Medienservice vom: 19.01.2024 |Downloads zum Medienservice|Fotos zum Medienservice

Kulturelle Sonderförderprogramme ausgeschrieben Neues Programm LINZ_media_arts mit Fokus auf lokale Medienkunst-Szene

Mit einer erneuten finanziellen und inhaltlichen Ausweitung der Sonderförderprogramme setzt die Stadt Linz wichtige kulturpolitische Akzente. „In sieben thematischen Fördercalls können die freien Kunst- und Kulturschaffenden ihre Projekte einreichen, die von Fachjurys ausgewählt werden. Diese jurierten Sonderförderungen werden um 30.000 Euro auf 260.000 Euro aufgestockt und inhaltlich erweitert. So wird heuer zum ersten Mal der neuen Fördercall LINZ_media_arts ausgeschrieben. Zum vierten Mal gibt es den ebenfalls mit 30.000 Euro dotiert Call an_TON_Linz, mit dem zahlreiche Brucknerprojekte aus der freien Szene im heurigen Jubiläumsjahr ermöglicht werden“, freut sich Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer. Neben den bewährten Programmen LINZimPULS, LinzEXPOrt, LinzIMpORT und LinzKultur/4 sind in den vergangenen Jahren LINZ_sounds, an_TON_Linz und LINZ_media_arts als weitere Fördercalls mit einem Zusatzbudget von 90.000 Euro eingeführt worden. 

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Ernennung der Stadt zur UNESCO City of Media Arts wird mit LINZ_media_arts ein speziell dieser Kunstrichtung gewidmetes, neues Sonderförderprogramm mit einer Gesamtsumme von 30.000 Euro ausgeschrieben. „Die Stadt setzt damit ein weiteres starkes Zeichen für die Medienkunst, mit einem Fokus auf die lokale Szene. Vor allem soll die seit 1979 durch die Ars Electronica auf Linz gerichtete Aufmerksamkeit der internationalen Medienkunstszene genutzt werden, um auch die innovative und hochwertige künstlerische Arbeit der heimischen Aktiven ins Rampenlicht zu rücken“, betont Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer. 

Mit dem Sonderförderprogramm an_TON_Linz wird seit 2021 auf eine innovative künstlerische Auseinandersetzung mit Anton Bruckner im Hinblick auf das heurige Jubiläumsjahr angestoßen. Ziel war und ist, die Modernität und das Visionäre von Bruckners Wirken und Schaffen in den Fokus zu rücken und eine starke Beteiligung der freien Linzer Kunst- und Kulturszene am Brucknerjahr zu ermöglichen. Bis Ende 2024 werden mehr als 20 Projekte mit Mitteln aus diesem Fördertopf finanziert und umgesetzt sein. Besonders werden Projekte mit interdisziplinärem und digitalem Schwerpunkt unterstützt. Dotiert ist dieses Förderprogramm mit 30.000 Euro. Bis spätestens 2. April können Künstler*innen noch ihre Bewerbungen einreichen. 

Im Zusammenspiel mit den etablierten Sonderförderprogrammen LinzEXPOrt für künstlerische Projekte im Ausland, LinzIMpORT für Kooperationen mit internationalen Kunstschaffenden, LINZimPULS, dem Innovationstopf für die freie Szene, der Stadtteilkulturförderung LinzKultur/4 und Linz_sounds, das zur kreativen Auseinandersetzung und Nutzung digitalisierter Musikproduktion einlädt, ist mit den neuen Sonderförderprogrammen ein einzigartiges Angebot an vielfältigen Fördermöglichkeiten für die heimische Kunst- und Kulturszene entstanden. Mit einer Gesamtsumme von 260.000 Euro sind sie ein wichtiger Schwunggeber und stehen für Innovation und Vielfalt der Freien Szene in Linz. 

Wissenswertes zu Bewerbungsunterlagen, Einreichfristen und der Einreichstelle finden Interessierte im Netz unter www.linz.at/kultur/34809.php oder im angehängten Folder, der als Download zur Verfügung steht.

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Chatbot ELLI

ELLI, der Chatbot der Stadt!

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen benötigt werden.

Mehr Infos