Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Hittmair-Büste

KLEINDENKMALE

KünstlerInnen:Franz Forstner Franz Sales Forster
Standort:Herrenstraße 35
Stadtteil:Innere Stadt
Datierung: 1932

Standort im Stadtplan (neues Fenster)

Hittmair-Büste

1932 wurde eine überlebensgroße Bronzebüste des Linzer Bischofs Dr. Rudolf Hittmair in einer Grünanlage vor der Kirche der Barmherzigen Brüder aufgestellt, die 1943 entfernt werden musste. 1949 von Bildhauer Franz Sales Forster nach dem Originalmodell neu gegossen. Auf einem Sockel aus Konglomeratstein, an dem auf einem Absatz zwei Putten mit Infel und Stab angebracht sind, dazwischen das Bischofswappen.

Geschichte

Rudolph Hittmair (*1859 Mattighofen; † 1915 Linz) war seit 1909 römisch-katholischer Bischof von Linz. Er wurde als erster Bischof im Neuen Dom geweiht. Er war auch Leiter des Priesterseminars. Wie die meisten Österreicher 1914 voller Kriegseuphorie änderte er zum Unverständnis seiner Umgebung seine Einstellung, übergab die Geschäfte einem Generalvikar und widmete sich fortan persönlich der Pflege Kriegsversehrter. Dabei steckte er sich im Lager Mauthausen bei serbischen Kriegsgefangenen an und verstarb noch 1915 an Flecktyphus.




KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 54 2961
Email: archiv@mag.linz.at


weitere Informationen: