Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Situation in Linz (Stand 7.7.2020)

Wenn Sie Beschwerden haben, die auf das Coronavirus hindeuten oder sich kürzlich in einem der Risikogebiete aufgehalten haben, rufen Sie bitte sofort unter der österreichweiten Rufnummer 1450 an (rund um die Uhr erreichbar!).

Verordnungen der Bezirksverwaltungsbehörde (Online-Amtstafel der Stadt Linz)
 

Bei einem Corona-Verdachtsfall wird nach speziellen Sicherheitskriterien vorgegangen, die vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz vorgegeben sind. Die erkrankte Person wird isoliert und einer Diagnostik unterzogen. Sämtliche Maßnahmen haben das Ziel, dass möglichst wenige Menschen in Österreich von dem Krankheitserreger infiziert werden.

Wenn Sie Symptome wie Fieber, Husten, Halsschmerzen und Atembeschwerden bemerken und Sie befürchten, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, kontaktieren Sie die telefonische Gesundheitsberatung unter der Telefonnummer 1450 oder telefonisch ihren Hausarzt. Die Mitarbeiter/innen der telefonischen Gesundheitsberatung 1450 geben individuelle, auf den Anrufer abgestimmte Auskünfte und Empfehlungen. Gehen Sie keinesfalls direkt zu einer Ärztin oder einem Arzt, um eine etwaige Ansteckung andere Personen zu verhindern.

Derzeit stehen in Oberösterreich bis zu zehn Drive-Ins zur Probenabnahme zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es pro Bezirk ein mobiles Team. Das Ergebnis langt in der Gesundheitsbehörde 24 bis 48 Stunden nach Testung ein. Jede Person, die auf einen mögliche COVID-19-Infizierung getestet wurde, wird von den Gesundheitsbehörden telefonisch oder via Mail kontaktiert und über das Ergebnis informiert - in der Regel innerhalb von 24 Stunden. 

Telefonische Informationen erhalten Sie hier:

  • Wenn Sie Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden, Verlust des Geschmackssinnes) aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte die Hotline 1450 zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung).
  • Coronavirus Hotline der AGES (+43 800) 555 621 (24-Stunden-Hotline), wenn es um allgemeine Informationen zu Übertragung, Symptomen und Vorbeugung geht.

Für alle anderen Fragen, die nicht konkret den Gesundheitszustand betreffen, bietet die AGES umfassende Informationen unter anderem auf ihrer Homepage an.
www.ages.at

  • Waschen Sie Ihre Hände häufig!
    Reinigen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit einer Seife oder Desinfektionsmittel.
  • Vermeiden Sie Händekontakt (Händeschütteln)!
  • Halten Sie Distanz!
    Halten Sie einen Abstand von mindestens einem Meter zwischen sich und allen anderen Personen ein, die husten oder niesen.
  • Berühren Sie nicht Auge, Nase und Mund!
    Hände können Viren aufnehmen und das Virus im Gesicht übertragen.
  • Achten Sie auf Atemhygiene!
    Halten Sie beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellenbogen oder einem Taschentuch bedeckt und entsorgen Sie dieses sofort.
  • Sorgen Sie für eine gute Raumlüftung!

Sicherheitsbestimmungen für den Parteienverkehr

Ab Dienstag, 07.07.2020, gilt wieder die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) in den Amtsgebäuden der Stadt Linz.

Erreichbarkeiten der Stadt Linz

BürgerInnen-Service-Center

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 7–18 Uhr
Freitag 7–14 Uhr

Kontakt:
Telefon: +43 732 7070
E-Mail: info@mag.linz.at

Alle Serviceleistungen werden wieder wie gewohnt angeboten.

Telefonisch ist das BürgerInnen-Service von Montag bis Freitag von 7 bis 18 Uhr erreichbar.

Übersicht zu einzelnen Leistungen:

  • Reisepässe und Personalausweise
    können wieder wie gewohnt beantragt werden, Terminvereinbarung wird aber angeraten, um Menschenansammlungen und Wartezeiten zu vermeiden. 
    Öffnungszeiten:
    Montag und Donnerstag 7–12.30 und 13.30–18 Uhr
    Dienstag und Mittwoch 7–13.30 Uhr
    Freitag 7–14 Uhr
  • Meldewesen
    Wohnsitzanmeldungen, Meldebestätigungen und Privathaushaltsbestätigungen werden bei der persönlichen Vorsprache im BürgerInnen-Service Center sofort erledigt. Persönliche Vorsprachen betreffend Auskunftssperren oder amtliche Abmeldungen sind nach Terminvereinbarung per E-Mail unter meldebehoerde@mag.linz.at oder telefonisch unter +43 732 7070-2264 möglich, sowie Montag bis Freitag zwischen 8 und 12 Uhr. Anfragen zu Auskunftssperren und amtlichen Meldeverfahren können auch per E-Mail gestellt werden.
    Öffnungszeiten:
    Montag und Donnerstag 7–12.30 und 13.30–18 Uhr
    Dienstag und Mittwoch 7–13.30 Uhr
    Freitag 7–14 Uhr
  • Fundbüro ist wieder geöffnet. 
    Öffnungszeiten:
    Montag und Donnerstag 14–18 Uhr
    Dienstag, Mittwoch, Freitag 7–13.30
  • Standesamt
    Persönliche Vorsprachen sind  ausschließlich mit Termin oder nach vorheriger telefonischer Abklärung möglich, bitte vereinbaren Sie diesen zeitgerecht. Der Zugang zum Standesamt erfolgt über den eigenen Eingang.
    Hochzeiten werden entsprechend der vom Bund vorgegebenen Maßnahmen wieder durchgeführt.
    Telefon: +43 732 7070-2530
    E-Mail: standesamt@mag.linz.at 
    Öffnungszeiten:
    Montag 8–12.30 und 14–18 Uhr
    Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 –12.30 Uhr
    Donnerstag 8–12.30 und 14–16 Uhr
  • Aufenthaltsrecht: Die Termine werden nach Vereinbarung im Terminkalender wieder regulär abgewickelt.
    Telefon: +43 732 7070-2461
    E-Mail: ar@mag.linz.at
    Öffnungszeiten:
    Montag 7–12.30 und 15–18 Uhr
    Dienstag und Mittwoch 7–13.30 Uhr
    Donnerstag 7–12.30 Uhr
    Freitag 7–12 Uhr

Archiv der Stadt Linz

  • Der Lesesaal des Archivs im 3. Stock des Neuen Rathauses (Zimmer 3043) ist nur nach Online-Terminvereinbarung für externe BenutzerInnen geöffnet.
  • Die Einsicht in Akten des Bauaktenarchivs erfolgt nur nach Online-Terminvereinbarung im Lesesaal des Archivs.
  • Meldebestätigungen aus der alten Meldekartei des Archivs zur Vorlage bei Behörden können nur schriftlich unter archiv@mag.linz.at angefordert werden.
  • Die Publikationen des Archivs können über den Internetshop oder unter archiv@mag.linz.at bestellt werden.

Frauenbüro

Das Frauenbüro ist Montag bis Freitag in der Zeit von 8–12 Uhr geöffnet. Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung, Termine sind auch außerhalb dieser Öffnungszeiten möglich. 

Telefon:+43 732 7070-1191
E-Mail: frauenbuero@mag.linz.at

Integrationsbüro

Das Integrationsbüro  ist Montag bis Freitag in der Zeit von 8–12 Uhr geöffnet. Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung, Termine sind auch außerhalb dieser  Öffnungszeiten möglich.

Telefon:+43 732 7070-1150
E-Mail: integration@linz.at

Der Parteienverkehr wird von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr wieder vollumfänglich aufgenommen. An Nachmittagen stehen Ihnen die zuständigen MitarbeiterInnen jedoch nur nach Terminvereinbarung zur Verfügung. Um sicherzustellen, dass die zuständigen MitarbeiterInnen für Ihr Anliegen jederzeit vollumfänglich zur Verfügung stehen und um Wartezeiten vor Ort zu minimieren, empfehlen wir Ihnen auch an den Vormittagen Termine zu vereinbaren.

Gerne können Sie unsere Serviceleistungen auch weiterhin telefonisch oder per E-Mail in Anspruch nehmen.

Persönliche Termine können unter folgenden Kontaktdaten vereinbart werden:

Kommunalsteuer und Finanzrecht

Abgaben

Einbringung
E-Mail: einbringung.as@mag.linz.at
Telefon: +43 732 7070-2435
Montag bis Freitag zwischen 8 und 12 Uhr

Parkraumbewirtschaftung
E-Mail: parkservice@mag.linz.at
Telefon: +43 732 7070-2433
Montag bis Freitag zwischen 8 und 12 Uhr

Verwaltungsstrafen
E-Mail: verwaltungsstrafen@mag.linz.at
Telefon: +43 732 7070-2483
Montag bis Freitag zwischen 8 und 12 Uhr

Öffnungszeiten und Parteienverkehr: 8–12 Uhr

Kontakt: 
Telefon: +43 732 7070
E-Mail: bbv@mag.linz.at

Der Parteienverkehr findet bis auf Weiteres bevorzugt auf elektronischem oder telefonischem Weg statt.

Wichtige Informationen:

  • Zutritt zur BBV bevorzugt nach vorheriger terminlicher Vereinbarung via Telefon oder E-Mail möglich.
  • Der Zutritt zu Büros ist, ausgenommen von begründeten Ausnahmefällen, nur einzeln möglich (z.B. wegen erforderlichem Dolmetsch)
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist für BesucherInnen verpflichtend,
  • MitarbeiterInnen sind entweder durch Plexiglas-Wände geschützt oder tragen bei direkten Kontakten ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Die Verhandlungstätigkeit wird wieder aufgenommen und Verhandlungen, insbesondere in Bau-, Betriebsanlagen-, Wasser-, Naturschutzrecht, werden wieder ausgeschrieben. 

Für Verhandlungen gilt:

  • Ortsaugenscheine außerhalb des Amtsgebäudes erfolgen unter unmittelbarer Beiziehung der Verfahrensparteien und Einhaltung des Mindestabstandes zwischen den Personen. Das Abfassen der Verhandlungsschrift erfolgt bis auf Weiteres im Amtsgebäude ohne Verfahrensparteien. Das Parteiengehör wird durch die nachträgliche Einräumung auf schriftlichem Weg gewahrt.
  • Sonstige Verhandlungen finden vorerst in größeren, speziell adaptierten Räumlichkeiten statt.
  • Für alle TeilnehmerInnen gilt verpflichtender Gebrauch eines Mund-Nasen-Schutzes. Im Ermessen der Verhandlungsleitung kann im Einzel- und Bedarfsfall davon abgesehen werden.
  • Handdesinfektion vor Betreten des Raumes.
  • Mindestabstand: 1 Meter.
  • PlanverfasserInnen sind angehalten, eine elektronische Präsentation der Pläne und Projekte vorzunehmen.

Abteilung Vorbeugender Brandschutz und Feuerpolizei:

  • Kein Parteienverkehr bis auf Weiteres.
  • Telefonische Erreichbarkeit täglich zwischen 7 und 14 Uhr bzw. Montag und Donnerstag zwischen 7 und 16 Uhr.
  • Feuerpolizeiliche Überprüfungen werden ab 18.5. wieder durchgeführt (unter Einhaltung der entsprechenden Sicherheits- bzw. Schutzvorkehrungen).

Termine für Besprechungen und persönliche Auskünfte im Neuen Rathaus sind bis auf Weiteres nur nach entsprechender Voranmeldung möglich. Bei persönlicher Vorsprache ist ein mechanischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die geltenden Abstandsregeln sind einzuhalten.

Telefon: +43 73207070 2601
E-Mail: gs@mag.linz.at

  • Auskünfte über die Corona-Pandemie
    Montag bis Freitag in der Zeit von 7:30 bis 17:00 Uhr
    Telefon: +43 732 7070-2630.
  • Impfstelle
    Die FSME-Impfaktion findet von 25. Mai bis einschließlich 3. Juli im Festsaal des Neuen Rathauses statt.
    Impfzeiten:
    Montag und Donnerstag jeweils 7:30 bis 11:30 Uhr und 14 bis 16:30 Uhr
    Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils 7:30 bis 11:30 Uhr

    Für alle anderen Impfungen ist eine Terminvereinbarung erforderlich.
    Telefon: +43 732 7070-2645
  • Mutterschutzbescheinigungen, Untersuchungen für Deutschkurse und Leichenpässe werden zu den geltenden Magistratsdienstzeiten gegen vorherige Terminvereinbarung ausgestellt.
    Telefon: +43 732 7070-2620
  • Tuberkulosestelle/Röntgen
    Untersuchungen und Beratungen von Tuberkuloseerkrankten nur nach vorheriger Terminvereinbarung.
    Öffnungszeiten Röntgen:
    Montag und Donnerstag 7:30 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr
    Telefon: +43 732 7070-2640

Direktion Kultur und Bildung

Öffnungszeiten/Parteienverkehr
Magistratsdienstzeiten
Für persönliche Vorsprachen wird um vorherige Terminvereinbarung ersucht. Schriftstücke können in der Pfarrgasse 7/4. Stock,  Raum P 400 zu den Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung abgegeben werden.

