Medienservice vom: 02.04.2024 |Fotos zum Medienservice

Das F*-Wort: Feminismus leicht erklärt Ein Podcast vom Frauenbüro der Stadt Linz in Kooperation mit der Sigmund Freud Privatuniversität Linz

Das Frauenbüro der Stadt Linz und die Sigmund Freud Privatuniversität Linz freuen sich, die Veröffentlichung ihres neuen Podcasts „Das F*-Wort: Feminismus leicht erklärt“ bekannt zu geben. Dieser fesselnde Podcast nimmt die Hörer*innen mit auf eine Reise, um den Begriff und die Bedeutung des Feminismus zu erforschen und zu verstehen. 

„Das F*-Wort: Feminismus leicht erklärt ist wie ein Kaleidoskop, mit dem Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen angesprochen werden und verschiedene Zugänge zum Feminismus kennenlernen und diskutieren können. Wir laden alle herzlich ein, einfach mal reinzuhören“, informiert Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger. 

In der aktuellen Staffel begeben sich die Podcast Gäste gemeinsam mit Abena Carty Pinner (Frauenbüro der Stadt Linz) und Agnes Stephenson (Sigmund Freud Privatuniversität Linz) auf die Suche nach Antworten auf Fragen wie: Was bedeutet Feminismus? Wozu braucht es Feminismus? Der Podcast bietet einen einfachen und niederschwelligen Zugang zu den vielen Facetten des Feminismus und richtet sich an alle Menschen, unabhängig von Geschlecht, Alter oder Hintergrund. Viel Wert wurde darauf gelegt, dass die Gäste vielfältig sind und somit unterschiedliche Zugänge zu Feminismus erleben.

Neue Folgen des Podcast erscheinen jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat auf den Streamingplattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music und Audible sowie in oben genannter Regelmäßigkeit um 17 Uhr auf Radio Fro.

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

BBV
im Enter_Tainer

BBV im Enter_Tainer!

Die Kolleg*innen der Bau- und Bezirksverwaltung stellen im April sich und ihre Arbeit vor.

Mehr Infos