Medienservice vom: 12.01.2024 |Fotos zum Medienservice

Bürgermeister Luger: 700 Gäste bei Neujahrsempfang Traditioneller Sauschädel-Anschnitt mit Landeshauptmann Thomas Stelzer

Mehr als 700 Gäste folgten Donnerstagabend der Einladung von Bürgermeister Klaus Luger zum traditionellen Neujahrsempfang im Alten Rathaus der Stadt Linz. Die Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport und öffentlichem Leben erlebten dabei auch den gemeinsamen Sauschädel-Anschnitt von Stadtoberhaupt Klaus Luger und Landeshauptmann Thomas Stelzer. „Zahlreiche Persönlichkeiten, Organisationen, Unternehmen und Vereine begleiten die Stadt Linz Jahr für Jahr in ihrer Entwicklung und tragen wesentlich zum Erreichen unserer Ziele bei. Abende wie der traditionelle Neujahrsempfang bieten eine unverzichtbare Gelegenheit, auf persönlicher Basis zusammenzukommen und auch Worte des Dankes im Namen der Landeshauptstadt Linz auszusprechen“, betont Bürgermeister Klaus Luger.  

In seiner Rede skizzierte das Stadtoberhaupt die wesentlichsten Herausforderungen und Schwerpunkte für das noch junge Jahr 2024. So arbeitet Linz auch heuer mit großem Elan daran, das eigene Profil als Kultur- und Sportstadt zu schärfen. Großevents, wie etwa das Brucknerjahr mit dem 50-jährigen Geburtstag des Brucknerhauses, Lido-Sounds, das Pflasterspektakel sowie Veranstaltungen wie der Linz Marathon und das Upper Austria Ladies Tennisturnier tragen maßgeblich dazu bei. 

Darüber hinaus liegt der Fokus weiterhin auf der Festigung und dem Ausbau von Linz als Innovationshauptstadt. Hier spielen digitale Leuchttürme, wie etwa das Ars Electronica Center, ebenso eine gewichtige Rolle wie der Innovations-Hauptplatz, der als städtische Plattform Synergien zwischen Bürger*innen, Verwaltung, Politik und Wirtschaft hebt. Um für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein, werden die Digitalisierungs-Offensive der städtischen Schulen mit 1,7 Millionen Euro sowie die Weiterentwicklung des Universitäts-Viertels forciert. Zentral im Linzer Hochschul-Angebot ist die Kunstuniversität als europaweit angesehener Hochschul-Hotspot mit enormem kreativem Potenzial. 

Unter dem Schlagwort Klimastadt Linz firmieren Programme wie das Klimaneutralitätskonzept 2040 oder das Klimawandel-Anpassungskonzept, mit denen sich die Stadt intensiv und nachhaltig mit den Herausforderungen der globalen Klimakrise beschäftigt und mit einer Fassaden- und Dachbegrünungsoffensive konkrete Schritte setzt. Besonders großes Augenmerk liegt auf der Energiewende – vom Wärmewandler über eine Photovoltaik-Offensive bis hin zum Wasserstoff-Zentrum und der Forschung an Greentec-Steel. 

Die Lebensstadt Linz zeichnet sich durch eine ausbalancierte Mischung aus sozialem Engagement, der Förderung eines wirtschaftsfreundlichen Umfeldes, der Etablierung von stadtplanerischen Landmarks und einer bedarfsorientierten, verantwortungsvollen Stadterweiterung aus. Eine entscheidende Rolle für die wachsende Stadt Linz spielt die Umsetzung der neuen O-Bus-Linien sowie der Stadtbahnen S6 und S7, deren Finanzierung im März im Landtag sowie im Linzer Gemeinderat beschlossen wird.

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Chatbot ELLI

ELLI, der Chatbot der Stadt!

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen benötigt werden.

Mehr Infos