Vorstandsposition der Linzer Lokalbahn AG (LILO)

Die Linzer Lokalbahn AG ist eine Aktiengesellschaft nach österreichischem Recht. Die Anteile befinden sich mehrheitlich im Besitz der Stadt Linz und der Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft m.b.H., der auch die Betriebsführung obliegt.

Da die Gesellschaft ihre operative Tätigkeit an ein anderes Unternehmen übertragen hat, gehört es zu den Aufgaben der Vorständin/des Vorstandes, die administrativen Aufgaben für ein Eisenbahninfrastrukturunternehmen wahrzunehmen. 

Diese Position wird im Sinne der Bestimmungen des Stellenbesetzungsgesetzes BGBl. I Nr. 26/1998 idgF im Ausmaß von bis zu 15 Wochenstunden öffentlich ausgeschrieben.

Aufgabenbereich:

  • Technisches und kaufmännisches Infrastrukturmanagement sowie Mobilitäts-management in Abstimmung mit dem Betriebsführungsunternehmen Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft m.b.H.
  • Strategische Planung und Weiterentwicklung der Linzer Lokalbahn in Hinblick auf zukünftige Anbindungen im ÖPNV Netzwerk
  • Budgetierung und Koordination mit Entscheidungsträger*innen des Bundes, Land Oberösterreich und der Stadt Linz sowie deren Tochterunternehmen
  • Verhandlungen und Koordination von Infrastrukturprojekten
  • Sämtliche Aufgaben die sich aus der Führung der AG ergeben (Wirtschaftsplanung, Controlling, Reporting gegenüber Eigentümer*innen, Finanz- und Liquiditätsmanagement etc.)
  • Festlegung der Entgeltverrechnungen mit dem Betriebsführungsunternehmen

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Position:

  • Abgeschlossenes technisches oder betriebswirtschaftliches Universitätsstudium (mind. 240 ECTS Punkte) 
  • Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im infrastrukturellen und technischen Projektmanagement samt Kostenoptimierung und Reporting
  • Mehrjährige Führungserfahrung idealerweise in einem öffentlichen Unternehmen – vorzugsweise in einem ÖPNV-Unternehmen
  • Umfassende betriebswirtschaftliche und unternehmensrechtliche Kenntnisse
  • Erfahrung auf dem Gebiet der nationalen Verkehrspolitik, des nationalen Schienenverkehrs, des Schienenverkehrsmarktes und insbesondere der einschlägigen EU-Normierungen und -Konzepte von Vorteil
  • Kenntnisse der einschlägigen rechtlichen Normen (des Unternehmensrechtes im Allgemeinen und aus dem Bereich des ÖPNV im Speziellen) von Vorteil.
  • Vertrautheit mit der österreichischen Behörden- und Verwaltungsstruktur sowie Erfahrung im Umgang und Verhandlung mit öffentlichen und privaten Institutionen (Bund/Land/EU)

Die Position wird vorerst auf maximal fünf Jahre vergeben. Im Hinblick auf das Frauenförder- und Gleichstellungsprogramm der Stadt Linz werden im Besonderen Frauen eingeladen sich zu bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung samt Gehaltsvorstellungen richten Sie bitte bis 17.10.2022 an uglh@mag.linz.at. Als Vertragsbeginn ist Jänner 2023 vorgesehen. Nach Vorauswahl werden die Bewerber*innen zu einem Hearing eingeladen. 

Auskünfte erteilt: Dr. Christian Schmid
Tel.: +43 732 7070-2340, E-Mail: christian.schmid@mag.linz.at

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu