Medienservice vom: 04.01.2024 |Fotos zum Medienservice

Partizipation für noch mehr Innovation Innovations-Hauptplatz geht mit Update der Partizipations-Plattform an den Start

Heuer feiert der Innovations-Hauptplatz bereits sein fünfjähriges Bestehen. Zum Jahreswechsel wurde nun die Partizipations-Plattform unter Beteiligungsplattform Innovationshauptplatz der Stadt Linz | CitizenLab aktualisiert. 
 
Anlässlich des Feedbacks aus der Community zur Usability wurden einige technische Änderungen umgesetzt, die eine einfachere Online-Beteiligung in der Stadt Linz ermöglichen. Die eingereichten Vorschläge und Projekt-Ideen sind wieder transparent und ohne Anmeldung einsehbar.
 
Wer für Vorschläge abstimmen, einen Kommentar abgeben oder eigene Projekt-Ideen einreichen möchte, benötigt ein eindeutiges User-Konto.

Die Anmeldung ist per E-Mail, Google- oder Facebook-Account möglich. Bisherige Konten wurden aus Datenschutzgründen nicht übernommen. Wer weiterhin aktiv in der Innovations-Hauptplatz-Community sein möchte, muss sich erneut regitrieren. Dazu wurden auch Einladungs-Mails an aktive User*innen verschickt.

Zudem können Vorschläge und Projekt-Ideen nunmehr auch in anderen Social-Media-Kanälen über die Teilen-Funktion verbreitet werden, um mehr Aufmerksamkeit zu generieren. Einige neue Abstimmungsmöglichkeiten (u. a. auch KI-unterstützt) stehen ebenfalls zur Verfügung, die auch für Partizipations-Projekte anderer Magistrats-Abteilungen zur Vewrfügung stehen.  

Wie funktioniert die online-Beteiligung am Innovationshauptplatz für die Linzer Bevölkerung?

Die Partizipations-Plattform steht den Linzer*innen rund um die Uhr für Vorschläge zu allen Themen der Stadtgestaltung offen.

Erreicht ein Vorschlag den Grenzwert von 50 Likes innerhalb von 60 Tagen, suchen das Team Innovations-Hauptplatz der Abt. Wirtschaft, Innovation, Klimaschutz & EU (WIKE) Expert*innen und zuständige Mitarbeiter*innen zum passenden Thema. Die Ideengeber*innen werden zum gemeinsamen Austausch ins Büro Innovations-Hauptplatz eingeladen. Bei diesem Gespräch wird gekärt, ob und wie ein Vorschlag umgesetzt werden kann, wo (noch) Hürden bestehen oder obn es bereits Planungen in diesem Zusammenhang gibt.

Zusätzlich zu den Vorschlägen starten eigene Projekte, für die Ideen aus der Community eingereicht werden können, wie den PopUp Store, Linz hACKT (findet von 15. bis 17. März 2024 statt) oder das Gründer:innen Stipendium (die Einreichung dazu startet wieder im März 2024).

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Chatbot ELLI

ELLI, der Chatbot der Stadt!

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen benötigt werden.

Mehr Infos