Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A   A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur

Wohn- und Geschäftshaus

WOHN- UND GESCHÄFTSGEBÄUDE

KünstlerIn:Georg Pruckmayr
Standort:Hauptplatz 22
Stadtteil:Innere Stadt
Datierung: 1595

Standort im Stadtplan (neues Fenster)

Wohn- und Geschäftshaus

Stattliches Eckhaus mit einer Rundnische mit einer Steinstatue des Heiligen Florian aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts Das Gebäude ist im Kern spätgotisch, mit nobler, frühhochbarocker Fassade, die dem Linzer Baumeister Georg Pruckmayr zugeschrieben wird. Freigelegte Breiterker.

Geschichte

Bürgerhaus, das durch Zusammenbau von zwei bis drei gotischen Häusern entstand. 1595 erstmals erwähnt, von 1650 bis 1712 im Besitzer der Familie Lemermayr, die gegenwärtige Fassade stammt aus dem Ende des 17. Jahrhunderts 1800 wurde beim Stadtbrand der Dachstuhl vernichtet. 1802 ist eine radizierte Schnittwarenhandlung nachgewiesen. 1946 wurden die Bombenschäden behoben und 1958 wurde die Fassade instand gesetzt.

Die Hausecke Klosterstraße 2 / Hauptplatz 22 enthält eine Rundnische mit einer klassischen Darstellung des heiligen Florian aus Stein.




KONTAKT

Archiv der Stadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 2973
Fax: +43 732 7070 54 2961
Email: archiv@mag.linz.at


weitere Informationen: