Medienservice vom: 24.03.2023

Keine Zeit nehmen – Earth Hour 2023 Lentos, Ars Electronica Center und Pöstlingberg-Basilika werden am 25. März eine Stunde lang dunkel

Gemeinsam auf die Dringlichkeit der Natur- und Klimakrise aufmerksam zu machen, ist die Intention der weltweit abgehaltenen Earth Hour. Am Samstag, 25. März, gehen überall auf dem Globus zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr die Lichter aus. Die Stadt Linz beteiligt sich erneut und verdunkelt Lentos, Ars Electronica Center, Altes und Neues Rathaus (sicherheitsrelevante Teilbereiche müssen eingeschaltet bleiben) sowie die Nibelungenbrücke. Zusätzlich wird die Effektbeleuchtung der Pöstlingberg-Basilika ausgeschaltet. 

„Der Schutz unseres Planeten geht uns alle an. Selbstverständlich beteiligt sich die Stadt Linz an dieser Aktion, um gemeinsam ein sichtbares Zeichen zu setzen. Der achtsame Umgang mit Ressourcen ist in unserer Lebensstadt jedoch nicht auf diese eine Stunde beschränkt. Wir sind stets bemüht, so energiesparend und nachhaltig wie möglich zu agieren“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

Der Verein World Wide Fund For Nature (WWF) ruft alle Gemeinden Österreichs und alle Privatpersonen auf, an der Earth Hour mitzumachen. Tausende Städte, Gemeinden, Organisationen, Schulen, Firmen und Millionen Haushalte machen die Lichter für eine Stunde aus. Weltweit werden die bekanntesten Wahrzeichen dunkel bleiben.

Mit dieser symbolischen Geste will der WWF auf den Klimaschutz und die Rettung unseres Planeten hinweisen. 2007 wurde mit dem Abschalten des Lichts für eine Stunde in Sydney begonnen. Mittlerweile ist daraus eine globale Bewegung geworden.

Linz für Linz

Spendenaktion „Linz für Linz“

Der Enter_Tainer wird zum Adv_Enter_Tainer – jetzt spenden für das B37, das Linzer Frauenhaus und die Linzer Tiertafel!

Mehr Infos