Ganztagsschulen - Antrag auf Aufnahme

Die Tarife der städtischen Ganztagsschulen werden auf Basis von Gemeinderatsbeschlüssen festgesetzt.

Besuchsgebühr:
Grundlage für die Berechnung ist die Höhe des Haushaltsbruttoeinkommens abzüglich des Familienabsetzbetrages. Der Familienabsetzbetrag beträgt bei einem Haushalt mit einem Kind € 1.524,00 und zusätzlich € 126,00 für jedes weitere Kind. Aus der sich daraus ergebenden Bemessungsgrundlage wird der Tarif wie folgt festgesetzt:

Die Besuchsgebühr besteht aus einen Grundtarif und einem Tagestarif, der sich nach der Anzahl der Besuchstage richtet.

Der Grundtarif beträgt 2 % der Bemessungsgrundlage bei einer Betreuung bis 16 Uhr. Wird eine längere Betreuung angeboten, erhöht sich die Grundgebühr um 0,5 % der Bemessungsgrundlage pro Stunde.

Der Tagestarif beträgt 0,1 % der Bemessungsgrundlage pro Tag, wobei pro Monat mindestens 10 Betreuungstage in Anspruch genommen werden müssen.

Die Obergrenze für die Bemessungsgrundlage liegt bei derzeit € 2.541,00.

Aufnahme von Nicht-Linzer-Kindern:

Für Nicht-Linzer-Kinder wird jedenfalls bei der Berechnung eine Bemessungsgrundlage von € 2.541,00 zugrunde gelegt.

Essensbeitrag:

Der Essensbeitrag wird ebenfalls auf Basis des Haushaltsbruttoeinkommens errechnet und beträgt:

  • Bei 5 Besuchstagen pro Woche 1,5 % des Haushaltsbruttoeinkommens, mindestens jedoch € 23,53 und maximal € 80,23.
  • Bei 4 Besuchstagen pro Woche 1,3 % des Haushaltsbruttoeinkommens, mindestens jedoch € 20,32 und maximal € 67,40.
  • Bei 3 Besuchstagen pro Woche 1,2 % des Haushaltsbruttoeinkommens, mindestens jedoch € 16,04 und maximal € 58,83.
  • Bei 2 Besuchstagen pro Woche 1 % des Haushaltsbruttoeinkommens, mindestens jedoch € 11,76 und maximal € 50,27.

Zur Entlastung von Mehr-Kind-Familien (zwei oder mehr Kinder in einer städtischen Betreuungseinrichtung) ist eine Geschwisterregelung vorgesehen. Für das zweite Kind beträgt der Essensbeitrag 80 % bzw. für jedes weitere Kind 70 %.

Die Besuchsgebühr und der Essensbeitrag werden gemeinsam neunmal jährlich vorgeschrieben. Der Betreuungsbeitrag sowie der Mindest- und Höchstbeitrag beim Essen werden einmal jährlich (März) nach dem Verbraucherpreisindex angepasst..

Die Formulare müssen in der zuständigen Schule abgegeben werden.

Formulare und Onlinedienste zu diesem Thema

Kontakte

  • Geschäftsbereich Kultur und Bildung/ Schulen

    Hauptplatz 1, 4041 Linz
    +43 732 7070
    E-Mail Adresse: schule@mag.linz.at


    Montag 7 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr, Dienstag 7 bis 13.30 Uhr, Donnerstag 7 bis 12.30 Uhr, Freitag 7 bis 14 Uhr
Zukunft
mitgestalten!
Zukunft mitgestalten!

Mit der neuen Beteiligungsplattform des Linzer Innovationshauptplatzes die Zukunft unserer Stadt aktiv mitgestalten. Jetzt Ideen einreichen, bewerten und mitdiskutieren!

Mehr dazu