Die Abbildung vereint alle interagierenden Stakeholder, die 6 Handlungsfelder der Wirtschaftsstandortagenda, sowie die vier zu erreichenden Globalziele.

Wirtschaftsstandortagenda 2027

Die neue WISA 2027 für Linz geht davon aus, dass es Linz gelingen muss, in den nächsten Jahren wirtschaftliches Wachstum zu generieren, um auch zukünftig Prosperität zu sichern und konjunkturelle, strukturelle und gesellschaftliche Veränderungsprozesse zu kompensieren (Technologischer Wandel, Strukturwandel, demografischer Wandel). Wachstum bedeutet, die Zunahme an Beschäftigung und Einkommensmöglichkeiten für die in Linz lebenden Menschen einerseits und die Steigerung an Wertschöpfung und Unternehmensbesatz in Linz andererseits. Der Stadt kommt hier die Aufgabe zu, sowohl die Rahmenbedingungen für wirtschaftliches Handeln im Rahmen der kommunalen Möglichkeiten optimal zu gestalten, Prozesse zu moderieren und anzustoßen, als auch selbst in zentrale Zukunftsprojekte aktiv zu investieren. Die WISA 2027 stellt mit ihren Zielen und Handlungsfeldern den Rahmen für die kommenden rund 10 Jahre dar, ist aber zugleich als Aufriss zu verstehen, der in Maßnahmen weiter verdichtet wird und zugleich offen für Ergänzungen und Anpassungen ist.