Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Schützen-Regiment Nr.2

GEDENKTAFELN

Standort:Pfarrplatz 20
Stadtteil:Innere Stadt
Datierung: 1930

Standort im Stadtplan (neues Fenster)

Schützen-Regiment Nr.2

Einfache Erinnerungstafel in Frakturschrift. Text: „1914 1918“ Vor Vergessenheit bewahrt seien über 4000 Kameraden vom ehem(aligen) k.k. Schützen-Rgt.No2 die ihr Leben für die Heimat opferten.

Zwischen den beiden Jahreszahlen lobeerbekränztes Edelweiß und Schriftzug „Linzer Zweier“

Geschichte

1868 wurde die Landwehr mit den Bataillonen Nr. 6 in Linz, Nr. 7 in Wels und Nr. 8 in Salzburg. Zusammen bildeten sie das Infanterieregiment Nr. 2, das 1917 in k.k. Schützenregiment umbenannt wurde, daher die gängige Bezeichnung „Zweier Schützen“.

Im ersten Weltkrieg waren sie zunächst in den Karpaten und gegen Kriegsende am Isonzo eingesetzt. So wie die Landsturm Infanterie hatten sie 4.000 Gefallene zu beklagen.

Das Schützenregiment Nr.2 sollte nicht verwechselt werden mit dem „Freiwilligen Schützenregiment Nr. 2, welches nicht aus regulären Soldaten gebildet wurde, sondern ausschließlich aus Personen, die für den Kriegsdienst zu jung oder zu alt oder überhaupt untauglich waren. Der jüngste von ihnen war mit 14 Jahren Otto Stöber, der später in Linz Berühmtheit erlangte.






KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 54 2961
Email: archiv@mag.linz.at


weitere Informationen: