Medienservice vom: 19.06.2024

Vorhang auf für 26 Bühnen in der Linzer Innenstadt Ein Großevent mit 82-mal Theater, Literatur, Musik, Tanz, Performance, und Kabarett in einer Nacht am 22. Juni in Linz

Bühne frei, heißt es am kommenden Samstag, 22. Juni, ab 15.30 Uhr bis spät nach Mitternacht, wenn 82 Veranstaltungen auf 26 Bühnen in die Linzer Innenstadt locken. Die von der Stadt Linz unterstützte LANGE NACHT DER BÜHNEN ist ein in Österreich einzigartiger Bühnenmarathon für Theater, Literatur, Musik, Tanz, Performance und Kabarett. 340 Künstler*innen aus ganz Oberösterreich zeigen ihre Profession und Leidenschaft und laden oft auch zum Mitmachen ein. 

„Diese Woche haben die Freien Theater einen doppelten Grund zur Freude. Mit der Langen Nacht der Bühnen können sie ihre künstlerische Vitalität einem großen Publikum präsentieren und mit dem vorgelegten Theaterpaket in der Höhe von 250.000 Euro können die Freien Theater in Linz in eine finanziell abgesicherte Zukunft blicken“, freut sich Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer über die Belebung der Innenstadt.

Besonders toll für das Publikum ist, dass bei dieser Langen Nacht die Spielorte in der Innenstadt konzentriert sind. So sind alle Stationen in kurzen Wegen fußläufig oder mit der Straßenbahn gut erreichbar. Natürlich werden auch städtische Kultureinrichtungen zur Bühne. Den Auftakt macht das Kuddelmuddel ab 15.30 Uhr mit dem Kinderprogramm und die Nacht kann bei der Abschlussparty mit DJ Redlips auf den Cubus-Terrassen im Ars Electronica Center noch lange werden. Dazwischen gibt es Tango-Konzerte und einen Tango-Crashkurs im AEC und auch am Lentos-Vorplatz werden Tanzworkshops für alle angeboten, während im Lentos-Saal Maxi Blaha „ALMA who?“ inszeniert.

„Besonders freut mich, dass im großen Jubiläumsjahr die Lange Nacht der Bühnen heuer auch „brucknert“ und eine Reihe von Events sich mit Anton Bruckner auseinandersetzen“, bedankt sich Stadträtin Lang-Mayerhofer beim Verein Lange Nacht der Bühnen Linz, der diesen nun biennalen Großevent organisiert. 

„Die Lange Nacht der Bühnen ist eine umfangreiche Kooperation der Freien Kunst- und Kulturszene mit den etablierten Kulturstätten der Stadt und des Landes, die sich an diesem Abend für die Auftritte der Freien Szene öffnen und ihre Räume zur Verfügung stellen. Für die Freie Theater- und Tanzszene in Oberösterreich stellt die Lange Nacht der Bühnen eine der seltenen Möglichkeiten dar, sich in einem professionellen Umfeld zu präsentieren“, betont Alfred Rauch, Geschäftsführer der Vereins Lange Nacht der Bühnen Linz.

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen, benötigen aber ein Einlassband, das sie an den Theaterkassen erhalten. Mit einem Einlassband um 12 Euro können sämtliche Veranstaltungen besucht werden. Alle Infos zu Spielorten, Veranstaltungen und Zählkarten gibt es unter www.langenachtderbuehnen.at  

Linzer Spielorte: Alter Dom / Anton Bruckner Privatuniversität / Arbeiterkammer OÖ. / Ars Electronica Center / Brucknerhaus Linz / Central / DH5 / Kepler Salon / Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel / Landestheater Linz / Musiktheater BlackBox / Landestheater Linz – Schauspielhaus / Lentos Kunstmuseum Linz / Mariendom Linz / Sonnenstein LOFT / Theater des Kindes im Kuddelmuddel / Theater Maestro / Theater Phönix / Tribüne Linz / Zirkus des Wissens.

City-Dashboard
Linz

City-Dashboard Linz

Das neu entwickelte City-Dashboard bietet Daten zu den Themen Stadtleben und Wirtschaft, Klima und Umwelt sowie Mobilität in der Stadt Linz.

Mehr Infos