Medienservice vom: 30.01.2024 |Downloads zum Medienservice|Fotos zum Medienservice

Neue Buslinie startet durch „150er“ bedient ab sofort den Pöstlingberg

Den Linz AG Linien ist es ein großes Anliegen, das Öffi-Angebot stetig entsprechend den Mobilitätsbedürfnissen der Fahrgäste zu optimieren und zu erweitern. Mit dem Start der neuen Stadtteilbuslinie 150, die am 31. Jänner ihren Fahrbetrieb zwischen Landgutstraße und Pöstlingberg aufnimmt, werden die Linz AG Linien dem wachsenden Mobilitätsbedarf in einem besonders dynamischen Stadtteil gerecht. Ergänzend und alternierend zur beliebten Pöstlingbergbahn (Linie 50) wird die neue Autobuslinie 150 im Halbstundentakt den Linzer Pöstlingberg bedienen, wodurch sich die Anbindungen zu den Hauptverkehrszeiten verdoppeln.

„Die bestmögliche Anbindung auch der peripheren Linzer Stadtteile an den Öffentlichen Verkehr ist unser kontinuierliches Bestreben. Mit der neuen Stadtteillinie 150 auf den Pöstlingberg bauen wir das Angebot an umweltfreundlichen Nahverkehrsmitteln weiter aus und erhöhen damit die Lebensqualität der Linzer*innen“, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende der Linz AG, Bürgermeister Klaus Luger. 

„Mit dem Start der neuen Buslinie 150 zwischen Landgutstraße und Pöstlingberg setzen wir einen weiteren wichtigen Schritt zum Ausbau des Öffentlichen Verkehrs in Linz. Wir können nun den Bewohnern am Pöstlingberg sowie den Gästen in unserer Stadt einen sehr attraktiven Stadtteilbus anbieten. Der Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel auch an die Stadtgrenzen – im konkreten Fall in Richtung Gramastetten und Puchenau – stellt einen wichtigen Hebel dar, um vermeidbare PKW-Fahrten in der Innenstadt zu minimieren“, ist der Aufsichtsratsvorsitzende der Linz AG Linien, Vizebürgermeister Mag. Martin Hajart, überzeugt.

In 14 Minuten auf den Pöstlingberg

Die neue Stadtteilbuslinie 150 startet von der Talstation Landgutstraße und bietet den Fahrgästen eine direkte Verbindung auf den beliebten Linzer Hausberg. Auf einer Strecke von 4,3 km und bei einer Fahrzeit von 14 Minuten bedient der Pöstlingbergbus dabei 7 Stationen. Angefahren werden die folgenden Haltestellen: Landgutstraße – Bruckneruniversität – Tiergarten – Schableder – Bergfriedhof – Pöstlingberg Schlössl – Pöstlingberg.

Auch die Strecke zur Talstation (4,4 km) legt der Pöstlingbergbus in 14 Minuten Fahrzeit zurück, bedient dabei aber sogar 8 Stationen. Angefahren werden die Haltestellen Pöstlingberg – Brandstetterweg – Götzlingstraße – Bergfriedhof – Schableder – Tiergarten – Bruckneruniversität – Landgutstraße.

Auf seiner Strecke bedient der Pöstlingbergbus alle nahegelegenen Haltestellen der Bergbahn. Durch den Streckenverlauf entlang der Hohestraße ergeben sich zudem attraktive Erschließungen: Der Tiergarten in Linz sowie die wachsende Siedlung entlang der Götzlingstraße und am Eschenbachweg erhalten eine direkte Haltestelle und profitieren von der Buslinie durch einen deutlich verbesserten Zugang.

„Der Pöstlingberg ist eine beliebte Grünzone, Siedlungsraum für viele Linzer*innen und zugleich eine begehrte Touristenattraktion. Die rege Entwicklung des Stadtteils sowie die hohe Attraktivität als Freizeit- und Wohnraum erfordert auch ein zusätzliches Mobilitätsangebot. Wir freuen uns, dass wir mit der Stadtteillinie 150 eine tolle Lösung als optimale Ergänzung zur Pöstlingbergbahn schaffen konnten“, so Linz AG-Generaldirektor DI Erich Haider, MBA.

„Die Linz AG Linien beschäftigen sich seit geraumer Zeit mit dem wachsenden Mobilitätsbedarf am Pöstlingberg. Dabei hat sich herauskristallisiert, dass ein zusätzlicher Stadtteilbus eine gute und effiziente Möglichkeit ist, um den Bedürfnissen der Bewohner*innen für ihre Arbeits-, Schul- und Alltagswege gerecht zu werden. Mit dem Start der Linie 150 erweitern wir das Angebot bei den Stadtteilbuslinien“, freut sich Linz AG-Vorstandsdirektorin Dr.in Jutta Rinner über den Start der Linie 150.

Fahrplan der Linie 150

Die genauen Abfahrtszeiten der Stadtteilbuslinie 150 können ab sofort über die Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) unter services.linzag.at/efa oder der LINZMobil-App abgerufen werden.

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Chatbot ELLI

ELLI, der Chatbot der Stadt!

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen benötigt werden.

Mehr Infos