Seitenanfang

DE   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +|
Linz Stadtbibliothek
Stadt Linz - Startseite
 » Oktober 2012 »  » Archiv » Medientipps »  »  » Startseite

Medientipps Oktober 2012

Belletristik und Biografien


Buchcover: Lassen Sie mich in Ruhe

Erni Mangold: Lassen Sie mich in Ruhe

Aufmüpfig, unkonventionell, emanzipiert ist sie, interessant, lustig und geradlinig. Und all das ist auch ihre Autobiographie, die auch als Hörbuch erhältlich ist.

Lassen Sie mich in Ruhe im Online-Katalog  (Neues Fenster)


Buchcover: Kinder, Küche, Bühne

Hilde Sochor: Kinder, Küche, Bühne

Die "Grande Dame" des Wiener Volkstheaters erzählt in humorvoller Weise aus ihrem Leben als Schauspielerin, Mutter und Ehefrau.

Kinder, Küche, Bühne im Online-Katalog  (Neues Fenster)


Kinder- und Jugendbibliothek

Buchcover: Holz. Was unsere Welt zusammenhält

Reinhard Osteroth: Holz – Was unsere Welt zusammenhält

Von Aalräucherei bis Zirbelkiefer, vom Wald bis ins Wohnzimmer, vom urzeitlichen Werkzeugbau bis zur modernen Holzforschung – dieses Buch geht auf eine spannende Entdeckungsreise. Holz ist der vielfältigste Werkstoff des Menschen, warm und lebendig, hart und stabil, leicht und elastisch. Holz ist Natur, Technik und Schönheit. Und als nachwachsender Rohstoff ein Material mit Zukunft.

Eine spannende Kultur- und Sozialgeschichte ab 12

Holz im Online-Katalog  (Neues Fenster)


Buchcover: Die fabelhafte Welt der Tiere: Hunde und Katzen

Gerd Köster: Die fabelhafte Welt der Tiere. Hunde & Katzen

Seit langer Zeit erzählen sich die Menschen Geschichten über süße Kätzchen, kluge Kater, lustige Schoßhündchen und wilde Wachhunde. Der Musiker Gerd Köster hat alte und moderne, lustige und nachdenkliche Geschichten und Lieder zusammengestellt. Auf heitere und musikalische Weise können Kinder die Welt der Hunde und Katzen kennen lernen.

Eine besondere Tier-Anthologie zum Immer-wieder-hören, Tanzen und Singen, ab 4 Jahren.

Die fabelhafte Welt der Tiere. Hunde & Katzen im Online-Katalog  (Neues Fenster)


Musik

CD-Cover: Sounds of a Playground Fading

In Flames: Sounds of a Playground Fading

Die bekannte Death-Metal Gruppe „In Flames“ aus Schweden, für den melodischen „Touch“ ihrer Songs berühmt, gehört zu den wichtigsten Bands ihres Genres. Mit ihrem neuen Album beweisen sie, dass lange im Musikgeschäft zu sein (20 Jahre!!) noch lange nicht bedeutet, zum „Alten Eisen“ zu gehören, im Gegenteil: die Songs sind aktueller denn je, der Album-Titel ein kritischer Blick auf die Ausbeutung auf unseren Planeten. Trotz aller Melodie aber immer noch ziemlich harter Metal, für geübte Ohren und Liebhaber kritischer Texte!

Sounds of a Playground Fading im Online-Katalog  (Neues Fenster)


CD-Cover: Out of my Hands

Morten Harket: Out of My Hands

Wir bleiben in Skandinavien: der ehemalige Frontman der Popgruppe a-ha (Norwegen) hat mit seinem neuen Album überrascht. Er gehört zu jenen wenigen Popmusikern, die nicht mit dem Niedergang ihrer Band von der Bildfläche verschwunden sind. Zwar klingt im Stil seiner Songs eindeutig der a-ha-Sound mit, aber eine persönliche Note bleibt dennoch zurück. So kann sich auch im Jahr 2012 der Sound der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts hören lassen! Einfach ein Genuss.

Out of My Hands im Online-Katalog  (Neues Fenster)


Gesellschaft und Politik

Buchcover: Schule sind wir

Erwin Rauscher: Schule sind WIR

Lehrer sind faul, Kinder dumm, das System marode: Kollektives Raunzen über die Schule ist zum Volkssport geworden. Braucht es da noch ein Buch über die Schule? Nein. Es braucht eines für die Schule.

Aus seiner langjährigen Praxis als Pädagoge und innovativer Schulentwickler zeigt Erwin Rauscher auf, wie Leben und Lernen in, aus und für die Schule funktionieren können. Er fordert Mitverantwortung für die Erziehenden, Wissen für die Lernenden und Wertschätzung für die Lehrenden. Denn Schule wird nicht besser durch reine Strukturreform, nicht durch Volksbegehren, nicht durch Lehrer-Bashing. Vielmehr, indem man der Bildung Wert zuschreibt.

Ein Plädoyer gegen bloße Schulkritik und für Bildung durch Mitgestalten.

Schule sind WIR im Online-Katalog  (Neues Fenster)


Buchcover: Lebensmodell Diaspora

Isolde Charim und Gertraud Auer Borea (Herausgeberinnen): Lebensmodell Diaspora

Globales Denken am Puls der Zeit. Die Dynamik der globalen Ökonomie erzeugt eine zusehends grenzenlose Mobilität.

Während die Standorte dem Sog der Flexibilisierung folgen können, sind die darin befangenen Menschen nach wie vor an fixe, 'geerdete' Identitätskonzepte gebunden. Unsere nationalstaatlichen Kulturen verfügen jedoch über keine mentalen Reserven für das Leben moderner Nomaden. Dieses Buch - eine Art 'geistige Ölbohrung' - begibt sich auf die Suche nach solch einer Ressource. Die Beiträge gehen dabei vom Konzept der Diaspora aus - nicht als Synonym für Leid und Vertreibung, sondern als reicher Erfahrungsschatz.

Lebensmodell Diaspora im Online-Katalog  (Neues Fenster)


Grundbildung und Beruf

Buchcover: Die Märkte von morgen

Jim O´Neill: Die Märkte von morgen

Vor 10 Jahren hat Jim O Neill eine gewagte Prognose aufgestellt: Die vier Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien und China würden binnen weniger Jahrzehnte die größten westlichen Volkswirtschaften hinter sich lassen die Geburtsstunde der BRICs.

Das Konzept hat sich etabliert. Seit "Erfindung" der BRICs haben sich die Voraussagen mehr als bewahrheitet: In den vergangenen 10 Jahren sind alle vier Länder signifikant gewachsen und zählen heute bereits zu den zehn größten Volkswirtschaften der Welt.

Und die Erfolgsstory geht weiter: Warum die BRIC-Staaten nicht CRIPs oder BICs heißen, welchen Einfluss Faktoren wie BIP, Demografie, Währung und Regierungspolitik haben, wie die Zukunft dieser Länder aussehen könnte, welche Faktoren bei Investments in die neuen Wachstumsmärkte der Weltwirtschaft beachtet werden sollten und welche Folgen die Entwicklung dieser Länder auch für Deutschland hat all diese Fragen beantwortet der "Erfinder" der BRICs in diesem Buch.

Die Märkte von morgen im Online-Katalog  (Neues Fenster)


Buchcover: Inside Apple

Adam Lashinsky: Inside Apple

"I visited the apple campus: But that's all i'm allowed to say." Dieser Spruch steht auf einem T-Shirt, das man im Apple-Hauptquartier in Kalifornien kaufen kann. Er beschreibt treffend eine der Besonderheiten dieses Unternehmens, das sich wie kein anderes hermetisch von der Öffentlichkeit abschirmt und seine Erfolgsstrategien und Managementprinzipien geheim hält.

Bis jetzt: Der Fortune-Journalist Adam Lashinsky enthüllt in seinem Buch "Inside Apple" das geheime System, die Taktiken und die Führungsstrategien, die Steve Jobs und seinem Unternehmen erlaubten, ein Erfolgsprodukt nach dem anderen zu produzieren und eine kultähnliche Anhängerschaft für seine Produkte zu erwecken.

Inside Apple im Online-Katalog  (Neues Fenster)


Medientipps-Archiv.

KONTAKT

Stadtbibliothek Linz
Wissensturm
Kärntnerstraße 26
4020  Linz

Tel: +43 732 7070
Fax: +43 732 7070 4547
E-Mail: bib@mag.linz.at
Web: http://www.linz.at/bibliothek


 


Suche nach allgemeinen Inhalten


Social Media


weitere Informationen:


Medientipps-Archiv.
Medientipps September 2012.