Erreichbarkeiten für BürgerInnen (Terminvergaben, Auskünfte etc.)
Telefon: +43 732 7070-1930 oder +43 732 7070-1931
E-Mail: kb@mag.linz.at

Abteilung Schule

Öffnungszeiten/Parteienverkehr
Montag: 7–12 Uhr und 13.30–18 Uhr
Dienstag: 7–13.30 Uhr
Donnerstag: 7–12.30 Uhr
Freitag: 7–14 Uhr

Für persönliche Vorsprachen wird um vorherige Terminvereinbarung ersucht. Schriftstücke können zu den Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung im Alten Rathaus im 4. Stock in der Abteilung abgegeben werden.

Erreichbarkeiten für BürgerInnen (Terminvergaben, Auskünfte etc.)
Telefon: +43 732 7070
E-Mail: schule@mag.linz.at 

Bildung - Schule im Service A–Z

Musikschule der Stadt Linz

Augrund der aktuellen Corona-Situation wird ab 3. Juli 2020 in der Musikschule Linz wieder auf Fernunterricht umgestellt. 

Öffnungszeiten des Service Centers

Montag bis Mittwoch: 7.30–16.30 Uhr
Donnerstag: 7.30–17.30 Uhr
Freitag: 7.30–12.00 Uhr

Weitere Informationen zum Unterrichtsbetrieb

Abteilung Linz Kultur Förderung

Öffnungszeiten/Parteienverkehr
Magistratsdienstzeiten
Für persönliche Vorsprachen wird um Terminvereinbarung gebeten. Ansuchen, Schriftstücke, etc. können jederzeit ohne Terminvereinbarung in der Pfarrgasse 7/4. Stock,  Raum P 400 abgegeben werden.

Erreichbarkeiten für BürgerInnen (Terminvergaben, Auskünfte etc.)
Telefon: +43 732 7070-1932 oder +43 732 7070-1936
E-Mail: lkf.kb@mag.linz.at
Kultur

Abteilung Linz Kultur Förderung – Salzamt

Öffnungszeiten/Parteienverkehr
Magistratsdienstzeiten
Persönliche Vorsprachen sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Erreichbarkeiten für BürgerInnen (Terminvergaben, Auskünfte etc.)
Telefon: +43 732 7070-1957
E-Mail: salzamt@mag.linz.at
Atelierhaus Salzamt

Abteilung Linz Kultur Projekte

Öffnungszeiten/Parteienverkehr
Magistratsdienstzeiten
Für persönliche Vorsprachen wird um Terminvereinbarung gebeten. Ansuchen, Schriftstücke, etc. können jederzeit ohne Terminvereinbarung in der Pfarrgasse 7/4. Stock,  Raum P 400 abgegeben werden.

Erreichbarkeiten für BürgerInnen (Terminvergaben, Auskünfte etc.)
Telefon: +43 732 7070-1938 oder +43 732 7070-1943
E-Mail: Lkp.kb@mag.linz.at

Wissensturm und Zweigstellen der Stadtbibliothek

Abteilung Stadtbibliothek

Erreichbarkeiten für BürgerInnen (Terminvergaben, Auskünfte etc.)
Telefon: +43 732 7070-0
E-Mail: bib@mag.linz.at

Weitere Informationen zum Bibliothektsbetrieb

Abteilung Servicemanagement

Öffnungszeiten/Parteienverkehr Servicecenter
Montag bis Donnerstag: 8–18 Uhr, Freitag: 8–14.30 Uhr

Erreichbarkeiten für BürgerInnen (Terminvergaben, Auskünfte etc.)
Telefon: +43 732 7070
E-Mail: wissensturm@mag.linz.at
Wissensturm

Veranstaltungen im Wissensturm finden derzeit nicht statt.

Abteilung Volkshochschule

Öffnungszeiten/Parteienverkehr
Persönliche Vorsprachen sind Montag bis Donnerstag: 8–18 Uhr, Freitag: 8–14.30 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Erreichbarkeiten für BürgerInnen (Terminvergaben, Auskünfte etc.)
Die MitarbeiterInnen sind telefonisch und per E-Mail  laut Website und Programmbuch erreichbar.
Telefon: +43 732 7070
E-Mail: vhs@mag.linz.at
Volkshochschule

Zeitplan für weitere schrittweise Öffnung:

  • Der Kursbetrieb der VHS im Wissensturm und in allen Zweigstellen wird voraussichtlich ab 17. August 2020 wieder aufgenommen. 

  • Davon ausgenommen sind ONLINE-Kurse und Kurse, die zu einem Abschlusszeugnis (Prüfung) führen. Diese werden verordnungsgemäß bereits wieder seit 18.5. im Präsenzbetrieb weitergeführt.

