Medienservice vom: 27.06.2024

„100 Schulen - 1.000 Chancen“ Verbesserungen an neun Linzer Schulen um knapp eine Million Euro

Im Rahmen des 2021 initiierten Entwicklungs- und Forschungsprojekts „100 Schulen – 1.000 Chancen“ werden in ganz Österreich Schulen mit besonderen Herausforderungen bedarfsorientiert unterstützt.  

Neun Linzer Pflichtschulen nahmen an diesem von der Universität Wien wissenschaftlich begleiteten Förderprogramm, das bundesweit mit 15 Millionen Euro dotiert ist, teil und profitierten von dieser Aktion. Bis zum Auslaufen der Fördermaßnahmen mit Ende Juni konnten zahlreiche Einzelprojekte erfolgreich umgesetzt werden.

„Die Linzer Schulen haben einen überdurchschnittlich hohen Anteil von knapp einer Million Euro in diesem Projekt bekommen. Die umgesetzten Maßnahmen reichen dabei von Turngeräten sowie Bewegungsparks zur Verbesserung der Motorik der Kinder, über Optimierungen bei der Inneneinrichtung bis hin zur Anschaffung von Lernmaterialien und einer besseren IT-Ausstattung. Alles in allem bedeutet das zahlreiche Qualitätsverbesserungen für den Unterricht - im Großen wie im Kleinen“, erklärt Stadtrat Dietmar Prammer, Referent für Schulwesen.

Größere Projekte betrafen die TNMS3 Stelzhamerschule, wo die Errichtung einer Kletterwand im Turnsaal erfolgte, sowie die Anschaffung zweier Bewegungsparks in der VS 3 Auwiesen und der VS 43 Dr.-Adolf-Schärf-Schule in Ebelsberg.  

Die Schulen wurden nicht nur mit diesen Zusatzeinrichtungen für Sport und Bewegung, sondern auch mit zusätzlichen Benefits wie zum Beispiel Akustiksesseln (sogenannten „Lernwaben“) und bequemen Sitzmöbeln („Ohrensesseln“) im Foyer und Eingangsbereich ausgestattet.  

Das Gesamtprojekt umfasst neben den erwähnten Einzelprojekten ebenso zusätzliche Lernmaterialien, zum Beispiel Notebooks, I-Pads, Lern-Apps und Experimentier-Sets für Elektronik und Physik. Dazu kommen Ausstattungen mit zusätzlichen Beamern, Möbeln für die Schulbibliothek und Büchern, ein 3D-Drucker sowie Lern- und Ruhebereiche.  

Ergänzt wurde die breite Palette an Unterstützungsmaßnahmen mit der Einrichtung einer Lehrküche, Workshops und durch den Einsatz zusätzlicher Schulassistenzkräfte. Last but not least werden durch den Ankauf von Musikausstattung – Xylophone, Glockenspiele, Trommeln und eine Soundbox – auch musikalische Nachwuchstalente gefördert. 

„Wir konnten die zur Verfügung stehenden Mittel voll ausschöpfen. So vielfältig und unterschiedlich die einzelnen Fördermaßnahmen an den neun Linzer Schulen sind, dienen sie letztlich einem gemeinsamen Ziel: Die Schulkinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen und den Lehrkräften zusätzliche Materialien für eine möglichst lebendige Unterrichtsgestaltung zur Verfügung zu stellen“, so Stadtrat Dietmar Prammer abschließend.  

Stadtrat Dietmar Prammer begutachtet den neuen Bewegungspark der VS 3 Auwiesen; Stadt Linz / Sturm.Stadtrat Dietmar Prammer begutachtet den neuen Bewegungspark der VS 3 Auwiesen; Stadt Linz / Sturm.

City-Dashboard
Linz

City-Dashboard Linz

Das neu entwickelte City-Dashboard bietet Daten zu den Themen Stadtleben und Wirtschaft, Klima und Umwelt sowie Mobilität in der Stadt Linz.

Mehr Infos