Pellets- oder Hackschnitzelanlagen

Die Stadt Linz fördert in Kooperation mit der Linz AG im Linzer Stadtgebiet die Errichtung von Pellets- und Hackschnitzelanlagen zur Warmwasserbereitung und/oder als Heizung für Privatpersonen und WohnbauträgerInnen.
Einschränkung: Förderbar ist die Errichtung von Anlagen nur in jenen Bereichen der Stadt Linz, die nicht mit Fernwärme versorgt sind.

Voraussetzungen für die Förderung:

  • Pellets- oder Hackschnitzelanlage muss in Linz installiert sein.
  • Die nächstgelegene Fernwärmeleitung muss weiter als 25 m von der Anlage entfernt sein.
  • Eingereichte Rechnungen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.

Vorgangsweise:

  • Antrag mit untenstehendem Formular herunterladen
  • Die weitere Vorgangsweise ist in den Erläuterungen im Förderformular beschrieben

Förderhöhe:

  • Förderbetrag für Anlagen bis zu 50 kW Nennwärmeleistung: 10 % der Anlagekosten, max. Förderhöhe: € 1.500,--
  • Bei Anlagen mit einer Nennwärmeleistung über 50 kW wird pro darüber liegendem kW ein zusätzlicher Förderbetrag von € 30,-- gewährt.
  • Die Förderung erfolgt in Form eines einmaligen Zuschusses. 

Förderungsrichtlinien

Formulare und Onlinedienste zu diesem Thema

Weiterführende Links

Kontakte

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz, Sicherheitsbestimmungen und Erreichbarkeiten sowie oft gestellte Fragen rund um COVID-19 und zur Corona-Impfung.

Mehr dazu