der Innenstadt aufgestellt und frei zugänglich sein.

„Die Friedensstadt Linz hat die beiden geschichtlichen Ereignisse inhaltlich mehrfach aufgearbeitet. Die Erkenntnisse aus den wissenschaftlichen Arbeiten „Linz 1918 – 1938“ und „Linz im 20. Jahrhundert“ sollen im Gedenkjahr präsentiert werden“, erklärt Bürgermeister Klaus Luger.

„Mit der öffentlichen Präsentation in der Innenstadt und der medialen Aufbereitung durch das AEC soll ein sehr sichtbares und breitenwirksames Gedenkprojekt entstehen. Es sollten dadurch auch Teile der Bevölkerung erreicht werden, die zu 1918 oder 1938 wenig Bezug haben“, betont Kulturstadträtin Lang-Mayerhofer.

Linz hat sich mit der Erklärung zur Friedensstadt zum Ziel gesetzt, das Friedensengagement der Menschen zu fördern und so einen aktiven Beitrag zur Erhaltung des Friedens – im Großen wie im Kleinen – zu leisten. Gleichzeitig beinhaltet diese Deklaration auch die Verpflichtung, besonders verantwortungsvoll und umfassend die nationalsozialistische Vergangenheit aufzuarbeiten und Zeitgeschichte mit attraktiven sowie qualifizierten Angeboten zu vermitteln.

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.