Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Leben in Linz
Stadt Linz - Startseite
 » Ausstellung Friedrich Berghammer: Naturzauber Botanischer Garten »  »  » Veranstaltungen » Botanischer Garten » Stadtnatur » Umwelt » Startseite

Friedrich Berghammer: Naturzauber Botanischer Garten

Ausstellung Farbkreidezeichnungen

Der Künstler Friedrich Berghammer gehört schon beinahe zum Inventar im Botanischen Garten Linz, da er dort seit Jahrzehnten fast täglich beim Zeichnen anzutreffen ist.

Ausgelöst wurde diese Leidenschaft durch einen Besuch des Botanischen Gartens mit Prof. Kubovsky von der Kunsthochschule in Linz, der seine StudentInnen dazu anregte, Schwarz-Weiß-Arbeiten mit Tusche anzufertigen. Berghammer war aber von der Farb- und Blütenpracht im Garten so sehr fasziniert, dass er künftig regelmäßig kam. Mit Farbkreide versuchte er, Licht und Schatten einzufangen, durchscheinende Blütenblätter, glänzende, behaarte oder auch stachelige Pflanzenblätter darzustellen, aber auch Zartheit oder Fülle der einzelnen Pflanzen festzuhalten. Prof. Kubovsky war von den Werken sehr angetan und bestärkte den Künstler, seine Arbeit fortzusetzen.

Es ist zwar nicht der einzige Schaffensbereich von Friedrich Berghammer – er beschäftigt sich z. B. auch mit Tuschzeichnungen von Linz – aber die Begeisterung für die Pflanzen lässt ihn nicht mehr los und es finden sich immer wieder spannende Motive, die festgehalten werden wollen. Auch Schlechtwetter kann den Künstler nicht bremsen, denn dann sucht er Zuflucht in den Glashäusern und kann sich zwischen den Blüten-Schönheiten von Orchideen, Seerosen, Kakteen und vielen anderen Pflanzen entscheiden.

Mit seinen Arbeiten möchte er Menschen, die ebenso begeistert von der Pflanzenwelt sind wie er, erfreuen – was ihm durchaus gelingt. Besuchen Sie daher unbedingt seine Werkschau der besten Arbeiten aus den letzten Jahrzehnten im Botanischen Garten!

Kurzbiografie

Friedrich Berghammer wurde 1932 in Aspach-Markt im Innviertel geboren. Nach der Grundschule kam er 1947 nach Linz und besuchte die damalige Bundesgewerbeschule, Fachrichtung Hochbau. Seit 1952 arbeitete er in der Chemie Linz AG als Hochbautechniker, zuletzt als Projektleiter, bis zur Pensionierung im Jahr 1987.

Er zeichnete schon in der Grundschule sehr gerne und wünschte sich Maler zu werden. Seine Eltern wollten jedoch, dass er einen „sicheren“ Beruf erlernt. Für die künstlerische Beschäftigung blieb während seiner Berufsjahre wenig Zeit. Erst seit seiner Pensionierung war es ihm möglich, seine darstellenden Tätigkeiten weiter zu entwickeln. Als außerordentlicher Hörer der Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung betrieb er bis 1998 praktische Objekt- und Naturstudien sowie Akt- und Kopfzeichnen. So erfüllte er sich seinen Jugendtraum.

Ausstellungsort: Botanischer Garten Linz, Seminarraum
Ausstellungsdauer: Samstag, 4. bis Sonntag, 19. November 2017
Vernissage: Freitag, 3. November, 18 Uhr, Eintritt frei


Plakat zur Ausstellung (PDF, 563 kB) (neues Fenster).

KONTAKT

Botanischer Garten
Roseggerstraße 20
4020  Linz

Tel: +43 732 7070 / Wochenende und Feiertage: +43 732 7070 1870
Fax: +43 732 7070 1874
E-Mail: botanischergarten@mag.linz.at

weitere Informationen: