Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Leben in Linz
Stadt Linz - Startseite
 » Aktuelle Presseaussendungen »  »  »  »  »  »  » Startseite
Christkindlmarkt
WIRTSCHAFT
Presseaussendung vom 15.11.2018

Tradition, Besinnlichkeit, Kreativität (Foto)

Eröffnung der Linzer Christkindlmärkte läutet stimmungsvolle Adventzeit ein

Die Tage werden immer kürzer. Ein untrügliches Zeichen, dass die Vorweihnachtszeit mit Riesenschritten naht. Kommenden Samstag ist es soweit – der Christkindlmarkt auf dem Hauptplatz und der Weihnachtsmarkt im Volksgarten öffnen. Bis 24. Dezember bieten die 48 Stände am Hauptplatz und 77 Stände im Volksgarten eine breite Produktpalette und stimmen damit auf den Heiligen Abend ein.

„Die Stadt Linz hält bewusst an der Ausrichtung der Märkte fest: Auf der einen Seite der moderne Christkindlmarkt auf dem Hauptplatz, mit dem einzigartigen Lichtkonzept, den eigens gestalteten Ständen in denen Kunsthandwerk angeboten wird. Auf der anderen Seite der traditionelle Weihnachtsmarkt im Volksgarten, der mit bewegten Märchenfiguren, der Handwerksstraße und Fahrgeschäften vor allem Kinderherzen höher schlagen lässt. Das verbindende Element dazwischen ist die Landstraße“, stellt Wirtschaftsreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier fest. Der Linzer Advent ist zu einer Marke und einem wichtigen Frequenzbringer geworden. Das vielfältige Programm legt eine Klammer von der Innenstadt in die Stadtteile. Was wann und wo geboten wird, darüber bietet die Broschüre Linz, Advent 2018 einen guten Überblick.

Christkindlmarkt auf dem Hauptplatz

Die prachtvolle Kulisse des Christkindlmarktes auf dem Hauptplatz ist würdiger Rahmen für das angebotene Kunsthandwerk, von Aquarellen, Holzschnitzereien, Krippenfiguren, Glaswaren bis hin zu wärmenden Unikaten für Kopf, Hals und Hände. Insgesamt 46 Beschickerinnen und Beschicker stellen hier aus. Neu dabei sind dieses Jahr Neuburger & Beck mit handgemalten Accessoires sowie Madame WUs Teesalon mit alkoholfreiem Tee, Teegeschenken, Bonbons, Weihnachtsgebäck und Süßigkeiten. Als absolutes Advent-Highlight können die Gäste Masala Chai genießen. Das ist ein indischer Gewürztee mit Milch, zubereitet nach Madame Wu’s Hausrezept. Zehn Beschicker mussten aus Platzgründen leider abgewiesen werden.

Jedes Jahr bewundern zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland den Glanz des einzigartigen Lichtkonzeptes. Der Christkindlmarkt auf dem Hauptplatz ist täglich von 10 bis 20 Uhr ein beliebter Treffpunkt, um sich kulinarisch verwöhnen oder bei einem Glas Punsch den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Ein Bummel durch den Markt gleicht einem Stadtspaziergang. Auf den Däcern der achteckigen Hütten sind typische Linz Ansichten angebracht. Die von Kurt Panzenberger gemalten Kunstwerke erscheinen in einem Meer an Lichterpyramiden und Lichtergirlanden in besonderem Glanz.

Das Wahrzeichen während der Weihnachtszeit ist der von der Gemeinde Hochburg/Ach an die Landeshauptstadt gespendete Christbaum, der mit energiesparenden Lichterketten weihnachtlich erleuchtet wird. Die 20 Meter hohe Tanne rundet das Ambiente des Platzes stimmungsvoll ab und prägt das vorweihnachtliche Bild des Linzer Hauptplatzes.

Die offizielle Eröffnung nehmen Bürgermeister Klaus Luger und Marktreferent Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier am 17. November, um 17 Uhr vor. Im Rahmen der Feier findet die offizielle Übergabe des Christbaumes statt.

Märchenwelt und Handwerksvorführungen im Volksgarten

Der Linzer Weihnachtsmarkt im Volksgarten wird am Sonntag, 18. November, um 15 Uhr offiziell von Bürgermeister Klaus Luger und Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier eröffnet. Vor allem bei Familien und Kindern ist der Weihnachtsmarkt sehr beliebt. An 70 weihnachtlich geschmückten Ständen bieten die Händlerinnen und Händler Kunsthandwerk, Spielwaren, Kerzen, Weihnachtsschmuck, Glas und Keramikgegenstände über Korb- und Strickwaren bis hin zu Textilien an. Neu dabei sind dieses Jahr im Volksgarten Mehic Haris mit Keksen, Trockenfrüchten, Oops LS mit Windspielen, Günter Reisinger bietet Bilder, Accessoires, Naturschmuck, Kunsthandwerk und Teelichter, Szammerleg Bt. bemalte Wanduhren, Fenster- und Wandbilder aus Glas, Spiegel, sowie Madame Wu mit ihrem beliebten Teesalon. 24 Bewerber  mussten aus Platzgründen leider abgewiesen werden.

Familien und Kinder werden von den traditionellen Märchenfiguren angetan sein. In nachgebauten Fachwerkhäusern können in einer Engelswerkstatt die süßen, beweglichen und zirka 50 Zentimeter großen Engerl bei ihrer Arbeit beobachtet werden.

Die weihnachtlichen Fahrgeschäfte dürfen im Volksgarten natürlich nicht fehlen, heuer laden sechs zum Einsteigen ein. An Mittwoch-Nachmittagen bieten die Schausteller ermäßigte Preise und damit eine Entlastung der Geldbörsen von Eltern und Großeltern.

Vor dem Musiktheater bietet sich den Besucherinnen und Besuchern der künstlerische Teil des Weihnachtsmarktes: die erste Weihnachtspyramide Österreichs in achteckiger Grundform und sieben Metern Höhe. Das Bauwerk ist als Rundbogenturm gestaltet, wobei sämtliche Rundbögen in LED beleuchtet sind. Das Dach der Pyramide ist mit roten Biberschwänzen gedeckt.

Weiter rechts folgt die Linzer Weihnachtskrippe mit angeschlossenem Krippenshop. Hier können die Besucherinnen und Besucher täglich ab 15 Uhr halbstündig das Weihnachtsevangelium in einer Licht- und Tonshow erleben.
Wegen des großen Erfolges wird die schon traditionelle Aktion „Schmücken von Weihnachtsbäumen“ von Kindern der Linzer Pflichtschulen mit selbst gebasteltem Christbaumschmuck durchgeführt. Mehr als 1.000 Mädchen und Buben schmücken am Mittwoch, 21. November „ihren Christbaumwald“.

Daneben befindet sich ein Holzlehrpfad mit mehr als 280 verschiedenen Hölzern - auch zum Angreifen, Fühlen und Bestimmen. Versteckt im Park liegt die alte Hammerschmiede aus dem Jahr 1850, mit ihren vom Wasserrad angetriebenen Maschinen.

Auf dem geräumigen Platz vor dem Musiktheater finden täglich ab 12 Uhr Handwerksvorführungen statt. Hier können die Besucherinnen und Besucher die fast vergessenen Künste hautnah erleben.

Erstmals wird es heuer auch einen großen Christbaum am Vorplatz des Musiktheaters geben. In Kooperation mit der Theater und Orchester GmbH, Elektro Bräutigam und der ARGE Weihnachtsmarkt Volksgarten sorgt eine 10 Meter hohe Tanne für weihnachtliche Stimmung.

Erstmals in Österreich wird im Linzer Volksgarten die Eisskulpturen Ausstellung „Ice Magic“ präsentiert. Die magische Eiswelt kann auf einer Fläche von über 600 Quadratmetern erforscht werden. 14 internationale Künstler präsentieren die von ihnen geschaffenen Eisskulpturen in einem interaktiven Rundgang. Mehr als 150.000 Kilogramm Eis wurden nach dem Motto „Eispalast“ in Form gearbeitet und mit stimmungsvoller Beleuchtung und Beschallung untermalt. Die märchenhafte Eiswelt befindet sich geschützt in einem Zelt bei minus sechs Grad Celsius.

Advent in der Linzer Innenstadt

Gerade im Advent zeigt sich die Linzer Innenstadt von ihrer schönsten Seite. Der Duft der Weihnachtsmärkte vereint sich mit dem Glitzern der Weihnachtsbeleuchtung und lässt die Innenstadt mit ihrer eindrucksvollen Silhouette, die Modernes und Historisches vereint, erstrahlen.

Auch die Innenstadt-Geschäfte haben sich besonders schön herausgeputzt und sind überdies eine wahre Fundgrube für Weihnachtsgeschenke aller Art, für jede Geldbörse und für jeden Geschmack. Bereits erledigte Weihnachtseinkäufe können Kunden übrigens kostenlos in der Servicezone im 1. OG des Einkaufszentrums Passage Linz zur Aufbewahrung abgeben. Dort gibt es auch ein Verpackungsservice.

Auch Tradition und Brauchtumspflege hat in der Linzer City seinen Platz. Am Samstag, 1. Dezember 2018 findet um 17 Uhr ein großer Perchtenlauf vom Musiktheater bis zum Hauptplatz statt.

„Ein Bummel durch die Linzer Innenstadt wird so zum Erlebnis für alle Sinne. Herzlich willkommen im Advent in Linz“, wünscht der Obmann des Linzer CityRing Werner Prödl.

Eine Stadt im Lichterglanz

Die Linzer Weihnachtsbeleuchtung bringt die Stadt zum Leuchten und sorgt für stimmungsvolle Atmosphäre. Sie wird im Volksgarten, auf dem Hauptplatz und in 27 Linzer Straßen montiert: 20 Engelmotive, 141 Weihnachtsmotive, 83 Kugeln, 77 Girlanden, 114 Sternemotive, 310 Scheiben, 150 Lichtervorhänge, 165 Lichterketten, 291 Effektstäbe sowie acht Märchenfiguren mit  insgesamt 280.000 Lämpchen und Lampen in LED mit einer gesamten Anschlussleistung von 40.750 Watt verzaubern die Straßen. Die Landstraße wird dabei von 17. November bis 6. Jänner, die anderen Straßen rechtzeitig zum 1. Adventsonntag ab 30. November erstrahlen.
An der Montage der Linzer Weihnachtsbeleuchtung arbeiteten acht Fachkräfte im Tag- und Nachtdienst seit 10. Oktober.

Linz, Advent 2018

Auch 2018 setzen die Stadt Linz und der Linz Tourismus die intensive Zusammenarbeit in der Vorweihnachtszeit fort. Dabei übernimmt der Tourismusverband die operative Abwicklung und die Weiterentwicklung der Bewerbung in Print und im Online-Bereich. Im Zuge dessen wurde in diesem Jahr die Website www.linzadvent.at weiterentwickelt und durch spielerische Elemente ergänzt. Konkret wurde der Karikaturist Milan A. Ilic beauftragt, eine Illustration des Linzer Advents zu zeichnen. Auf dieser interaktiven Karte gibt es vieles zu entdecken, und sie wird laufend im Web mit Geschichten und Fakten befüllt.

„Das sind die ersten Schritte den Advent in Linz spielerisch in Szene zu setzen. Damit wollen wir uns von anderen Adventdestinationen unterscheiden. Unser gemeinsames Ziel ist die Weiterentwicklung der Winterzeit in Linz. Sehr erfreulich ist auch, dass wir mit Ice Magic heuer ein neues Highlight bieten können“, sagt Tourismusdirektor Georg Steiner.