  • Nähere Informationen zu den einzelnen Kursen auf der Homepage. www.vhs.linz.at und wissensturm.linz.at

  • Das Lern-und Beratungszentrum LEWIS wird seit 18.5. mit eingeschränktem Betrieb, analog der Stadtbibliothek im Wissensturm, geöffnet sein.

  • Das gesamte Kurs- und Veranstaltungsprogramm ab Herbst 2020 ist seit 25. Mai 2020 online verfügbar. Anmeldungen dazu ebenfalls ab 25. Mai telefonisch und per email. Beratung nach persönlicher Terminvereinbarung im zuständigen Fachbereich jederzeit möglich.
     

Kontakt: 
Telefon:+43 732 7070-3000
E-Mail: ptu@mag.linz.at

Fachbereich Planung 

Dienstag und Freitag von 7 bis 12 Uhr ist eine Vorsprache ohne Voranmeldung möglich, darüber hinaus innerhalb der Magistratsdienstzeiten nach vorhergehender Terminvereinbarung. Damit Wartezeiten vermieden und die Abstandsregeln eingehalten werden können, empfehlen wir generell eine Terminvereinbarung.

  • Abteilung Stadtentwicklung
  • Abteilung Bebauungsplanung
  • Abteilung Verkehrsplanung
  • Abteilung Vermessung und Geoinformation

Fachbereich Technik und Umwelt 

Termine nach Vereinbarung

  • Abteilung Umwelttechnik 
  • Abteilung Gewerbe- und Sicherheitstechnik
  • Abteilung Wasserwirtschaft
  • Abteilung Bautechnik
  • Abteilung Umweltmanagement 

Planung, Technik und Umwelt 

Öffnungszeiten/Erreichbarkeit:
Montag–Freitag 8–12 Uhr

  • Rechtsvertretung Kinder und Jugendliche(Zahlungsverkehr Unterhalt, Vaterschaft)
    Telefon: +43 732 7070
    E-Mail: rkj.sjf@mag.linz.at 
    Montag bis Freitag ist von 8 bis 12 Uhr eine Vorsprache ohne Voranmeldung möglich, darüber hinaus nach vorhergehender Terminvereinbarung. Damit Wartezeiten vermieden und die Abstandsregeln eingehalten werden können, empfehlen wir generell eine Terminvereinbarung.
  • Chancengleichheit für Menschen mit Beeinträchtigungen
    Telefon: +43 732 7070-2753
    E-Mail: sjf@mag.linz.at 
    Parteienverkehr von 8 bis 12.30 Uhr und nach telefonischer Terminvereinbarung.
  • Jobimpuls
    Telefon: +43 732 7070-2748 oder +43 732 7070-2866
    E-Mail: jic.sjf@mag.linz.at
    Parteienverkehr von 8 bis 12 Uhr.
    Nähere Infos im Service A–Z
  • Erziehungshilfe
    Telefon: +43 732 7070-2830
    E-Mail: sjf@mag.linz.at
    Während der Magistrats-Öffnungszeiten sind die SozialarbeiterInnen telefonisch erreichbar. Es ist möglich, persönliche Termine mit ihrem/ihrer zuständigen SozialarbeiterIn zu vereinbaren.
  • Sozialpädagogische Betreuung, Pflegekinder und Adoption
    Die Abteilung ist in vollem Umfang und zu den angegebenen Öffnungszeiten erreichbar.
    Nähere Infos im Service A–Z
  • Sozialberatung
    Die Abteilung ist zu den angegebenen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar. Es ist möglich, bei Bedarf persönliche Termine zu vereinbaren.
    Nähere Infos im Service A-Z
  • Bedarfsorientierte Mindestsicherung (Sozialhilfe)
    Telefon: +43 732 7070
    E-Mail: sjf@mag.linz.at
    Bis auf Weiteres findet Parteienverkehr nur nach Terminvereinbarung statt.
    Zu diesem Zweck nehmen Sie bitte telefonisch oder elektronisch Kontakt mit Ihrem/Ihrer zuständigen Sachbearbeiter/in auf.

    Anträge auf Sozialhilfe, diverse Dokumente und Unterlagen sind in der Erstanlaufstelle (Neues Rathaus, Erdgeschoss) einzubringen, die täglich in der Zeit von 8 bis 12 Uhr besetzt ist. Dort erhalten Sie auch allgemeine Informationen zur Sozialhilfe und Bedarfsorientierten Mindestsicherung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Anträge und Unterlagen entweder elektronisch unter sjf@mag.linz.at einzubringen oder per Post zu übermitteln.
    Nähere Infos im Service A–Z

  • Verrechnung Alten- und Pflegeheime
    Telefon: +43 732 7070
    E-Mail: sjf@mag.linz.at
    Die Abteilung ist während der offiziellen Magistrats-Öffnungszeiten telefonisch erreichbar. KlientInnen werden an den/die gemäß der geltenden Buchstabeneinteilung zuständige/n SachbearbeiterIn weitergeleitet. Parteienverkehr ist nach Bedarf nur nach Absprache mit der zuständige/n MitarbeiterIn möglich.
    Anträge, Dokumente und sonstige Unterlagen können per Post übermittelt sowie per E-Mail eingebracht werden oder persönlich im Eingangsbereich des Neuen Rathaus abgegeben werden.

Es liegen keine Einschränkungen des Dienstbetriebes vor. 

Behördenwege daheim erledigen – digitale Services bevorzugt

Die Stadt Linz bittet alle Linzerinnen und Linzer aufgrund der aktuellen Situation anstatt persönlicher Vorsprachen beim Magistrat, die digitalen Services zu nutzen.

Wichtige digitale Angebote und Formulare der Stadt Linz
 

Weitere Informationen der Stadt Linz

Wie vom Land Oberösterreich verlautbart, sind sämtliche Kinderbetreuungseinrichtungen in Linz im Zeitraum von Freitag 3. Juli bis Freitag 10. Juli 2020 geschlossen.

Die Stadt Linz stellt somit den Regelbetrieb in den städtischen Kindergärten, Horten und Krabbelstuben in diesem Zeitraum ein. Die Tagesbetreuung für Kinder von Eltern, die keine andere Möglichkeit zur Kinderbetreuung haben, ist jedoch an den gewohnten Standorten gesichert. Das bedeutet, dass bis auf Weiteres sämtliche Standorte von Kindergärten, Horten und Krabbelstuben für Betreuungs-Notfälle geöffnet bleiben.

Eltern werden gebeten, ihre Kinder nur im äußersten Notfall in eine Betreuungseinrichtung zu bringen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird ab 3. Juli 2020 in der Musikschule Linz wieder auf Fernunterricht umgestellt. Die Schule ist wieder geschlossen.

Das Musikschule Open-Air am 03.07.2020 am Herbert-Bayer-Platz musste leider abgesagt werden! 

in Anbetracht der derzeitigen Situation mit Covid-19, möchten wir Sie über die zu beachtende Rechtslage laut Lockerungsverordnung des Gesundheitsministeriums, BGBl Nr. 197/2020 idF. BGBl Nr. 266/2020 informieren (Stand: 01.07.2020).

Bis 30. Juni 2020

  • Veranstaltungen mit/ohne zugewiesene(n) und gekennzeichnete(n) Sitzplätze bis zu 100 Personen

Ab 1. Juli 2020

  • Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen:
    • im geschlossenen Raum bis zu 250 Personen
    • im Freiluftbereich bis zu 500 Personen
  • Veranstaltungen ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze: 100 Personen
  • Ab 100 Personen: COVID-19 Präventionskonzept und Bestellung eines COVID-19 Beauftragten (kann auch Veranstalter selbst sein)

Ab 1. August 2020

  • Veranstaltungen ohne Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen, unabhängig von Veranstaltungsbewilligungen nach Oö. Veranstaltungssicherheitsgesetz (Bewilligung ab 300 Besucher):
    • im geschlossenen Raum bis zu 500 Personen
    • im Freiluftbereich bis zu 750 Personen
  • Veranstaltungen mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen:
    • im geschlossenen Raum bis zu 1.000 Personen
    • im Freiluftbereich bis zu 1.250 Personen
  • Veranstaltungen ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze (keine Maskenpflicht): bis zu 200 Personen
  • Ab 100 Personen: COVID-19 Präventionskonzept und Bestellung eines COVID-19 Beauftragten (kann auch Veranstalter selbst sein)

Ab 1. September 2020

  • Veranstaltungen mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen:
    • im geschlossenen Raum bis zu 5.000 Personen
    • im Freiluftbereich bis zu 10.000 Personen  
       

Notwendige Inhalte eines COVID-19 Präventionskonzepts

  1. Regelung zur Steuerung von Besucherströmen (z.B. Verwendung von Ordnern, die den Besucherfluss im Eingangsbereich steuern)
  2. Spezifische Hygienemaßnahmen (z.B. Aufstellen von Desinfektionsmittel)
  3. Regelungen zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2 Infektion (wie/wo werden infizierte Personen abgesondert, wenn nötig?)
  4. Regelung betreffend die Nutzung sanitäre Einrichtungen (z.B. Kontrolle der Abstände auf den Toiletten)
  5. Regelungen betreffend die Verabreichung von Speisen und Getränken (Gastroregelungen laut der COVID-19 Lockerungsverordnung)

Hinweis:

  • Die Vorlage des Präventionskonzepts ist bei anzeigepflichtigen Veranstaltungen nach dem Oö. Veranstaltungssicherheitsgesetz, notwendig,
  • bei meldepflichtigen Veranstaltung (Kleinveranstaltungen unter 300 Personen), muss dieses zur etwaigen Kontrolle bei der Veranstaltung, bereitgehalten werden.

Allgemeine Bestimmungen für alle Veranstaltungen

Gemäß COVID-19-Lockerungsverordnung des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, ist bei sämtlichen Veranstaltung Folgendes zu beachten:

  • 1 Meter Abstand zu Personen, welche nicht im gemeinsamen Haushalt leben; bei zugewiesenen Sitzplätzen ist Personen, welche einer Besuchergruppe angehören (maximal 4 Erwachsene + Kinder), das Unterschreiten des 1 Meter Abstand gestattet
  • Maskenpflicht in geschlossenen Räumen ab 200 Personen (ausgenommen am zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplatz bzw. bei der Einnahme von Essen und Getränken)

Hinweise

  • Eine etwaige Beschränkung hinsichtlich der notwendigen Quadratmeteranzahl pro Veranstaltungsteilnehmer besteht zum derzeitigen Zeitpunkt nicht mehr.
  • Veranstalter und Personen die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind, sind nicht in die beschränkte Personenanzahlt der Veranstaltung einzurechnen.
  • Ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze bleiben Veranstaltungen auch in den Monaten Juli und August 2020 mit 100 Personen beschränkt.

Antrag und COVID-19 Präventionskonzept

Bei Veranstaltungen zwischen 501 und 1.250 BesucherInnen muss mindestens 4 Wochen vorVeranstaltungsbeginn ein Antrag bei der Bezirksverwaltungsbehörde, unter Vorlage eines COVID-19 Präventionskonzepts, gestellt werden.

Dieser Antrag samt Präventionskonzept ist unabhängig von der Veranstaltungsmeldung (bis 300 Personen) bzw. einer Veranstaltungsanzeige (über 300 Personen), nach Oö. Veranstaltungssicherheitsgesetz erforderlich.

Die Bildungsdirektion Oberösterreich bietet Eltern und Erziehungsberechtigten Anregungen zur Vorbereitung von kindergartenpflichtigen Kindern auf den Schuleintritt. Diese können auf freiwilliger Basis im häuslichen Familienalltag umgesetzt werden. 

Elterninformation zur Vorbereitung für den Schuleintritt (PDF, 57 KB)

Sportstätten im Freien:

  • Erlaubt ist das Betreten sämtlicher Sportstätten im Freien. Zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist ein 2-Meter-Abstand während der Sportausübung einzuhalten.
  • SpitzensportlerInnen können bei Mannschaftssportarten im Freiluftbereich den 2-Meter-Abstand unterschreiten, wenn ein COVID-19-Präventionskonzept erstellt wurde und die Einhaltung laufend kontrolliert wird.
  • Alle SportlerInnen, TrainerInnen und BetreuerInnen sind vor Aufnahme des Trainings- bzw. Wettkampfbetriebes zu testen.
  • Erkrankt eine dieser Personen, sind die kommenden 14 Tage sämtliche SpielerInnen, TrainerInnen und BetreuerInnen vor einem Spiel zu testen (nicht vor Trainings!).

Sportstätten in Innenräumen:

  • Diese dürfen wie bisher nur von SpitzensportlerInnen betreten werden. Ein 2-Meter-Abstand ist einzuhalten, 20m² pro Person sind vorzusehen.

Allgemein:

  • BetreuerInnen, TrainerInnen und SchiedsrichterInnen dürfen die Sportstäten unter den oben genannten Regelungen ebenfalls betreten.
  • Medien dürfen die Sportstätten ebenfalls betreten – ein 2-Meter-Abstand ist einzuhalten.
     

Seit 15.6.2020 können in den Seniorenzentren wieder Besuche ohne vorherige Terminvereinbarung stattfinden!

Um die Herausforderungen weiterhin gemeinsam zu meistern, beachten Sie bitte beim Eintritt in unsere Seniorenzentren die allgemeinen Hygienerichtlinien. Wenn Sie Anzeichen von Krankheitssymptomen aufweisen, nehmen Sie bitte Abstand von einem Besuch.

