Lebendiges Linz Nr. 239, März 2020

Das Stadtmagazin "Lebendiges Linz" erscheint alle drei Monate und geht gratis an alle Linzer Haushalte. Ziel des Magazins ist es, die Linzer Bevölkerung über aktuelle kommunalpolitische Themen und Projekte der Stadt Linz zu informieren.

Anlässlich des Ahoi! Pop Sommers 2020 steht der Linzer Donaupark vom 16. bis 18. Juli ganz im Zeichen von Deutschrap und rockigen Klängen.

Lebendiges Linz, März 2020 (PDF | 15,92 MB)

  • Das Vermögen der Stadt Linz
    Werte für Generationen – Mehr als 2 Milliarden Euro sichern Linzer Lebensqualität.
  • KURZ NOTIERT
  • Mehr Grün für Linz
    Ein Jahr im Zeichen des Stadtklimas.
  • LINZ ONLINE
    Städtische Bereiche im Online-Fokus.
  • Trendwende im Budget
    Gesicherte Finanzen für Linz.
  • Sommer-Open Airs 2020
    Sido, Wanda und folkshilfe rocken Linz.
  • Fairtrade-Stadt Linz
    Aktiv am Klimaschutz teilnehmen.
  • Freiwillige Sozialleistungen
    Linz – lebenswert für alle Generationen.
  • DS Automotion
    Sally & Co. gefragter denn je.
  • Magistrat Linz
    Dienstleister mit sozialer Verantwortung.
  • Prominent im Interview: Viktoria Schwarz
    Chillen an der Donau.
  • Vorbeugende Maßnahmen gegen Gewalt
    Kein Täter werden – Männergewalt betrifft alle sozialen Schichten.
  • Stream Festival
    Musik, Popkultur & Digitalisierung.
  • Veranstaltungen ab März 2020
  • Brucknerhaus Linz
    Beethoven und andere Jubiläen.
  • BUNTES LINZ
  • Neue Bäume gegen den Klimawandel
    Baumoffensive für Linz startet voll durch.
  • Intensive Kontrollen machen sich bemerkbar
    Kein gutes Pflaster für Bettelbanden.
  • Stadtseilbahn – Mehr als Utopie
    Staufrei und schnell durch Linz.
  • Willkommen im Club der Hunderter
    Mit Freude und Sinn ins hohe Alter.
  • Digitales Mittags-Helferlein
    Was essen wir heute und wo?

Lebendiges Linz Archiv

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie einen PDF-Reader:

Die Stadt Linz fördert im Rahmen der Open Commons Region Linz den Einsatz von freier, anbieterunabhängiger Software. Freie PDF-Reader für Ihr Betriebssystem finden Sie auf der Seite pdfreaders.org, einem Angebot der Free Software Foundation Europe. Sie können auch den PDF-Reader von Adobe verwenden.

pdfreader.org - Freie PDF-Reader (neues Fenster)     PDF-Reader von Adobe (neues Fenster)