Sonderförderung

Fördergegenstand
Beeinträchtigung des Geschäftsganges primär aufgrund von Straßenbaumaßnahmen im öffentlichen Interesse der Stadt Linz.

Förderart
Förderzuschuss

Zielgruppe
Kleinstunternehmen und kleine Unternehmen mit Verkaufsladen (Kundenverkehr), Einzelhandel oder Gastgewerbe im Stadtgebiet Linz.
Kleinstunternehmen sind Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten im Vollzeitäquivalent, deren Jahresumsatz/Jahresbilanz € 2 Millionen nicht überschreitet.
Kleine Unternehmen sind Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten im Vollzeitäquivalent, deren Jahresumsatz/Jahresbilanz € 10 Millionen nicht übersteigt.

Förderbereich
Voraussetzung ist eine aufrechte Gewerbeberechtigung sowie eine mindestens 2 Monate durchgängig nachgewiesene Geschäftsbeeinträchtigung durch primär eine Straßenbaumaßnahme im öffentlichen Interesse der Stadt Linz (Nachweis des Steuerberaters über eine Geschäftsbeeinträchtigung in Form von Umsatzsteuervoranmeldungen monatsweise für den beeinträchtigten Zeitraum sowie den Vergleichszeitraum ohne Geschäftsbeeinträchtigung).
Gefördert wird für den Zeitraum ab Beginn der Geschäftsbeeinträchtigung bis zum Ende der Geschäftsbeeinträchtigung (bzw. bis maximal Ende der Baustelle) oder durch einen Förderzuschuss.
Einreichtermin: Ab Beginn der Geschäftsbeeinträchtigung bis maximal Ende der Geschäftsbeeinträchtigung bzw. Ende der Baumaßnahmen

Förderziel
Finanzielle Hilfe für Kleinstunternehmen und kleine Unternehmen (mit Verkaufsladen, Einzelhandel und Gastronomie) zur Überbrückung von Umsatzeinbrüchen auf Grund von primär Straßenbaumaßnahmen im öffentlichen Interesse der Stadt Linz.

Förderungsrichtlinien

Formulare und Onlinedienste zu diesem Thema

Weiterführende Links

Kontakte

  • Geschäftsbereich Finanzen und Wirtschaft

    Hauptstraße 1 - 5, 4041 Linz
    +43 732 7070 2307 oder 2367
    E-Mail Adresse: subventionen.fiwi@mag.linz.at


    Montag und Donnerstag 8 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 bis 12.30 Uhr