Tourismusabgabe - Rechtslage bis 31.12.2018


Allgemeines
Personen, die in Linz in einer

  • Gästeunterkunft oder
  • Ferienwohnung

nächtigen und in Linz nicht ihren Hauptwohnsitz haben, unterliegen der Tourismusabgabe.

Die Tourismusabgabe beträgt EUR 2,00 je Nächtigung in Gästeunterkünften.

Erfolgen entgeltliche Nächtigungen in Ferienwohnungen, so beträgt die Tourismusabgabe auch hierfür EUR 2,00 je Nächtigung.

Erfolgen unentgeltliche Nächtigungen in Ferienwohnungen, so ist die Tourismusabgabe in Form einer Jahrespauschale zu entrichten; diese beträgt EUR 180,00, wenn die Wohnung eine Nutzfläche von über 50 m2 aufweist und EUR 120,00, wenn die Wohnung eine Nutzfläche bis 50 m2 aufweist.

Erfolgen in einer Ferienwohnung sowohl unentgeltliche als auch entgeltliche Nächtigungen, so ist für beide Fälle Tourismusabgabe zu entrichten.

Erhebungsblatt / Antrag auf Vergabe einer Steuernummer
Wir ersuchen, das Erhebungsblatt vollständig ausgefüllt, firmenmäßig gezeichnet sowie unter Anschluss der angeführten Unterlagen an den Magistrat der Landeshauptstadt Linz, Abgaben und Steuern, zu übermitteln. Sie erhalten sodann eine Steuernummer.

Steuerentrichtung und -erklärung
Gästeunterkünfte:
Der Unterkunftgeber ist verpflichtet, die Abgabe von den abgabepflichtigen, nächtigenden Personen einzuheben und die für jeden Kalendermonat eingehobenen Abgaben bis zum 15. des darauffolgenden Monats (Fälligkeitstag) an die Abgabenbehörde zu entrichten.

Der Unterkunftgeber hat für jedes abgelaufene Kalenderjahr bis 31. März des darauffolgenden Kalenderjahres der Abgabenbehörde eine nach Kalendermonaten aufgegliederte Abgabenerklärung abzugeben.

Ferienwohnungen:
Der Inhaber einer Ferienwohnung hat für jedes abgelaufene Kalenderjahr bis zum 15. Jänner des darauffolgenden Kalenderjahres die Abgabe unaufgefordert an die Abgabenbehörde zu entrichten.

Der Inhaber einer Ferienwohnung hat bis 31. März des selben Jahres eine Abgabenerklärung abzugeben.


Die Tourismusabgabe ist fristgerecht (Fälligkeitstag) auf eines der nachstehend angeführten Konten zu überweisen.

Empfängerin: Stadtkasse Linz, 4041 Linz, Hauptstraße 1-5:

  • Allgemeine Sparkasse Linz,
    IBAN: AT66 2032 0000 0010 8705,  BIC: ASPKAT2L
  • BAWAG P.S.K. Bank für Arbeit und Wirtschaft und Österreichische Postsparkasse Aktiengesellschaft
    IBAN: AT66 6000 0000 0782 5020,  BIC: BAWAATWW
  • Oberbank AG
    IBAN: AT06 1500 0004 0195 8400, BIC: OBKLAT2L
  • Raiffeisenlandesbank OÖ AG
    IBAN: AT38 3400 0000 0103 3992, BIC: RZOOAT2L
  • UniCredit Bank Austria AG
    IBAN: AT77 1200 0800 1338 1000, BIC: BKAUATWW
  • Oberösterreichische Landesbank AG (Hypo OÖ)
    IBAN: AT73 5400 0000 0001 0116, BIC: OBLAAT2L

Um eine eindeutige Zuordnung Ihrer Tourismusabgabezahlungen sicherzustellen, ersuchen wir Sie, bei jeder Überweisung die Ihnen zugewiesene Steuernummer, den jeweiligen Buchungszeitraum (z.B. 01/2017) und die Abgabenart (Tourismusabgabe) im Feld Verwendungszweck anzuführen.


Wir weisen darauf hin, dass die Nichteinhaltung der abgabenrechtlichen Verpflichtungen mit einer Verwaltungsstrafe geahndet werden kann.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Tourismusabgabeordnung der Stadt Linz.

Formulare und Onlinedienste zu diesem Thema

Infomaterial zu diesem Thema

Kontakte

  • Geschäftsbereich Abgaben und Steuern

    Hauptstraße 1 - 5, 4041 Linz
    +43 732 7070


    Montag und Donnerstag 7 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr, Dienstag und Mittwoch 7 bis 13.30 Uhr, Freitag 7 bis 14 Uhr