Lebendiges Linz, November 2016

Das Stadtmagazin „Lebendiges Linz“ erscheint alle zwei Monate und geht gratis an alle Linzer Haushalte. Ziel des Magazins ist es, die Linzer Bevölkerung über aktuelle kommunalpolitische Themen und Projekte der Stadt Linz zu informieren.

Die Altstadt feierte ein eindrucksvolles Comeback: Lebensfreude, Innovation und mediterranes Flair prägen statt Blaulicht und Razzien das historische Stadtzentrum. Foto: © Gregor Hartl

 

Lebendiges Linz, November 2016 (PDF | 10,50 MB)

  • Neues Leben im Herzen der Landeshauptstadt
    Lebendiges Linz lädt zu einem Streifzug durch die „neue“ Altstadt.
  • Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel
    Mit einem vielfältigen Programm startet die beliebte Kultureinrichtung in die nächsten Monate.
  • Realisierung der neuen Donaubrücke startet 2017
    200 Pfähle tragen 10.000 Tonnen
  • 3D-Innovation in der Tabakfabrik
    HARATECH: Hightech-Plastik erobert Weltmarkt.
  • LINZONLINE
    Die schönsten Linz-Bilder auf Instagram.
  • Bewegung und ausgewogene Ernährung
    Unser Anliegen sind gesunde Kinder.
  • Lost Places
    Moderne Schatzsucher auf den Spuren der Vergangenheit.
  • 100 neue Ausbildungsplätze in der Unternehmensgruppe Stadt Linz
    Lehrlinge bringen frische Ideen.
  • Ein „Selfie-Tag“ von und mit Fabio Hofer
    Mit dem Black-Wings-Stürmer nach Laibach und wieder retour.
  • PixelTrend in der neuen Werft
    Linzer Apps zum Lachen und Staunen.
  • Linzer Gastro-Verzeichnis reloaded
    Per Mausklick zu Ihrem Wunsch-Wirten.
  • www.linztermine.at – Veranstaltungen im November und Dezember
  • Brucknerhaus Linz
    Zuhören, entspannen und genießen!
  • Prominent im Interview
    Tarek Leitner blickt gerne auf sein Linz.
  • Weniger Stau – mehr Lebensqualität
    Busspuren für Biker geöffnet.
  • Breites Angebot für Eltern und Kinder
    Sich wohlfühlen in der Familienstadt Linz.
  • Landschaftspflege für Mensch, Tier und Umwelt
    Ganz Linz profitiert von den Stadtbauern.
  • Wahre Helden der heutigen Zeit
    Einsatztaucher sind oft die letzte Hoffnung in Extremsituationen.
  • „Guade Kuchl“ am Chemiesportplatz
    So schmeckt der Herbst.

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org (neues Fenster), einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)

Lebendiges Linz Archiv

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu Nicht mehr anzeigen