Informationen zur Corona-Impfung in Linz

Die direkte Terminbuchung des Impftermins für alle Personen ab dem vollendeten 12. Lebensjahr mit Hauptwohnsitz Oberösterreich ist seit 2. Juni auf der offiziellen Terminvergabeplattform des Landes Oberösterreich möglich. Hier können alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher, die sich gegen Covid-19 impfen lassen möchten, direkt einen Termin buchen.

Verfügbare Impftermine werden für sechs bis acht Wochen im Vorhinein angezeigt und laufend ergänzt. Der verwendete Impfstoff ist bereits beim Termin ersichtlich.

Hinweis: Die Covid-19-Schutzimpfung ist gratis und NICHT verpflichtend!

Oberösterreich impft – Infoplattform und Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung

„Pop-up“-Impfstraße im Passage Linz

Eine „Pop-up“-Impfstraße öffnete am Mittwoch, 7. Juli im Einkaufszentrum Passage Linz (Landstraße 17 – 25). Bis zu 130 Menschen täglich erhalten ohne vorhergehende Terminanmeldung eine Covid-19-Schutzimpfung. Eigene Räumlichkeiten im Einkaufszentrum und erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des oberösterreichischen Roten Kreuzes in der Impfstraße garantieren einen reibungslosen Ablauf, wie auch in den dauerhaften, bereits bestehenden Impfstraßen des Landes OÖ. Die gängigen Hygiene- und Aufklärungsstandards inkl. Arztgespräch vor der Impfung werden damit selbstverständlich auch garantiert.

Als Impfstoff wird Johnson & Johnson zum Einsatz kommen. Dieser ermöglicht eine Vollimmunisierung bereits nach einer einzelnen Impfung. Eine vorhergehende Anmeldung oder eine Terminbuchung sind für Impfwillige nicht notwendig. 

Öffnungszeiten Impfstraße/Passage Linz:
Mittwoch bis Freitag von 9:30 Uhr bis 14.30 Uhr und 15 bis 17:30 Uhr
Samstags 9:30 bis 14.30 Uhr und 15 bis 17 Uhr

Info-Hotline des Sozialministeriums

Für allgemeine Fragen zur Impfung steht auch die Info-Hotline des Sozialministeriums und der AGES unter der Telefonnummer 0800 555 621 sieben Tage in der Woche, von 0 bis 24 Uhr, zur Verfügung.

Informationen des Sozialministeriums zur Corona-Schutzimpfung

Fragen und Antworten

Das Land Oberösterreich hat am 29. Mai 2021 die Anmeldung für die Covid-19-Schutzimpfung für alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern freigegeben (entsprechend der Zulassung der Europäischen Arzneimittelagentur).  Verfügbare Impftermine werden für sechs bis acht Wochen im Vorhinein angezeigt und laufend ergänzt.

Oberösterreich impft – Infoplattform und Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung

Sollten Sie den zweiten Impf-Termin nicht einhalten können, haben Sie die Möglichkeit diesen auf der Website des Landes zu verschieben und selbst einen neuen Termin zu buchen. ACHTUNG: Der bestehende Termin muss vorab storniert werden – erst dann können Sie den zweiten Impf-Termin online buchen.

Zur Online-Impf-Terminvereinbarung des Landes

Die Impfungen für LinzerInnen über 65 Jahre werden nach erfolgter Voranmeldung durch MitarbeiterInnen des Roten Kreuzes im Design Center, Europaplatz 1, 4020 Linz, durchgeführt. Der Zugang ist barrierefrei erreichbar.

Zudem steht seit 19. Juli der Corona-Impfbus allen impfwilligen Personen an mehreren Standorten zur Verfügung. Nähere Informationen, Haltestellen und Fahrplan sind auf https://www.linz.at/impfbus.php zu finden.

Derzeit sind in Österreich zwei mRNA-Impfstoffe sowie zwei Vektor-Impfstoffe zugelassen. Die Impfstoffe sind ab dem vollendeten 16. Lebensjahr (Comirnaty von Pfizer) bzw. vollendeten 18. Lebensjahr (COVID-19-Vaccine Moderna, Vaxzevria von AstraZeneca und COVID-19 Vaccine Janssen) zugelassen und können laut Empfehlung in allen Personengruppen unter Berücksichtigung der Fachinformation eingesetzt werden.

Die Impfstoffe werden bedingt durch deren Eigenschaften in unterschiedlichen Settings angeboten. Darüber hinaus hängt es davon ab, in welchen Mengen die einzelnen Impfstoffe verfügbar sind. Zudem werden die verschiedenen Impfstoffe zu unterschiedlichen Zeiten geliefert bzw. auf den Markt kommen, sodass eine freie Wahl auch auf Grund der jeweiligen Verfügbarkeit nicht möglich ist, ähnlich, wie wir das von den saisonalen Grippeimpfstoffen kennen.

Die Verteilung der Impfstoffe auf die Impfstraßen erfolgt nach logistischen Gesichtspunkten und aktueller Verfügbarkeit. Aufgrund kurzfristiger Lieferengpässe bzw. Stornierungen von zugesagten Liefermengen ist es auch nicht möglich vorab nähere Auskünfte zu den Impfstoffen in den jeweiligen Impfstraßen zu geben.

Letztendlich ist die Impftauglichkeit eine Entscheidung des Impfarztes/der Impfärztin vor Ort. In jedem Fall findet vor der Impfung in der Impfstraße ein Aufklärungsgespräch mit dem Arzt/der Ärztin vor Ort statt.

Weitere Informationen sind auf der Informationsseite des Bundesministeriums zu finden:

https://www.sozialministerium.at/Corona-Schutzimpfung.html
 

Wie viele andere Impfungen auch wird die Injektion in den Muskel des Oberarms gesetzt. Die Impfung wird von den AmtsärztInnen und medizinischem Fachpersonal der städtischen Gesundheitsbehörde durchgeführt.

Die Impfung ist kostenlos.

Frag ELLI!

Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu