Lebendiges Linz, März 2021

Das Stadtmagazin "Lebendiges Linz" erscheint alle drei Monate und geht gratis an alle Linzer Haushalte. Ziel des Magazins ist es, die Linzer Bevölkerung über aktuelle kommunalpolitische Themen und Projekte der Stadt Linz zu informieren.

Mit der Fertigstellung der neuen Eisenbahnbrücke wird heuer eines der gravierendsten Verkehrsprobleme der Stadt nachhaltig gelöst.

Lebendiges Linz, März 2021 (PDF | 10,83 MB)

  • Pakt für Linz
    Investitionen für die Zukunft.
  • KURZ NOTIERT
  • Erfolgreiches Krisenmanagement
    Linz ein Jahr im Bann der Pandemie – städtischer Krisenstab zieht Bilanz.
  • Der Mensch im Mittelpunkt
    Linz als digitales Herz der Region.
  • BUNTES LINZ
  • Mehr als 110 Spiel- und Jugendplätze laden ein.
  • Wolfgang Böck im Interview
    „Das Linz von heute ist bunt und vielfältig“.
  • Umweltschutz geht alle an
    IRIS sucht kreative Projekte.
  • Neue City Management Linz GmbH
    Gemeinsam für eine attraktive City.
  • MADE IN LINZ
    Weniger Verkehr – weniger Stau: Startup-Knowhow im Doppelpack.
  • Online-Events
    Virtuelle Veranstaltungen auf www.linztermine.at entdecken.
  • Internationaler Frauentag
    walk of fem – Linz würdigt Frauen.
  • Bildungsfokus Urfahr
    Neuer Name für kleine Schule.
  • Grünes Licht für „Quadrill“
    Leuchtturm-Projekt für Linz.
  • Kultur-Förderprogramme und Förderpreise
    Anton Bruckner neu gedacht.
  • Innovative Online-Formate
    Durchstarten im Linzer Kulturjahr – 2021 im Zeichen der Digitalisierung.
  • Brucknerhaus Linz
    Jederzeit bereit groß durchzustarten.
  • Digital Innovation Hub
    Mehr Power für die digitale Zukunft.
  • Gesundheitsstadt Linz
    Vorsorge kann Leben retten.
  • Linz benötigt neues Seniorenzentrum
    Versorgung auch für die Zukunft sichern.
  • BLICKPUNKT
  • In den Ferien zum Magistrat Linz
    Stadt bei Praktika sehr beliebt.
  • Tier- und Pflanzenwelt im Klimawandel
    Die Linzer Wildnis: Wo Goldschakal und Gottesanbeterin heimisch wurden.
  • So schmeckt Linz
    Restaurant „Gustavs“ im Wissensturm – Wissen macht hungrig.

Lebendiges Linz Archiv

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org, einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Frag ELLI!

Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu