Medienservice vom: 14.04.2023 |Fotos zum Medienservice

Wechsel an der GWG-Führungsspitze Wolfgang Steiger folgt Wolfgang Pfeil als Geschäftsführer

Nach einem Auswahlverfahren mit insgesamt sieben Bewerber*innen für die Besetzung der GWG-Geschäftsführung ging Wolfgang Steiger einstimmig als bestgeeigneter Kandidat aus dem Hearing hervor. Steiger folgt damit Wolfgang Pfeil nach, der diese Funktion seit Jänner 2010 ausgeübt hat.

„Als langjähriges Mitglied des Aufsichtsrates der GWG verfügt Wolfgang Steiger über profunde Kenntnisse der gemeinnützigen Wohnungswirtschaft und der GWG als städtischem Unternehmen im Besonderen. Wolfgang Steiger ist als Mitglied des Aufsichtsrates auch über die aktuelle und zukünftige strategische Ausrichtung der GWG bestens informiert und wird damit für eine Kontinuität in der hohen Qualität der Neubauten der GWG für die neuen Mieter*innen die Verantwortung tragen“, gibt Bürgermeister Klaus Luger als Eigentümervertreter die Linie vor.

„Innovation und hohe Qualitätsstandards sind unter den aktuellen Rahmenbedingungen die zentralen Herausforderungen der GWG sowohl bei Neubauprojekten als auch bei der Instandhaltung und Sanierung bestehender Gebäude. Gemeinsam mit Wolfgang Steiger als neuem Geschäftsführer wollen wir diese Schwerpunkte weiterentwickeln und vorantreiben“, freut sich GWG-Aufsichtsratsvorsitzender Stadtrat Dietmar Prammer auf die künftige Zusammenarbeit.

Steiger folgt damit Wolfgang Pfeil nach, der diese Funktion seit 2010 bekleidet hat und nun nach Vollendung des 65. Lebensjahres pensionsbedingt ausscheidet. In die Ära von Wolfgang Pfeil fallen die Fertigstellung von Großprojekten wie der „Grünen Mitte“, der Wohnanlage „Wohnen am Winklerpark“ bis hin zur Wohnanlage „Auhirschgasse“ in Pichling und einem der jüngsten sowie innovativsten Projekte wie „Wohnen am Weidingerbach“ in Linzer Stadtteil Auwiesen, der Überbauung eines Einkaufszentrums. Daneben stand und steht die GWG vor der Herausforderung, ihren historischen Baubestand, der zum Teil auch unter Denkmalschutz steht, besonders behutsam zu sanieren.

Insgesamt wurde seit 2010 ein Investitionsvolumen von über 750 Millionen Euro abgewickelt, davon 304 Millionen Euro im Neubau und 350 Millionen Euro für Sanierungen. Damit konnten 2.200 Wohnungen neu errichtet und an die neuen Bewohner*innen übergeben werden. In diesem Zeitraum wurden auch 96 Millionen Euro in rund 3.500 Wohnungen investiert, um bei Mieterwechseln die Wohnungen auf einen zeitgemäßen und aktuellen Standard anzuheben. Damit ist es der GWG gelungen, Substandardwohnungen zu beseitigen.

„Im Namen der Stadt Linz, der GWG, aber auch aller Mitarbeiter*innen und Mieter*innen möchte ich mich bei Wolfgang Pfeil für seine langjährige Tätigkeit sowie die stets professionelle und freundschaftliche Zusammenarbeit bedanken“, so Dietmar Prammer. Für seinen Ruhestand wünscht der Aufsichtsratsvorsitzende dem scheidenden Geschäftsführer Pfeil alles Gute.

„Ich sehe eine meiner Hauptaufgaben darin, die GWG weiterhin als Anbieterin von leistbarem Wohnraum am Markt zu behaupten und damit auch Maßstäbe für den Linzer Mietwohnungsmarkt zu setzen. Eine besondere Herausforderung stellt mit Sicherheit die aktuelle Situation am Grundstücksmarkt dar, die es der GWG nicht leichtmacht, leistbaren Wohnraum anbieten zu können. Dennoch werde ich als der für diesen Bereich verantwortliche Geschäftsführer meine ganze Kraft widmen, um dieses Ziel zu erreichen“, freut sich Wolfgang Steiger bereits auf seine neue Aufgabe.

Creative Commons-Lizenz (neues Fenster)
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

Bleib sauber!

Gemeinsam für ein sauberes Linz

Halte deine Stadt sauber, weil es easy ist!

Mehr Info