Bauen ohne Behörde

Weder eine Baubewilligung noch eine Bauanzeige ist erforderlich für nachstehende Bauvorhaben:

  • der Einbau von Sanitärräumen und der sonstige Innenausbau von bestehenden Gebäuden, soferne es sich nicht um einen baubewilligungspflichtigen Umbau bzw. um eine anzeigepflichtige Änderung oder Instandsetzung handelt
  • Baustelleneinrichtungen, wie Bauhütten, für die Dauer der Bauausführung
  • Bauvorhaben, die in Entsprechung eines baubehördlichen Auftrages ausgeführt werden
  • Stützmauern und freistehende Mauern bis zu einer Höhe von 1,5 m über dem Gelände, Einfriedungen zu Nachbargrundstücken bis zu 2 m Höhe über dem Erdboden, Wild- und Weidezäune
  • Lärm- und Schallschutzwände mit einer Höhe bis zu 3 m über dem jeweils tiefergelegenen Gelände
  • Veränderung der Höhenlage bis zu 1,5 m im Bauland
  • Pergolen
  • Parabolantennen
  • Spielhäuschen und ähnliche Einrichtungen auf Kinder- und Jugendspielplätzen
  • Schwimm- und sonstige Wasserbecken mit einer Tiefe bis zu 1,5 m und einer Wasserfläche bis zu 35
  • Fahrsilos mit Umfassungswänden bis zu 1,5 m
  • Folientunnels ohne Feuerungsanlagen zum Anbau von Pflanzen

Hinweis:
Auch bei nicht bewilligungspflichtigen bzw. nicht anzeigepflichtigen Bauvorhaben müssen die Vorschriften des Baurechts und des Flächenwidmungsplanes sowie Bebauungsplanes eingehalten werden. Es empfiehlt sich daher die MitarbeiterInnen des Geschäftsbereiches Bau- und Bezirksverwaltung zu kontaktieren.

Kontakte

  • Geschäftsbereich Bau- und Bezirksverwaltung

    Hauptstraße 1 - 5, 4041 Linz
    +43 732 7070
    E-Mail Adresse: bbv@mag.linz.at


    Montag und Donnerstag 7 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr, Dienstag und Mittwoch 7 bis 13.30 Uhr, Freitag 7 bis 14 Uhr.
Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu