Medienservice vom: 21.06.2024 |Fotos zur Meldung

Neue Kulturförderung LINZ_media_arts Stadt Linz fördert die große Bandbreite lokaler Medienkunst mit 30.000 Euro

Die Vergabe der Förderungen im Rahmen des neuen Sonderförderprogramms LINZ_media_arts wurde diese Woche im Stadtsenat beschlossen. Von der Jury ausgesucht wurden acht Projekte, die die Diversität der Linzer Medienkunstszene widerspiegeln. 

„Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von Linz als UNESCO City of Media Arts wurde heuer das mit 30.000 Euro dotierte Sonderförderprogramm LINZ_media_arts geschaffen. Damit setzen wir ein weiteres starkes Zeichen für die Freie Medienkunst-Szene in Linz. Das zeigen auch die zahlreichen Bewerbungen, aus denen unsere Jury auswählen konnte“, freut sich Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer.

Die Vielfalt der Einreichungen und der geförderten Projekte zeigen zwei der ausgewählten Anträge: Daniel Fischers Audioinstallation „The Scream of Music“ interpretiert die Symbole nationaler Identität, Kommunikation und Grenzen neu.  Ein ikonisches Bild aus dem berühmten Film "The Sound of Music", welcher stark mit Österreich assoziiert ist, wird in diesem Kunstwerk in Jodelgesang umgewandelt und mit Hilfe eines LRAD (Long Range Acoustic Device) Lautsprechers über die Donau in Linz übertragen. 

Sara Koniareks „Exquisite Corpus Ludios“ verbindet interaktiven Tanz mit Computerspiel-Gameplay und verwandelt einen Körper in einen spielbaren Avatar, der von den Entscheidungen des Publikums beeinflusst wird. Das Projekt ist von der zeitgenössischen Internetästhetik wie auch von surrealistischer Kunst inspiriert und untersucht die Darstellung weiblicher Körper in Computerspielen. 

Die Jury, die aus den 22 Einreichungen einstimmig acht Projekte auswählte, bestand aus Univ.-Prof. Christopher Lindinger, Wolfgang Dorninger und Emiko Ogawa.

Unter den geförderten Projekten, allesamt mit Bezug zur Stadt Linz, finden sich neben Audio-, Video- und Raumarbeiten auch eine Veranstaltungsreihe und eine Langzeit-Performance. Die Gesamtsumme der Förderungen im Rahmen von LINZ_media_arts beträgt 30.000 Euro. Nähere Informationen zu den geförderten Projekten werden nach Abschluss der Arbeiten auf der Website der Linz Kultur veröffentlicht.

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

City-Dashboard
Linz

City-Dashboard Linz

Das neu entwickelte City-Dashboard bietet Daten zu den Themen Stadtleben und Wirtschaft, Klima und Umwelt sowie Mobilität in der Stadt Linz.

Mehr Infos