COVID-19 Antrag auf Vergütung nach § 32 Epidemiegesetz

Antrag Vergütung Verdienstentgang (nach § 32 Epidemiegesetz 1950)

Anspruchsberechtigt sind:

Arbeitgeberinnen, Arbeitgeber, soweit

  • eine Arbeitnehmerin, ein Arbeitnehmer aufgrund einer behördlichen Absonderung (Quarantänebescheid) gemäß § 32 Epidemiegesetz an der Verrichtung ihrer bzw. seiner Tätigkeit gehindert war,
  • dem Arbeitgeber, der Arbeitgeberin ein Vermögensnachteil entstand und
  • das Entgelt (Lohn, Gehalt, Lehrlingsentschädigung) an den Arbeitnehmer, die Arbeitnehmerin ausbezahlt wurde. 

Selbständig erwerbstätige Personen, soweit

  • aufgrund eines Quarantänebescheides gem. § 32 Epidemiegesetz eine Hinderung der Erwerbsausübung vorlag.

 

Wir ersuchen um Einbringung Ihres Antrages mittels unseres online-Formulars, um die Bearbeitung zu beschleunigen.

Dem online-Formular sind anzuhängen:

  • der Gehalts- bzw. Lohnnachweis des Monats der Absonderung
  • das ausgefüllte Berechnungsblatt
  • Zuschlagsverrechnungsliste falls erforderlich


Hinweise:

  • Das Berechnungsblatt für selbständig Erwerbstätige ist verpflichtend von Ihrem Steuerberater/Wirtschaftsprüfer/Bilanzbuchhalter unterfertigt einzubringen.              
  • Die Behörde behält sich stichprobenartige Überprüfungen der angegebenen EFZ-Beträge vor.
  • Für die Richtigkeit der Angaben haftet die Ausstellerin / der Aussteller (§§ 1295 ff ABGB). Gleichzeitig wird zur Kenntnis genommen, dass Bescheide, denen unrichtige Angaben eines Antragstellers über anspruchsbegründende Tatsachen zugrunde liegen, an einem mit Nichtigkeit bedrohten Fehler im Sinne des § 68 Abs. 4 Z 4 AVG leiden (§ 32 Abs. 7 EpiG). Die Behörde ist berechtigt, zu Unrecht ausbezahlte Beträge zurückzufordern.
  • Mit Übermittlung des online-Formulars bestätigen Sie, dass Ihre Angaben wahrheitsgemäß sind.
  • Der Antrag kann auch mittels Antragsformular postalisch gestellt werden.

 

 

Formulare und Onlinedienste zu diesem Thema

Kontakte

  • Informationen zum Coronavirus
  • Geschäftsbereich Bau- und Bezirksverwaltung

    Hauptstraße 1 - 5, 4041 Linz
    +43 732 7070
    E-Mail Adresse: bbv@mag.linz.at


    Wir stehen Ihnen gerne nach vorheriger Terminvereinbarung für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
    Eine Vorsprache ohne Termin ist Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr möglich. Wir weisen darauf hin, dass bei einer Vorsprache ohne Termin mit längeren Wartezeiten zur rechnen ist