Was sind Veranstaltungen

Veranstaltungen im Sinne des oberösterreichischen Veranstaltungssicherheitsgesetzes sind:
  • alle Arten von Aufführungen, Vorführungen, Schaustellungen, Darbietungen und Belustigungen
Keine Veranstaltungen sind vor allem:
  • Veranstaltungen der Religionsausübung, insbesondere in den dazu bestimmten Einrichtungen (Kirchen, Synagogen oder sonstigen Kultuseinrichtungen) von gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften, wie beispielsweise Gottesdienste, aber auch im Freien, wie beispielweise Feldmessen oder Prozessionen, sowie religiös bestimmte künstlerische Veranstaltungen, wie zB Advent- oder Osterkonzerte; sonstige Konzerte oder musikalische Darbietungen in Kirchen, Synagogen oder sonstigen Kultuseinrichtungen, wie beispielsweise klassische Konzerte
  • Veranstaltungen von Schulen, Universitäten, Akademien, Kinderbetreuungseinrichtungen oder Schüler- und Studentenheimen im Rahmen der Einrichtung (nicht aber lärmintensive Tanzveranstaltungen wie Mensafeste, Faschingsveranstaltungen), soweit sie nicht überwiegend der Unterhaltung dienen (Tanzveranstaltungen)
  • Vorträge, Kurse und Vorlesungen sowie Ausstellungen in und von Museen
  • Veranstaltungen, die im Volksbrauchtum begründet sind, wie beispielsweise Platzkonzerte, Kurkonzerte, Faschingsumzüge, Krampusumzüge, Fackelumzüge, Perchtenläufe, Sonnwendfeiern, Erntedankfeste
  • Ausstellungen von Mustern und Waren durch Gewerbetreibende im Rahmen ihres Gewerbes, insbesondere bei Messen und Märkten, worunter als marktähnliche Verkaufsveranstaltungen auch anlassbezogene Gelegenheitsmärkte, wie beispielsweise Oster-, Advent- und Weihnachtsmärkte, fallen; Ausstellungen von land- und forstwirtschaftlichen Erzeugnissen, wie zB Bauernmärkte; sonstige marktähnliche Verkaufsveranstaltungen von natürlichen oder juristischen Personen
  • Film- und Fernsehvorführungen in Gastgewerbebetrieben

  • Der Betrieb von Badeanlagen und Spielplätzen

  • Der Betrieb von Sportstätten für Sportarten, die typischerweise keine Gefährdung der Zuschauer erwarten lassen (z.B. Minigolfplätze und Tennisplätze); Sportveranstaltungen auf Straßen mit öffentlichem Verkehr, soweit für diese Veranstaltungen die Straßenverkehrsordnung 1960 anzuwenden ist; Freizeitveranstaltungen, die ihrer Art nach typischerweise keine Gefährdung von Menschen erwarten lassen, wie beispielsweise organisierte Wanderungen

  • Darbietungen von Straßenkunst, die ihrer Art nach typischerweise keine Gefährdung von Menschen erwarten lassen
  • Die Durchführung von Geschicklichkeitsspielen, wenn damit keine Menschen gefährdet werden
  • Die Aufstellung und der Betrieb von Spielautomaten (OÖ. Spielapparategesetz)
  • Veranstaltungen, soweit sie durch sonstige gesetzliche Vorschriften geregelt sind, z. B. das Aufstellen und der Betrieb von Spielapparaten, Durchführung von Live Peepshows und Video Peepshows, Abhaltung von Tanzkursen
  • Veranstaltungen, sofern die gewerberechtliche Betriebsanlagengenehmigung die Durchführung der jeweiligen Veranstaltung umfasst

 

Weiterführende Links

Kontakte

  • Geschäftsbereich Bau- und Bezirksverwaltung

    Hauptstraße (Neues Rathaus) 1-5, 4041 Linz
    +43 732 7070
    E-Mail Adresse: veranstaltungen.bbv@mag.linz.at


    Montag und Donnerstag 7 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 7 bis 13.30 Uhr und Freitag von 7 bis 14 Uhr
Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu