Pellets- oder Hackschnitzelanlagen in privaten Haushalten

Die Stadt Linz fördert in Kooperation der Linz AG innerhalb des Stadtgebietes die Errichtung von Pellets- und Hackschnitzelanlagen zur Warmwasserbereitung und/oder als Heizung in jenen Stadtteilen, die nicht mit Fernwärme oder Erdgas versorgt sind bzw. in naher Zukunft versorgt werden können.

Voraussetzungen für die Förderung:

  • Pellets- oder Hackschnitzelanlage muss in Linz installiert sein.
  • Die Anlage muss sich in einem größeren Abstand als 50 m von der nächstgelegenen Fernwärme- oder Gasleitung befinden.
  • Eingereichte Rechnungen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.

Vorgangsweise:

  • Antrag mit untenstehendem Formular herunterladen
  • Die weitere Vorgangsweise ist in den Erläuterungen im Förderformular beschrieben

Förderhöhe:

  • Förderbetrag für Anlagen bis zu 50 kW Nennwärmeleistung
    10 % der Anlagekosten, max. Förderhöhe: € 1.500,--
  • Bei Anlagen mit einer Nennwärmeleistung über 50 kW wird pro darüber liegendem kW ein zusätzlicher Förderbetrag von € 30,--gewährt.
  • Die Förderung erfolgt in Form eines einmaligen Zuschusses. 

Förderungsrichtlinien

Formulare und Onlinedienste zu diesem Thema

Weiterführende Links

Kontakte

  • Geschäftsbereich Planung, Technik und Umwelt

    Hauptstraße 1-5, 4041 Linz
    +43 732 7070
    E-Mail Adresse: wilfried.hager@mag.linz.at


    Montag und Donnerstag 7 bis 12.30 Uhr und 13:30 bis 18 Uhr, Dienstag und Mittwoch 7 bis 13.30 Uhr, Freitag 7 bis 14 Uhr
Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu