Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur
Stadt Linz - Startseite
 » Aktuelle Presseaussendungen »  »  »  »  »  »  » Startseite
Pflasterspektakel-KünstlerInnen
KULTUR
Presseaussendung vom 03.07.2018

Mehr Programm – mehr Künstlerinnen und Künstler (Foto)

Beim 32. Pflasterspektakel von 19. bis 21. Juli

Das Linzer Pflasterspektakel begrüßt in diesem Jahr 110 Kompanien sowie Solo-Künstlerinnen und –künstler, die von 19. bis 21. Juli für ein hochwertiges und ausgiebiges Festivalprogramm sorgen. Neben Profis aus aller Welt - vertreten sind insgesamt 33 Nationen – treten auch Talente aus Oberösterreich auf. Die Linzer Innenstadt wird dabei zur großen Open Air-Bühne: 725 Auftritte sind geplant, zusätzlich wandern Walkacts als schräge Figuren und in auffälligen Kostümen durch die Stadt. Mit den Samba-Umzügen, der Revueshow „Kaleidoskopnächte“ im Spektakelzelt, Konzertnächten im Landhaus Arkadenhof und den Nightlines in Innenstadtlokalen wird der bunte Festivalreigen abends fortgesetzt. Einzigartig ist auch die Vielfalt der Darbietungen. 24 Musik-gruppen sorgen für den typischen Pflasterspektakel-Sound. Die Bandbreite reicht von Weltmusikklängen in verschiedensten Interpretationen über Folk, Swing und Brass bis zu Darbietungen mit selbstkreierten Instrumenten und exotischen Klangkörpern. Artistische Höchstleistungen werden bei Akrobatik zu Luft, mit Feuer und am Boden gezeigt, allerlei Objekte mit Händen und Füßen von den Jonglagekünstlerinnen und -künstlern professionell durch die Lüfte gewirbelt. Clowns strapazieren mit stiller Komik die Lachmuskeln während Comedians mit einem Feuerwerk aus Pointen für Unterhaltung sorgen.
 
„Mit 110 Gruppen und Solo-KünstlerInnen aus 33 Nationen, 725 Auftritten und 200.000 BesucherInnen zählt das Linzer Pflasterspektakel zu den größten und beliebtesten Straßenkunstfestivals Europas. Ausgewählt aus 800 Bewerbungen sind die besten internationalen StraßenkünstlerInnen bei freiem Eintritt zu bewundern. Mit der Kinderbühne Rambazamba haben wir aber auch das Programm für die jungen Festivalbesucher und Familien ausgebaut. Drei Tage lang feiert Linz ein Fest der Kreativität, Spontanität und künstlerischer Ausdrucksvielfalt“, zeigt sich Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer voller Vorfreude.

Für junge Fans

Besonders für die jungen Festivalbesucherinnen und -besucher wird vielerlei geboten. Neu ist die Kinderbühne Rambazamba im Spektakelzelt mit Theater und Musik für Kids. Beim Kinderspektakel auf der Promenade und am Pfarrplatz, bei dem zahlreiche Aktiv- und Kreativstationen warten, sind Künstlerinnen und Künstler mit originellen, interaktiven Installationen vertreten. Der Kuddelmuddel Zirkus Workshop bietet für Kids ab acht Jahren die Gelegenheit selbst Akrobatik und Clownerie auszuprobieren.

Straßentheaterprogramm

Ausgewählte Straßentheater-Produktionen werden an fünf Standorten präsentiert. Neben „Neuem Zirkus“ mit dem Stück der italienischen Kompanie „Le MaFalde“ im Bischofshof und der Luftakrobatik des deutschen Duos „Liv & Tobi“ am Domplatz, sorgt humoristisches Theater von den diesjährigen Plakat-Covermodells „Roli & Sepp“ aus der Schweiz und von der spanischen Cia. Mar Gómez für Unterhaltung. Ein besonderes Gustostück ist die Premiere des Stücks „I want to be a part of this piece, because…“ der Linzer Tanzkompanie „SILK Fluegge“ rund um Mastermind Silke Grabinger, die als Solotänzerin beim Cirque du Soleil aktiv war und heute im Zentrum des zeitgenössischen, urbanen Tanzgeschehens in Linz ist. Eine weitere Darbietung aus Österreich in der Tradition des pantomimschen Theaters von „du&nichts“ rundet das Programm ab.

Fixsterne

Die Fixsterne und beliebten Programmpunkte Samba-Umzüge - am Freitag und Samstag jeweils um 21 Uhr durch die Landstraße - und Kaleidoskopnächte im Spektakelzelt jeden Abend mit zwei Shows bieten abermals außergewöhnliche Pflasterspektakel-Momente.

Musikalischer Genuss

Musikfans kommen mit gleich mehreren Programmangeboten auf ihre Kosten. Im Klanghof Altes Rathaus lädt eine Chill-out-Zone zum entspannten Zuhören feiner Klänge und sanfter Musikdarbietungen ein. Beschwingter geht es im Musik-Spot im Landhaus Arkadenhof zu, der ebenso mit Sitzgelegenheiten ausgestattet ist und wo allabendlich die Konzertnächte für den musikalischen Ausklang sorgen.

Hutgeld erwünscht

Die Künstlerinnen und Künstler bekommen für ihre Auftritte keine Gagen, sondern spielen für das Hutgeld ihrer Fans (beim Infopoint Hauptplatz besteht die Möglichkeit Geld zu wechseln). Die Auftrittszeiten und -orte wählen sie täglich selbst neu aus. Die aktuellen Tagesprogramme liegen zu Festivalbeginn an den Infopoints auf. Hinter den Kulissen und auf den Straßen ist ein Team von 110 Personen im Einsatz, das für den reibungslosen Programmablauf, Organisation und Logistik sorgt. Sollte sich das Wetter von der regnerischen Seite zeigen, ist man ebenfalls gerüstet: Mit dem „Regenspektakel“ wird ein reduziertes und verkürztes Indoor-Programm geboten, während bei Gewitter und kurzen Schauern das Programm lediglich pausiert.

Rund um das Spektakel

Programmstart ist Donnerstag um 16 Uhr mit der Eröffnungsparade vom OK Platz über die Landstraße zum Hauptplatz. Eine Neuauflage mit neuem Design gibt es in diesem Jahr vom „Pflaster-Hocker“, einem faltbaren Kartonhocker – erhältlich um fünf Euro am Infopoint am Hauptplatz. Dort befindet sich auch die Anlaufstelle für die Gratiskarten die für die Sitzplätze beim Straßentheater-Programm und für die Kaleidoskopnächte benötigt werden.
 
Die LINZ AG LINIEN bieten am Donnerstag und Freitag ab 16 Uhr und Samstag ab 15 Uhr einen Schienenersatzverkehr zwischen Sonnensteinstraße/Landgutstraße und Hauptbahnhof an. Für den ungestörten Programmablauf treten erneut Umleitungen und Straßensperren für den Individualverkehr in Kraft.

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer, Dr. Julius Stieber, Direktor Kultur und Bildung und Festivalleiterin Mag.a Kathrin Böhm über das 32. Linzer Pflasterspektakel)

www.pflasterspektakel.at

Kontakt:
Kathrin Böhm
Tel.: +43 732 7070 1939

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Personengruppe Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer (li), Festivalleisterin Mag.a Kathrin Böhm und Dr. Julius Stieber, Direktor Kultur und Bildung (re), mit den Pflaster-Hockern im neuen Design.  Druckdatei (neues Fenster): 20180703ldruck.jpg
17 x 12 cm mit  300 dpi
(1,8 MB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Kommunikation und Marketing
Tel+43 732 7070 1371
E-Mail: foto@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).