Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Leben in Linz
Stadt Linz - Startseite
 » Aktuelle Presseaussendungen »  »  »  »  »  »  » Startseite
Feuerwache Nord (Foto: Berufsfeuerwehr Linz)
KOMMUNALES
Presseaussendung vom 19.07.2017

Leistungsbilanz 2016 der Linzer Berufsfeuerwehr (Foto)

Erstmals Werte von mehr als 20 Millionen Euro gerettet

Die Linzer Berufsfeuerwehr sorgt für die Sicherheit von mehr als 204.000 Linzerinnen und Linzern. Durch Optimierungen und Anpassungen bewältigt die Organisation die hohen Anforderungen. So dauert es höchstens 30 Sekunden ab Alarmierung, bis die Feuerwehrmänner zum Einsatzort starten.

Durchschnittlich elf Einsätze pro Tag absolvierte im Vorjahr die Mannschaft der Berufsfeuerwehr Linz. Insgesamt 3.897 Mal rückte das erfahrene Team aus, um Menschen und Tieren in unterschiedlichen Notlagen zu helfen. Neben unbezahlbarem Leben konnten durch das rasche Eingreifen der Berufsfeuerwehr geschätzte Sachwerte in Höhe von 20,4 Millionen Euro gerettet werden. Das 178 Mann starke Team der Berufsfeuerwehr absolvierte 2.500 Technische Hilfeleistungen, 1.370 Brandeinsätze, 120 Brandsicherheitswachen und 100 Katastrophen-Einsätze.
 
„Die Linzer Berufsfeuerwehr verfügt über ein bestens organisiertes, geschultes und trainiertes Team. Nur so kann sie die vielfältigen und oft gefährlichen Aufgaben zum Wohl der Bevölkerung leisten. Entscheidend dafür ist eine optimale Infrastruktur. Deshalb freut es mich besonders, dass der Um- und Ausbau der sanierungsbedürftigen Feuerwache Nord heuer finalisiert wird. Dank einer logistischen Meisterleistung ist das bei laufendem Betrieb möglich“, sagt Bürgermeister Klaus Luger.

„Von kleineren Einsätzen zur Hilfeleistung über gefährliche Zimmer- und Wohnungsbrände bis hin zu Großbränden und Katastrophen reicht die Aufgabenpalette der Linzer Berufsfeuerwehr. Es ist beeindruckend, welche Leistungen die Mannschaft hier Tag für Tag für die Sicherheit der Linzerinnen und Linzer erbringen“, erklärt Sicherheits- und Feuerwehrreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer.

1.370 Brandeinsätze

Insgesamt 520 Brände galt es im Vorjahr zu löschen, davon 51 Gebäude, 31 Fahrzeuge und 64 Müllbrände. 727 Alarme gingen über die etwa 600 angeschalteten Brandmeldeanlagen ein. Brandsicherheitswachen wurden im Vorjahr 123 Mal gehalten.
Die Zahl der Brandeinsätze von exakt 1.370 ging im Vergleich zum Vorjahr (1.418) leicht zurück. Im Vergleich zum Jahr 2009 mit mehr als 1.700 Einsätzen und von 2010 bis 2012 mit mehr als 1.500 Einsätzen ist der Rückgang signifikant. Grund ist die auch die Präventivarbeit im Bereich des Vorbeugenden Brandschutzes. Das Expertenwissen der Berufsfeuerwehr fließt bereits in die Planung von Neubauten ein. Die Brandschutzprofis führen zudem zahlreiche Kontrollen an bestehenden Gebäuden durch und prüfen die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen.

2.527 Technische Einsätze

Die technischen Einsätze machen mit 2.527 den Hauptteil der zu bewältigenden Arbeit aus. Die Einsatzkräfte retteten 121 Personen aus defekten Aufzügen, weitere 25 nach Verkehrsunfällen. Wegen Unfallverdacht öffneten sie 303 Wohnungen.
746 Einsätze betrafen Tiere, davon 374 Bienen, Wespen und Hummeln, 38 Tiertransporte. 203 Tiere wurden aus Notlagen befreit und 63 tote Tiere geborgen.