Seit 2. Juni 2020 sind die Tageszentren wieder geöffnet. Es wird vorerst mit Kleingruppen gestartet. Die Seniorenclubs (Clubs Aktiv) starten schrittweise ab 15. Juni 2020. 

Seit 2. Juni 2020 sind die Tageszentren wieder geöffnet. Es wird vorerst mit Kleingruppen gestartet. Die Seniorenclubs (Clubs Aktiv) starten schrittweise ab 15. Juni 2020. 

Zentrale Anlaufstelle des Landes Oberösterreich für 24-Stunden-Betreuung

Wenn sich Lücken oder längere Ausfälle in der 24-Stunden-Betreuung abzeichnen, kann das an die zentrale 24-Stunden-Betreuungshotline gemeldet werden. Die MitarbeiterInnen der Anlaufstelle klären Betreuungsalternativen ab und koordinieren diese. 

Hotline des Landes Oberösterreich zur 24-Stunden-Betreuung

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Telefon: +43 732 7720-78333 

Der Linzer Solidaritätsfonds umfasst insgesamt eine Million Euro und richtet sich sowohl an selbständige UnternehmerInnen und Gewerbetreibende als auch an ArbeiterInnen, Angestellte sowie arbeitslose Menschen mit Hauptwohnsitz Linz, die durch die Corona-Krise in Notlagen geraten sind. Förderungen können ab sofort auf beantragt werden

Informationen, Richtlinien und Anträge zum Linzer Solidaritätsfonds

Die Stadt Linz setzt eine Reihe von Maßnahmen, um die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie für die Linzer Kunst- und Kulturschaffenden sowie Kulturvereine zu mildern. Das sind insbesondere eine vorübergehende Abweichen von den städtischen Förderrichtlinien sowie zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen für freischaffende KünstlerInnen.

Mehr dazu

Informationen zu COVID-19 speziell für Wirtschaftstreibende

In einem speziell für die Wirtschaftstreibenden eingerichteten Bereich werden Links zu Informationen und Support  für Unternehmen geboten.

Mehr dazu

Hotline der Wirtschaftskammer Oberösterreich

Das Service-Center der WKOÖ ist bis auf Weiteres von Montag bis Freitag von 7 bis 18 Uhr und am Wochenende von 9 bis 18 Uhr unter der WKOÖ-Hotline 05-90909 oder via E-Mail an service@wkooe.at erreichbar.

Informationen für UnternehmerInnen (WKOÖ)

Die Ausstellungen der Museen der Stadt Linz können seit 2. Juni unter Auflage der von der Regierung vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen wieder besucht werden. Es dürfen maximal 140 Personen das LENTOS und 28 Personen das NORDICO gleichzeitig besuchen, um die geforderte Quadratmeterzahl pro Person einzuhalten. Veranstaltungen und Führungen werden vorerst nicht stattfinden.

Auf dem Programm stehen, neben den Sammlungspräsentationen, Ausstellungen von Josef Bauer und Jakob Lena Knebl im LENTOS sowie Egon Hofmann im NORDICO.

LENTOS Kunstmuseum Linz

NORDICO Stadtmuseum Linz

Corona-Bot der Stadt Linz

Die Stadt Linz bietet Bürgerinnen und Bürgern ab sofort einen weiteren, direkten Informationskanal zum Thema Coronavirus an. Ein eigener Chatbot, der auch von der Bundeshauptstadt Wien verwendet wird, gibt Antworten zu Fragen, die das grassierende Virus betreffen: von österreichweiten Maßnahmen, über Arbeitsrecht, Vorbeugung, Reise, Verkehr bis hin zu aktuellsten Entwicklungen den Schulbetrieb betreffend. Die Infos stammen aus absolut sicheren Quellen, wie den Websites von Bundesministerien, der Österreichischen Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) oder anderen öffentlichen, verifizierten Quellen.

Corona-Bot der Stadt Linz

Corona-Bot der Stadt Linz
 

Newsletter der Stadt Linz

Bleiben Sie auf dem Laufenden – täglich aktuelle Entwicklung zu COVID19 im Info-Newsletter der Stadt Linz.

Jetzt abonnieren

Presseaussendungen der Stadt Linz zum Coronavirus

 

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz zum Thema Coronavirus, unter anderem zur Kinderbetreuung ab 3. Juli. Allgemeine und bundesweite Fragen beantwortet ein Corona-Chatbot.

Mehr dazu