Medienservice vom: 24.07.2023

Drainage des Montageplatzes der Eisenbahnbrücke Trockenheit ermöglicht die Sanierungsmaßnahmen gegen die starke Bodenverdichtung

Der städtische Geschäftsbereich Stadtgrün und Straßenbetreuung (SGS) betreut den 12.000 Quadratmeter großen, ehemaligen Montageplatz der neuen Eisenbahnbrücke in Urfahr. In einem Teilbereich des parkähnlichen Areals gibt es allerdings sehr starke Bodenverdichtungen, die eine ausreichende Versickerung von Regen- und Schmelzwasser behindern. Auf den Freizeitwiesen zwischen dem Sportplatz der SV Urfahr und der neuen Donaubrücke bleibt nach Regenfällen über längere Zeit das Wasser stehen. Dies verhindert einerseits die Nutzung der Wiesenflächen, andererseits kann sich auch die Flora nicht richtig entwickeln.  

In den nächsten Tagen setzen daher Mitarbeiter*innen des Geschäftsbereiches SGS versuchsweise Bohrungen bis in zwei Metern Tiefe. Die Löcher werden mit durchlässigem Kies verfüllt, so dass zukünftig das Wasser abrinnen kann. Das Team nutzt die derzeitige Trockenheit für die Drainage-Arbeiten, damit keine größeren Schäden an der bereits gewachsenen Wiese entstehen. 

ID Austria
im Enter_Tainer

Kostenlos registrieren!

Mit der ID-Austria sicher digital identifizieren - rasche und unbürokratische Registrierung im Enter_Tainer vor dem alten Rathaus.

Alle Termine