Pellets- oder Hackschnitzelanlagen

Die Stadt Linz fördert in Kooperation der Linz AG im Linzer Stadtgebiet die Errichtung von Pellets- und Hackschnitzelanlagen zur Warmwasserbereitung und/oder als Heizung für Privatpersonen und WohnbauträgerInnen.
Einschränkung: Förderbar ist die Errichtung von Anlagen nur in jenen Bereichen der Stadt Linz, die nicht mit Fernwärme oder Erdgas versorgt sind.

Voraussetzungen für die Förderung:

  • Pellets- oder Hackschnitzelanlage muss in Linz installiert sein.
  • Die nächstgelegene Fernwärme- oder Erdgasleitung muss weiter als 50 m von der Anlage entfernt sein.
  • Eingereichte Rechnungen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.

Vorgangsweise:

  • Antrag mit untenstehendem Formular herunterladen
  • Die weitere Vorgangsweise ist in den Erläuterungen im Förderformular beschrieben

Förderhöhe:

  • Förderbetrag für Anlagen bis zu 50 kW Nennwärmeleistung: 10 % der Anlagekosten, max. Förderhöhe: € 1.500,--
  • Bei Anlagen mit einer Nennwärmeleistung über 50 kW wird pro darüber liegendem kW ein zusätzlicher Förderbetrag von € 30,-- gewährt.
  • Die Förderung erfolgt in Form eines einmaligen Zuschusses. 

Förderungsrichtlinien

Formulare und Onlinedienste zu diesem Thema

Weiterführende Links

Kontakte

  • Informationen zum Coronavirus

    Seit 07.07.2020 gilt wieder die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) in den Amtsgebäuden der Stadt Linz

  • Geschäftsbereich Planung, Technik und Umwelt

    Hauptstraße 1-5, 4041 Linz
    +43 732 7070
    E-Mail Adresse: wilfried.hager@mag.linz.at


    Persönliche Vorsprachen sind aufgrund von COVID-19 nur mit Termin möglich.
Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz zum Thema Coronavirus, unter anderem zur Kinderbetreuung ab 3. Juli. Allgemeine und bundesweite Fragen beantwortet ein Corona-Chatbot.

Mehr dazu