Pellets- oder Hackschnitzelanlagen

Die Stadt Linz fördert in Kooperation mit der Linz AG im Linzer Stadtgebiet die Errichtung von Pellets- und Hackschnitzelanlagen zur Warmwasserbereitung und/oder als Heizung für Privatpersonen und WohnbauträgerInnen.
Einschränkung: Förderbar ist die Errichtung von Anlagen nur in jenen Bereichen der Stadt Linz, die nicht mit Fernwärme versorgt sind.

Voraussetzungen für die Förderung:

  • Pellets- oder Hackschnitzelanlage muss in Linz installiert sein.
  • Die nächstgelegene Fernwärmeleitung muss weiter als 25 m von der Anlage entfernt sein.
  • Eingereichte Rechnungen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.

Vorgangsweise:

  • Antrag mit untenstehendem Formular herunterladen
  • Die weitere Vorgangsweise ist in den Erläuterungen im Förderformular beschrieben

Förderhöhe:

  • Förderbetrag für Anlagen bis zu 50 kW Nennwärmeleistung: 10 % der Anlagekosten, max. Förderhöhe: € 1.500,--
  • Bei Anlagen mit einer Nennwärmeleistung über 50 kW wird pro darüber liegendem kW ein zusätzlicher Förderbetrag von € 30,-- gewährt.
  • Die Förderung erfolgt in Form eines einmaligen Zuschusses. 

Förderungsrichtlinien

Formulare und Onlinedienste zu diesem Thema

Weiterführende Links

Kontakte

Corona-
Massentests
Corona-Massentests in Linz

Aktuelle Informationen der Stadt Linz zu den Massentests von 11. bis 14. Dezember 2020

Mehr dazu