Viele vorweihnachtliche Veranstaltungen und Programme des „Linz, Advent 2018“ sorgen von 17. November bis 24. Dezember für Weihnachtszauber in der ganzen Stadt, die gemeinsam von der Stadt Linz, dem City-Ring und Linz Tourismus umgesetzt wurden. Zahlreiche Konzerte, Ausstellungen und Adventmärkte finden in Linz statt. Hier einige Programmhighlights:

  • 24.11. - 23.12.: Wintermarkt am Pfarrplatz: Eine ruhige und besinnliche Atmosphäre verbreitet der Wintermarkt am nahegelegenen Pfarrplatz. Bauern, Handwerker und Künstler bieten täglich von 11 bis 21 Uhr ihre eigenen Produkte an, und bei wärmenden Feuerstellen genießen die Gäste den einen oder anderen Punsch und Glühwein.
  • 16.11. - 20.12.: Wärmepol: Im Innenhof der Innenhof Kunstuniversität Linz (Brückenkopfgebäude Ost, Hauptplatz 6) wartet ein Ge-genpol zum Weihnachtsstress. Neben Punsch und Glühwein ist eine Plattform für Kunst, Kultur und anregende Gespräche entstanden. 
  • Kekserlmarkt im Josef: Bäuerinnen aus Oberösterreich bieten an den Adventsamstagen von 9 bis 17 Uhr im Innenhof des Josef Linz traditionelles aus der bäuerlichen Backstube, Lebkuchen aller Art, Stollen, Kletzenbrot, Honigkekserl, Mostkekse, Bauernkrapfen, Glühmost, Punsch, Edelbrände; Bäuerliche Kleinkunst wie Adventkränze, Trockengestecke, handbemaltes Glas und Aquarelle und Imkereiprodukte.
  • Creativ Weihnachtsmarkt im Arkadenhof des Landhauses: 8./9.12. und 15./16.12., jeweils 10 bis 18 Uhr
  • Lauf der Linzer Perchten und Glöckler aus St. Lorenzen. Am 1. Dezember um 17 Uhr beginnt das Spektakel vor dem Musiktheater, um 17.30 Uhr startet der Umzug durch die Landstraße mit anschlie-ßendem Fotoshooting am Hauptplatz. 
  • Nikolauf: Mit der Anmeldung gegen den Betrag von 17 Euro erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Nikolauskostüm und eine Startnummer. Die verkleideten Nikoläuse ziehen am 2. Dezember um 14 Uhr mit musikalischer Begleitung vom Alten Markt durch die Innenstadt. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt dem "Kinderschutzzentrum Linz - Verein Hilfe für Kinder und Eltern" zugute.
  • Kerzenziehen: Im Gewölbe des Hotels Wolfinger können bis 22. Dezember täglich von 8.30 Uhr bis 19 Uhr duftende Bienenwachskerzen selbst gezogen werden. Die Kerzen werden nach Gewicht verrechnet, ein Deka kostet 39 Cent. Der Erlös dient einem guten Zweck.
  • Küssen unter dem Mistelzweig – Fotowettbewerb: Der Mistel wir die Macht zur Sicherung der ewigen Liebe nachgesagt. In der Linzer Altstadt hängen während der Adventzeit an den Fassaden Mistelzweige mit einer rosaroten Schleife. Einige davon sind ganz besondere Fotomotive – die Kusszonen! Einen Schnappschuss einer Kussszene unter dem Mistelzweig festhalten und das Foto bis 24. Dezember via Instagram (#mistelkussaltstadt), via Facebook oder E-Mail (mistelkuss@altstadt-linz.at) einsenden. Auf die Gewinner wartet ein "Dinner for 2"!
  • Krippenzauber: im Advent  werden die beliebten Weihnachtskrippen in der Stadt präsentiert. Der Botanische Garten stellt eine  Blumenkrippe im Zeichen des Weihnachtssterns im Eingangsbereich zur Schau. Zusätzlich zeigt das Keramikatelier Elisabeth und Bruno Lipp seine Krippen und Engelsfiguren, die aus Tonplatten geformt und nach dem Brennen bemalt werden. Die Exponate fügen sich zwischen den Pflanzen im Kakteen- und Eingangshaus optimal ein. Die Eröffnung findet am Freitag, 16. November, um 17 Uhr statt.
    Vor dem Casino am Schillerplatz/Langgasse steht die Großkrippe „Stern zu Bethlehem“ vom Bildhauer Konrad Feichtinger mit überlebensgroßen Figuren. An der Promenade 17 wird die Stahlstadt-Krippe präsentiert, die Balluf-Krippe lädt im Kremsmünsterer Stiftshaus zu einem Besuch.
    Im Schlossmuseum werden traditionelle Weihnachtskrippen, aber auch weihnachtliche Darstellungen präsentiert. Zu den Glanzlichtern der Ausstellung zählen eine barocke Kirchenkrippe aus Garsten mit beinahe lebensgroßen Figuren sowie auch eine mechanische Kastenkrippe aus der Werkstätte Schwanthalers aus Gmunden. Zu sehen von 1. Dezember 2018 bis 2. Februar 2019.

Adventaktivitäten der Linzer Einkaufsstraßen

Einen wichtigen Beitrag zur Einstimmung auf Weihnachten leisten die Linzer Einkaufsstraßen. Sie beteiligen sich mit zahlreichen Veranstaltungen in den unterschiedlichen Stadtteilen.

  • KLIKK Adventmarkt im Einkaufszentrum Dauphinestraße
    22. - 24.11.2018
  • Winterzeit Herrenstraße
    30.11. - 1.12., 12 - 22 Uhr
  • Nikolaus verteilt am Südbahnhofmarkt Mandarinen und Äpfel 
    1.12.2018, 9 - 12 Uhr
  • Nikolaus verteilt Sackerl an Kinder im Zentrum Muldenstraße, 
    6.12.2018, 16 Uhr
  • Nikolaus verteilt am Lohnstorfer Platz Sackerl an Kinder, IG Franckviertel
    6.12.2018, 17 Uhr
  • Nikolomarkt „Am Bindermichl“ – ARGE Bindermichl 
    1.12.2018, 9 - 18 Uhr
  • Adventmatinée Südbahnhofmarkt 
    1.+15.12.2018, je 9:30 - 12 Uhr
  • Mercato del Tartufo – Trüffelmarkt Südbahnhofmarkt  
    14. + 15.12.2018
  • Gewinnspiel „Das originellste Christbaumfoto“, Zentrum Muldenstraße (Gewinn: 3x50,- Spar-Gutscheine)   
    28.11. - 20.12.2018

Informationsunterlage zur Pressenkonferenz „Linzer Christkindlmärkte und Linz, Advent 2018“ mit Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier, Tourismusdirektor Georg Steiner und Mag.a Anke Merkl (Leiterin der Abteilung Wirtschaft und EU)

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster): Personengruppe Am Samstag öffnen die Linzer Weihnachtsmärkte. Darüber informieren v.l.n.r.: Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier, Mag.a Anke Merkl und Manuela Damm (Wirtschaft und EU) sowie Tourismusdirektor Georg Steiner.   Druckdatei (neues Fenster): 20181115e_druck.jpg
17 x 11 cm mit  300 dpi
(2,2 MB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Kommunikation und Marketing
Tel+43 732 7070 1371
E-Mail: foto@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen:


Newsletter / RSS

Immer gut informiert mit den aktuellen Newslettern und den RSS-Newsfeeds der Stadt Linz.

Newsletter abonnieren.
Weitere Newsletter der Stadt Linz.
RSS - Presseaussendungen.
RSS – Was ist das eigentlich? (neues Fenster).