Flächendeckende Kurzparkzone

Ab 1. Oktober 2001 wurden die einzelnen gebührenpflichtigen Kurzparkzonen in der Linzer Innenstadt zu einer flächendeckenden Zone zusammengefasst. 32 gekennzeichnete Zufahrtswege führen zur neuen Kurzparkzone, die von der Promenade, Domgasse, Zollamt- und Fabrikstraße im Norden begrenzt ist; im Osten zieht sich das Gebiet von der Kaisergasse über die Eisenhand- und Körnerstraße bis zur Kantstraße; im Süden bilden die Blumauer-, Land-, Stelzhamer-, Volksgarten-, Böhmerwald- und Kärntnerstraße die Grenze der Zone, die sich im Westen bis zur Waldeggstraße, Keller-, Sandgasse und Hopfengasse sowie in der Kapuzinerstraße fortsetzt.

Bei der Einfahrt in die Innenstadt kündigen links und rechts der Straße angebrachte große Tafeln den Beginn der gebührenpflichtigen Zone an. Auf diesen Tafeln ist, so wie bisher, der Zeitraum ersichtlich in dem für das Parken eine Gebühr entrichtet werden muss (Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 18.30 Uhr, Samstag von 8 Uhr bis 12 Uhr). Die maximale Parkdauer beträgt 90 Minuten. Zusätzlich zu diesen Vorschriftszeichen wird ein 1 m breiter blauer Balken, der quer über die Fahrbahn verläuft, den Beginn der neuen Parkzone signalisieren. Zusätzlich sind blaue Kurzparkzonenmarkierungen entlang der Gehsteigkanten in der Innenstadt angebracht.

Hinweis
Innerhalb der neuen blauen Zone bleiben die beschilderten Lade-, bzw. Halte- und Parkverbotszonen sowie die Behindertenparkplätze wie bisher existent; wir machen Sie aber darauf aufmerksam, dass unabhängig von diesen Verkehrsbeschränkungen die parkgebührenrechtlichen Vorschriften zu beachten sind.

Ausnahme
Einspurige Fahrzeuge können gebührenfrei und ohne zeitliche Beschränkung geparkt werden

Infomaterial zu diesem Thema

Kontakte

  • Geschäftsbereich Abgaben und Steuern

    Hauptstraße 1 - 5, 4041 Linz
    +43 732 7070
    E-Mail Adresse: parkservice@mag.linz.at


    Montag und Donnerstag 7 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr, Dienstag und Mittwoch 7 bis 13.30 Uhr, Freitag 7 bis 14 Uhr