427 Mal fielen Sicherungs- und Reinigungsarbeiten an, darunter 133 Sicherungsdienste Straße (beispielsweise bei einer Ölspur) und 58 Sicherungsdienste Unwetter (zum Beispiel werden vorsorglich kleinere Brücken gehoben). Ausgelaufene Treib- oder Betriebsstoffe waren 169 Mal Grund für das Ausrücken der Berufsfeuerwehr. Es gab 48 Gefahrenstoffeinsätze, 35 Mal war austretendes Gas die Ursache.

101 Katastrophenhilfsdienst-Einsätze

Im Katastrophenfall sind das Know-how und die Leistungsfähigkeit der geschulten Berufsfeuerwehr-Mannschaft von unschätzbarem Wert. Wetterextreme mit Stürmen, sintflutartigen Regenfällen und Hagel erforderten das Ausrücken der Einsatzkräfte.

656 Einsatzkräfte für ganz Linz

Vier Freiwillige Feuerwehren und neun Betriebsfeuerwehren unterstützen die Berufsfeuerwehr Linz bei der Bewältigung der Aufgaben. Somit sorgten im vergangenen Jahr 656 Feuerwehrleute für die Sicherheit der Bevölkerung: 178 bei der Berufsfeuerwehr, 120 bei den Freiwilligen Feuerwehren und 358 Mitglieder der Betriebsfeuerwehren. Um die Schlagkraft zu erhöhen und um die Ortskenntnisse zu verbessern, werden regelmäßig gemeinsame Übungen abgehalten.

Im Berichtsjahr wurden von der Berufsfeuerwehr elf Übungen außerhalb des Wachegeländes durchgeführt, teilweise gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren und den Betriebsfeuerwehren.

Foto: Berufsfeuerwehr Linz

Modernisierung der Feuerwache Nord um sieben Millionen Euro

Damit die Berufsfeuerwehr das hohe Leistungsniveau erbringen kann, bedarf es einer entsprechenden Infrastruktur. Die seit 40 Jahren rund um die Uhr genutzte Feuerwache Nord bot in der Zwischenzeit für die Mannschaft und die Fahrzeuge zu wenig Platz und bedurfte einer dringenden Sanierung.

Die im September 2015 gestarteten Umbauarbeiten liegen im Zeit- und Kostenrahmen. Die Feuerwache Nord wird bei laufendem Betrieb umgebaut.

Der Umbau erfolgt nach Plänen des Architekturbüros Dworschak und Mühlbachler. Die Stadt Linz investiert etwa sieben Millionen Euro. Ein neu strukturiertes Erdgeschoß und ein parallel zum Hauptgebäude ausgerichteter Zubau mit Garagen, Werkstätten, Atemschutzwerkstätte sowie einem 14 Meter hohen Übungsturm entstehen. Durch eine modernere Fassadengestaltung erhält das Gebäude ein attraktives und zeitgemäßes Erscheinungsbild. Umfassende thermische Maßnahmen führen zu einer deutlichen Verbesserung der Energieeffizienz.

Bis zur geplanten Finalisierung der Neu- und Umbaumaßnahmen Ende 2017 sind die Feuerwehrleute in 70 Containern untergebracht.

(Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Bürgermeister Klaus Luger, Sicherheits- und Feuerwehrreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer und Branddirektor  Dr. Christian Puchner über die „Leistungsbilanz 2016 der Berufsfeuerwehr Linz“)

Informationsunterlage (PDF, 259 kB) (neues Fenster).

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Feuerwache Nord (Foto: Berufsfeuerwehr Linz) Die Feuerwache Nord wird bei laufendem Betrieb um knapp sieben Millionen Euro umgebaut.
Foto: Berufsfeuerwehr Linz 
Druckdatei (neues Fenster): 20170718ddruck_berufsfeuerwehr_linz.jpg
16 x 12 cm mit  300 dpi
(2,6 MB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Kommunikation und Marketing
Tel+43 732 7070 1371
E-Mail: foto@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.